Command & Conquer: Alarmstufe Rot 3 - SecuROM und DRM

NeXoN

New member
Hi ich wollte mal eure Meinung zu diesem ganzen Thema hören.
In Amazon gibt es zurzeit eine schlechte Bewertung nach der anderen. Dort wird angeprangert, das Spiel sei nur 5x zu installieren.

SecuROM wird dort als "Trojaner" bezeichnet, welcher angeblich Hardwaredaten ausliest und diese ( durch einen, durch SecuROM geöffneten Port, ohne Kenntnis der eigenen Firewall ) zu EA schickt.
SecuROM wird angeblich auch nach der Deinstallation von dem Spiel weiterhin aktiv bleiben und lässt sich auch nur durch eine vollständige Formation der Festplatte entfernen.

Liest dieser Kopierschutz wirklich nur diese Hardwaredaten aus?
Im Internet hab ich mal irgendwas von einem Programm names "Massive" gehört, das Daten über den User sammelt (welche Internetseiten aufgerufen wurde, für welche Produkte man sich interessiert) und diese weiterleitet.
Damit wird der ehrliche Käufer in Spielen wie z.B. Far Cry 2 mit Werbung überschüttet.


Schon bei Spore und Mass Effect wurden diese Kopierschutzmaßnahmen trotz Kritik angewendet. Dies wird nun mit Alarmstufe Rot 3 weitergeführt.

Angeblich soll Ende 2008 ein Patch rauskommt, der es ermöglicht einen Rechner zu "de-authorisieren" um einen weiteren freizuschalten. Wird der Authorisierungs-Server irgendwann abgeschaltet gibt es einen Patch der den Kopierschutz aufhebt.

Allein durch den Austausch von Hardware wird eine der 5 "freien Aktivierungen" verbraucht.

Wie kann man das Spiel ohne diesen Patch "de-authorisieren" ?
Muss man dazu wirklich bei einer kostenpflichtigen Hotline von EA anrufen um sein Spiel weitere Male installieren zu können?

Und welche Daten liest dieser Kopierschutz bei Command & Conquer: Alarmstufe Rot 3 nun wirklich aus?

Angeblich machte der Kopierschutz bei Käufern von Spore und Mass Effect erhebliche Probleme und führte zu gehäuften Abstürzen, Fehlermeldungen.
Muss ich bei Alarmstufe Rot 3 auch mit diesen Problemen rechnen?

Ich bin ein C & C - Fan der allerersten Stunde und bin von dem neuen Titel begeistert und wollte einen Kauf sofort in Erwägung ziehen, allerdings haben mich diese negativen Bewertungen verunsichert.
Ich hoffe ihr könnt mich über das ganze Thema aufklären und die Spreu vom Weizen trennen. Im Internet kursiert hier viel Panikmache.

Danke!
 
also ich kann nur meine Erfahrungen zu Bioshock darlegen, der auch schon das securom anwendete:

Man konnte 5mal installieren, das stimmt. Wenn man aber z.b. seinen rechner plattmachen wollte, konnte man vorher sein konto wieder um eins nch oben setzen, indem man vor der formatierung seinen "key" wieder deaktiviert hatte. Also im Grunde genommen wollen die eigentlich nur, dass nicht auf 20 rechnern gleichzeitig das spiel läuft, was ja auch verständlich ist.

Also bei mir hat das wunderbar funktioniert, ehrlich gesagt hats mich auch nicht weiter gestört. Take2 hat auch vor dem release von bioshock damals gesagt, dass sie den SecuRom zwar nicht gerne anwenden, allerdings bliebe das bei der hohen zahl an raubkopien nicht aus. Allerdings sollte der SucuRom nach einigen Monaten wegfallen, sobald der Rubel um das Game etwas verflogen wäre und man könne dann sooft wies einem lieb ist das game installieren. So war es dann auch nach ca. nem halben oder 3/4 Jahr.

Ich weiss jetzt ehrlich gesagt nicht, ob ich diese Geschichten mit dem auspionieren wirklich glauben soll, klingt mir ein wenig zu paranoid. Ich will jetzt nicht sagen: "Man hat ja nix zu verbergen", dass ist der falsche ansatz, da man ja zu hause auch (meistens) keine leiche im keller hat und die tür trotzdem abschliesst. Aber ich verstehe trotzdem nicht, warum sooo viele dagegen meckern, ihre rechner auf einmal wegen securom den geist aufgeben usw.. hab bis jetzt mit bioshock UND Mass Effect nie probleme gehabt und auch nie einen im bekanntenkreis davon sprechen hören.

eine frage: Waren die negativen Bewertungen über das Spiel oder über den SecuRom? Wenn es dir um Spiel geht, dann les lieber ein paar Reviews durch, die sind über das game aussagekräftiger als einige Bewertungen von so spinnern aus amazon.de & Co., denn da gibt es ja meistens schon Bewertungen über ein Game oder sonstwas, bevor es überhaupt raus ist, denn meistens sind die bewertungen ja noch nichtmal von denen, die das spiel überhaupt haben!
Ich kann nicht ein Game kaufen wo ich weiss, das SecuRom etc. drauf ist und nachher deswegen meckern, jeder wusste vorher genau, dass der kram drauf ist.

Ich persönlich hab einige videos von dem neuen C&C gesehen und muss sagen ich werds mir auf alle fälle holen, mit oder ohne SecuRom =)
 
SecuROM wird dort als "Trojaner" bezeichnet, welcher angeblich Hardwaredaten ausliest und diese ( durch einen, durch SecuROM geöffneten Port, ohne Kenntnis der eigenen Firewall ) zu EA schickt.


Wenn dieses Gerücht stimmt (was ich stark bezweifle) würde sich der Hersteller strafbar machen, da er ohne einverständnis des nutzers sensible Daten versendet.
Ausserdem kann das Programm die Firewall nicht umgehen - dann wäre der SecuROM Hersteller Hacker und Virencoder in einem, drastisch gesehen.
 
eine frage: Waren die negativen Bewertungen über das Spiel oder über den SecuRom? Wenn es dir um Spiel geht, dann les lieber ein paar Reviews durch, die sind über das game aussagekräftiger als einige Bewertungen von so spinnern aus amazon.de & Co., denn da gibt es ja meistens schon Bewertungen über ein Game oder sonstwas, bevor es überhaupt raus ist, denn meistens sind die bewertungen ja noch nichtmal von denen, die das spiel überhaupt haben!
Ich kann nicht ein Game kaufen wo ich weiss, das SecuRom etc. drauf ist und nachher deswegen meckern, jeder wusste vorher genau, dass der kram drauf ist.
Diese negativen Wertungen waren ausschließlich wegen dem Kopierschutz. Die meisten haben betont das sie schon lange C&C-Fans sind und die Beta gespielt haben ect. , allerdings verzichten sie aufgrund von SecuROM auf das Spiel.
Tests und Videos hab ich mir schon genügend angeschaut und bin von dem Spiel begeistert. Wie gesagt, nur die Aussagen der Amazonkunden haben mich dazu bewogen mich näher mit dem Thema ( Kopierschutz, SecuROM) zu befassen und den Kauf zu überdenken. Denn sollten tatsächlich solche Probleme auftauchen, wie sie anprangern, dann würde ich mir das Spiel wahrscheinlich nicht kaufen.

Wenn dieses Gerücht stimmt (was ich stark bezweifle) würde sich der Hersteller strafbar machen, da er ohne einverständnis des nutzers sensible Daten versendet.
Ausserdem kann das Programm die Firewall nicht umgehen - dann wäre der SecuROM Hersteller Hacker und Virencoder in einem, drastisch gesehen.
Ich glaube auch nicht das es stimmt. Es handelt sich wohl zum Teil um große Panikmache.
Das die Hardwaredaten von dem Computer ausgelesen werden ist bekannt. Wenn es sich lediglich um diese Daten handelt werde ich wohl einen Kauf in Erwägung ziehen.

Bei diesem Thema herrscht kaum Klarheit. Ich werde mal noch etwas intensiver im Internet recherchieren.


Fragen die für mich noch offen sind:

Was passiert nach den 5 freien Aktivierungen?

Muss ich mich an eine (kostenpflichtige) Hotline von EA wenden?

Oder sollte es Ende 2008 tatsächlich einen offiziellen Patch geben, mit dem man, sobald die Authorisierungs-Serverabgeschaltet sind, den Kopierschutz ganz aufheben kann? Wie es bei Bioshock nach einem 3/4 Jahr der Fall war?

Und wird nach dem Austausch von Hardwareteilen wirklich 1 freie Authorisierung aufgebraucht?
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
10
Besucher gesamt
10

Beliebte Forum-Themen

Zurück
Oben Unten