CPU throttling direkt nach dem Hochfahren [Notebook: i7-4710 HQ]

Otterschnauze

New member
Hallo Leute,

ich bin verzweifelt - seit einiger Zeit drosselt sich meine CPU direkt nach dem Neustart runter und das Erstaunliche daran:
Es passiert nicht immer, manchmal kann ich den ganzen Tag ohne Probleme am Laptop arbeiten oder Spiele spielen und manchmal drosselt er direkt runter.
CPU: Intel i7 -4710HQ
GPU: Nvidia Geforce GTX 860M

Ich habe schon so einiges versucht: WIN10 sauber neu installiert und alle Treiber aktualisiert - nach wenigen Tagen trat das Problem erneuert auf.
Die CPU hat ein Feature namens "Turboboost" und der schaltet sich offenbar - aus mir unersichtlichen Gründen - einfach ein.

Ich habe die Problematik mal versucht etwas zu visualisieren:
1.png

Der obere Screenshot wurde direkt nach dem Hochfahren geschossen. Ich verstehe nicht, wieso die maximale Frequenz direkt mal bei 126% liegt. Die Lüfter werden sehr laut.

2.jpg

Im zweiten Screenshot ist wunderbar zu erkennen, wann die Drosslung einsetzt (rot). Es sind keine 3 Minuten nach dem ersten Screenshot vergangen.

Vielleicht kann mir ja einer von euch lieben Leuten helfen, hatte ähnliche Probleme oder kennt sich ganz einfach damit aus. Ich bin es mittlerweile Leid mir darüber den Kopf zu zerbrechen aber es ist durchaus nervig wenn man sich am Abend ein bisschen Spielspaß gönnen möchte und man ganz plötzlich nach 5 Minuten von 120 Frames auf 30 droppt und es nach mehrmaligen Neustart, abkühlen der CPU trotzdem nicht besser wird. Ich hab auch mal ein LatencyMon-Screening gemacht aber ich glaube die auftretenden Systeminterrupts hängen einfach damit zusammen, dass die CPU sich dann drosselt. Falls dennoch Bedarf besteht - einfach Bescheid sagen.

Liebe Grüße und vorab besten Dank für die Bemühungen - Otterschnauze

EDIT: Achso, ich hab auch schon versucht, in den Energiesparmodi-Einstellungen die maximale Leistung auf 65% zu reduzieren. Der Prozessor schaltet dann nicht mehr in den Turboboost-Modus, es entwickelt sich dennoch ein starker Lautstärkepegel und die CPU drosselt dann trotzdem nach kurzer Zeit die Leistung auf 30%...
 
Zuletzt bearbeitet:

Urkman

Well-known member
Ich denke dein Book ist verstaubt. So kann die eh bei Botebooks grenzwertige Kühlung nicht mehr ausreichend kühlen. Ergebnis, die CPU wird zu warm und taktet zum Schutz selber runter.
 

Otterschnauze

New member
Hab das Book heute geöffnet, kaum Staub zu finden. Hab trotzdem mal gereinigt, das Problem besteht noch immer.
Er drosselt halt auch bei ner CPU-Temperatur von 50°C ohne ersichtlichen Grund.

Hab dann mit FanControl mal die Lüfteraktivitäten ausgelesen:
Der rechte Lüfter arbeitet einwandfrei, der linke startet zwar aber läuft nach dem booten nicht mehr an, auch konnte ich keinerlei Lüfteraktivitäten mit dem Programm auslesen.
Da fragte ich mich, ob er drosselt um die CPU zu schützen, weil der linke Lüfter nicht richtig arbeitet. Kennt das Problem vielleicht jemand?
 

Otterschnauze

New member
Kleines Update:

Habe mit ThrottleStop jetzt BD PROCHOT deaktiviert und somit volle Verfügbarkeit über das Thermal Throttling meines Notebooks. Parallel dazu überwache ich die CPU-Temperatur. Mit Notebook FanControl passe ich manuell die aktiven Kühlungskomponenten an die vorherrschende CPU-Temperatur an. Die CPU-Temperatur überschreitet NIE 65°C, gerade hängt sie bei 40°C

Nun ich weiß noch immer nicht, wieso dieses Thermal Throttling nach dem Booten einsetzt. Auch das Abtasten des Notebooks liefert mir keinen erkennbaren Grund: Das Gehäuse, bzw. die passiv kühlende Metallplatte unter der Tastatur wird maximal handwarm. Die Abluft vom Lüfter ist nur minimal warm.

Eine sehr interessante Sache ist mir gerade noch aufgefallen:
Wie bereits erwähnt, scheint einer meiner Lüfter "kaputt" zu sein. Wenn ich in FanControl den linken Lüfter deaktiviere, gehen beide Lüfter aus. Es scheint mir, als wenn hier auch irgendwie der Hund begraben liegen muss - da ich mit FanControl keine Aktivitäten des linken Lüfters auslesen kann.
Die Steuereinheit für BD PROCHOT scheint aufgrund der mangelnden Informationen über die Lüfteraktivitäten daher die Flag zu setzen. Das würde auch erklären warum der Lüfter komplett ausrastet, bevor der anfängt zu throttlen.

Ich werde mir demnächst mal neue Wärmeleitpaste besorgen - wurde bis jetzt noch nicht erneuert und habe das Teil schon rund 6 Jahre.
Wird bestimmt ne furchtbare Angelegenheit aber naja... wenigstens weiß ich jetzt, dass ich einfach die BD PROCHOT-Flag rausnehmen muss, um vernünftig weiterarbeiten zu können.

ACHTUNG, Falls jemand ähnliche Probleme hat: BD PROCHOT manuell deaktivieren verletzt die Garantiebedingungen und ist daher nur zu empfehlen, wenns zu einer ähnlichen Fehlfunktion der CPU-Steuerung kommt bzw. die Garantie bereits abgelaufen ist.
 
X
Keine passende Antwort gefunden?