Brauche Hilfe und Beratung ich verzweifel :)

#1
Hallo Zusammen,

ich weiß das die Frage schon oft gestellt wurde aber ich verzweifel gerade. Ich will einen neuen CPU kaufen weis aber allerdings nicht welchen ich mir holen soll bzw. welcher auf mein Mainboard passt. Ich benutze meinen PC zum zocken + Streaming.
Eigentlich war ich bis jetzt immer zufrieden aber habe heute mal Miscreated gezockt und meine CPU Auslastung ist Instant auf 100%. Das kann ja nicht gesund sein.

Hier mal meine Stats:
Inten Core I5 6600K
Mainboard Medion Z170H4-EA
DDR4 32GB
NVIDIA GeForce GTX 1080

Weis gerade nicht ob noch etwas fehlt. Der neue CPU sollte so zwischen 500-600 Euro kosten.
Würde auch noch wissen ob ich einen neuen Kühler brauche und welchen.
Allgemein bin ich nicht sicher ob ich noch mehr dazu kaufen muss.
Für eure Hilfe wäre ich dankbar.

Grüße Daniel
 

bisy

Moderator
#2
Bei dem Board geht nur die 6. und 7. Core i Generation, also das maximum was geht ist ein i7 7700/7700k, für alles andere und neuere brauchst du auch ein neues Board.
Man sollte allerdings bedenken, dass auch ein i7 7700 nur ne 4 Kern CPU ist, allerdings mit 8 Threads

Warum soll ne 100% Auslastung nicht gesund sein?
Irgendwas limitiert immer, man könnte ja auch die Einstellungen etwas runter regeln und nicht alles auf Anschlag stellen.
Außerdem ist das Game gerade erst raus gekommen, da gibt es bestimmt noch paar patches die Probleme beheben.

Ansonsten Board raus, nen AMD AM4 Board mit B450 Chipsatz rein und nen Ryzen 2700 verbauen
 
Zuletzt bearbeitet:
#3
Bei dem Board geht nur die 6. und 7. Core i Generation, also das maximum was geht ist ein i7 7700/7700k, für alles andere und neuere brauchst du auch ein neues Board.
Man sollte allerdings bedenken, dass auch ein i7 7700 nur ne 4 Kern CPU ist, allerdings mit 8 Threads

Warum soll ne 100% Auslastung nicht gesund sein?
Irgendwas limitiert immer, man könnte ja auch die Einstellungen etwas runter regeln und nicht alles auf Anschlag stellen.
Außerdem ist das Game gerade erst raus gekommen, da gibt es bestimmt noch paar patches die Probleme beheben.
Also das Game hab ich in den Einstellungen so niedrig wie es geht. Keine Ahnung weis es nicht aber denke mir das instant 100 % CPU Auslastung nicht gesund ist :)

lohnt sich denn eine Aufrüstung auf den i7700K ? Muss ich dann dazu nen neuen Lüfter kaufen?
 

bisy

Moderator
#4
ob die CPU unterstützt wird am Ende kann dir niemand genau sagen, außer Medion selbst, ist halt ein fertig PC, wo man nicht genau weiß ob es geht, ist halt an Nachteil an fertig OEM PCs.
wenn wüsste man auch gucken, ob es ne aktuelle BIOS/UEFI Version fürs Board gibt, sonst wird das mit dem i7 7700K auch nichts, denn die 7. Core i Gerneration brauchte ein BIOS/UEFI Update, damit sie auf den 100er Chipsätzen funktionieren.
ansonsten könnte man noch nen gebrauchten i7 6700/6700K verbauen, der wird auf jedenfall von dem 100er Chipsatz von Haus aus unterstützt

Ansonsten Board raus, nen AMD AM4 Board mit B450 Chipsatz rein und nen Ryzen 2700 verbauen

laut den Game Anforderungen https://systemanforderungen.com/spiel/miscreated braucht man nen i7 für die Empfohlene Anforderung


gibt es von dem Game ältere Versionen? denn ich habe da auch was von vor paar Jahren gefunden, da war die Anforderung noch recht gering

man könnte deine CPU auch noch bissel übertakten, wenn Medion sowas überhaupt zulässt und ein passender Kühler verbaut ist.

Taktet die CPU überhaupt hoch in dem Game, also läuft die auf voller Leistung auf allen 4 Kernen?
 
#5
ob die CPU unterstützt wird am Ende kann dir niemand genau sagen, außer Medion selbst, ist halt ein fertig PC, wo man nicht genau weiß ob es geht, ist halt an Nachteil an fertig OEM PCs.
wenn wüsste man auch gucken, ob es ne aktuelle BIOS/UEFI Version fürs Board gibt, sonst wird das mit dem i7 7700K auch nichts, denn die 7. Core i Gerneration brauchte ein BIOS/UEFI Update, damit sie auf den 100er Chipsätzen funktionieren.
ansonsten könnte man noch nen gebrauchten i7 6700/6700K verbauen, der wird auf jedenfall von dem 100er Chipsatz von Haus aus unterstützt

Ansonsten Board raus, nen AMD AM4 Board mit B450 Chipsatz rein und nen Ryzen 2700 verbauen

laut den Game Anforderungen https://systemanforderungen.com/spiel/miscreated braucht man nen i7 für die Empfohlene Anforderung


gibt es von dem Game ältere Versionen? denn ich habe da auch was von vor paar Jahren gefunden, da war die Anforderung noch recht gering

man könnte deine CPU auch noch bissel übertakten, wenn Medion sowas überhaupt zulässt und ein passender Kühler verbaut ist.

Taktet die CPU überhaupt hoch in dem Game, also läuft die auf voller Leistung auf allen 4 Kernen?

Das Game gibt es seit 3 Jahren war allerdings immer in der Alpha. Ist jetzt nicht mein Lieblingsgame. zocke es ab und zu und dabei ist es mir aufgefallen.

Ob alle 4 Kerne auf voller Leistung laufen keine Ahnung weil ich nicht weis wo man das nachschaut :)

Das mit dem Board ist leichter gesagt als getan. Ich weiß nicht mal ob ich es schaffen würde, den CPU auszutauschen. Ans ganze Board will ich erst garnicht denken :)

Ich denke dann werde ich es einfach so lassen oder evtl nen neuen PC holen oder keine Ahnung was ich machen soll :)
 

bisy

Moderator
#6
du kannst dir im Taskmanager auch alle 4 Kerne anzeigen lassen, in dem man die Grafische Ansicht per rechtsklick drauf ändert

bzw man kann auch alles im Game anzeigen lassen, wenn man das Programm MSI Afterburner und HWiNFO nutzt
Als erstes installiert man den Afterburner (inklusive RivaTuner Statistics Server) und startet das Programm im Anschluss - RivaTuner wird automatisch mit gestartet - und wählt "Settings" aus:





Unter "Überwachung" sieht man den Punkt "Aktivierung von Hardwareüberwachungskurven". Man klickt "Gpu Auslastung" an und setzt weiter unten den Haken beim Punkt "Zeige On-Screen-Einblendung (OSD)".





So verfährt man mit jedem Punkt der interessiert, z.B. der Speicherauslastung und Framerate. Dazu klickt man unter „Überwachung“ die Menüpunkte „Speicherauslastung“ und „Framerate“ an und setzt jeweils den Haken bei "Zeige On-Screen-Einblendung (OSD)".

Unter "Bildschirmfoto" "Bildschirmfoto Schnelltaste" kann man eine Taste festlegen die einen Screenshot inklusive OSD Informationen erstellt. Hier kann auch Format und Qualität des Screenshots (z.B. jpg) gewählt und ein Speicherort festgelegt werden.





Als nächstes installiert man HWiNFO (je nach Betriebssystem die 32- oder 64-bit Version) und startet im "Sensors-only" Modus (Haken setzen) mit einem Klick auf "Run" (MSI Afterburner läuft weiterhin).
Unter "Configure" und anschließend "OSD (RTSS) finden sich nun die Cpu Anzeigeoptionen: Core #0 Usage, Core #1 Usage etc. Wie in den Afterburnereinstellungen wird nun jeder interessante Punkt angeklickt und weiter unten durch einen Haken bei "Show value in OSD" angezeigt. Position gibt dabei an was wo stehen soll: Line = Zeile, Column = Spalte.
Core #0 Clock setze man zum Beispiel in Zeile 1/Spalte 1, Core #0 Usage in Zeile1/Spalte2





Core #1 Clock in Zeile2/Spalte1, Core #1 Usage in Zeile 2/Spalte 2 etc.
Bestätigt wird dann das Ganze mit einem Klick auf "OK".
und dann das Game starten
Ich weiß nicht mal ob ich es schaffen würde, den CPU auszutauschen. Ans ganze Board will ich erst garnicht denken :)
keinen Bekannten oder Freund der sich besser damit auskennt?

von fertig PCs OEM PCs würde ich die Finger lassen, denn die lassen sich immer schlecht aufrüsten. du brauchst wenn dann aktuell höchstens ein neues Board und CPU und warscheinlich auch ein neues Netzteil, da Medion sich meist nicht an die Standards hält
 

bisy

Moderator
#8
die Grafikkarte und RAM und Laufwerke kannst du weiter verwenden, das bräuchtest du nicht neu.

PC shops gibt es einige, wie Mindfactory.de, Alternate.de, warehouse2.de
 
#10
den PC muss man schon da selbst zusammen stellen, die bauen den auf Wunsch auch zusammen, das kostet dann aber auch da extra Geld (ich weiß aber nicht, ob die das auch bei nem halben PC machen), bzw man baut den dann Zuhause selbst zusammen
 
#11
Ich such mal gerade nach neuen PC.

Weis halt nicht welcher Prozessor drin sein sollte. Mit AMD kenn ich mich überhaupt nicht mehr aus haha

Was sagst du zu den Stats:

  • AMD® Ryzen™ 7 2700X 8x 3700MHz
  • NVIDIA GeForce® GTX 1080 Ti 11GB GDDR5
  • 500GB SSD, 1TB Festplatte
  • 16GB DDR4 RAM,

Ich will halt Zocken und Streamen. Das kriege ich ja mit meinem jetzigen auch hin.
ist der AMD besser als der Intel??
 
#12
AMD bietet halt mehr Kerne/Threads für weniger Geld, bei Intel ist halt die Single Core Leistung etwas höher.
für Games Zocken und dann gleichzeitig noch Steamen machen sich halt mehr Kerne besser

mit nem Ryzen 7 2700x hat man die aktuell stärkste AMD CPU im Konsumer Bereich

mir wärs allerdings zu teuer gleich einen kompletten PC neu zu kaufen, denn 32gb RAM hast du ja schon, die Grafikkarte hast du auch schon, ne HDD hast du auch, wenn du noch keine SSD hast, dann macht die allerdings sinn
 
#16
Eine Frage hab ich noch. Macht das einen großen Unterschied ob ich 16 gb oder 32 gb Arbeitsspeicher nehme?? Also merkt man da wirklich nen Unterschied ?
 
#17
brauchst ja nur mal im Taskmanager gucken, wieviel aktuell von den 32gb beim gaming und Streamen genutzt wird. es reichen eigentlich 16gb.
bei AMD Ryzen CPUs darauf achten, das man schnellen RAM hat, also mit 3000 oder 3200Mhz
 
Zuletzt bearbeitet:

Urkman

Well-known member
#18
Macht das einen großen Unterschied ob ich 16 gb oder 32 gb Arbeitsspeicher nehme?? Also merkt man da wirklich nen Unterschied ?
Kommt letzten endes auf die Anwendungen an. Wenn es bei dir wirklich nur ums Gamen und Streamen geht, braucht man keine 32GB RAM.
Anderst sehe es aus, wenn du dazu noch Bild und Videobearbeitung betreiben würdest, da würden sich 32GB gegenüber 16GB ziemlich stark bemerkbar machen.
Ansonsten, wie @bisy schon gesagt hat, bei einem AMD Ryzen darauf achten, schnellen RAM zu nutzen, da die neuen AMDs ungemein von schnellen RAM profitieren was die Rechengeschwindigkeit anbelangt.
Also ist ein AMD für zocken und gleichzeitig streamen sinnvoll oder eher doch der Intel
Nun, vergleicht man die aktuelle Leistung der neuen CPUs von AMD und Intel, gibt es keine Großen Unterschiede mehr.
Der größte Unterschied liegt in der Pro-Takt-Leistung, da kann Intel immer noch einen Vorteil für sich verbuchen. Unterm Strih bedeutet das, in reinen Singel-Core Anwendungen, wird der Intel immer etwas besser abschneiden als der AMD Ryzen.
Anderst verhält es sich bei Multicore Anwendungen, hier liegt der Vorteil er bei AMD, denn die Ryzen besitzen im Preisvergleich mehr Kerne inc. SMT.
Klar, ist da ein Intel i9 9900K auch im Vorteil gegenüber einen 2700er Ryzen. Beide haben 8 Kerne und SMT, können also bis zu 16 Treads gleichzeitig berechnen. Allerdings wäre da der Intel auch mal gleich 200€ teurer wie der AMD. Daher müßte man preislich den 9900er er mit den 1920er Ryzen Treadripper vergleichen, zumindest wenn man CPU, Board und RAM als preislichen Parameter fest legt liegen sie Preislich gleich.
Hier wäre aber der AMD wieder vorne, schlicht weil er mal gleich 12 Kerne und SMT besitzt also 24 Treads gleichzeitig bearbeiten kann.
Auch darf man nicht vergessen, dass die Intels auch immer einen Taktvorsprung aufweisen, da sie für gewöhnlich einfach höher takten als die vergleichbaren AMDs. Das kann man aber recht einfach anpassen, denn die AMDs lassen sich recht einfach selbst auf den nicht so teuren Mainboards übertakten und das auch ohne Spannungserhöhung.
Nimmt man jetzt noch die Tatsachen mit rein, dass alle Programme und Anwendungen immer mehr auf Multicore-Optimierung ausgelegt werden, betrifft halt die neuseten Programme (auch Games) die noch erscheinen werden, macht das alles den AMD für die optimalere Lösung auf den CPU-Markt.
 
Zuletzt bearbeitet: