Bluescreens, CPU Auslastung 100% und Abstürze

Adriana

New member
(Tut mir leid, falls ich doppelt poste, mein Beitrag wird nirgendwo angezeigt und ich vermute er wurde tatsächlich nicht gepostet aufgrund meiner Internetausfälle)

Hallo liebes Forum :)


Hier scheinen sich einige raffinierteGeister herumzutreiben, deswegen hoffe ich, dass ihr mir helfenkönnt.
Seit Monaten streikt mein Computer undes wird immer schlimmer.
Ich kann nicht mal das Problembenennen, es scheint irgendwie alles zu sein. Da ich nicht weiß, wiewichtig manche Hinweise sein könnten, versuche ich alles sodetailliert zu beschreiben wie möglich. Bitte verzeiht mir meineungebildete Sprache. :D
(Wenn ihr keine Lust habt, alles zulesen, ich bin auch dankbar für jede Anregung, der ich irgendwienachgehen könnte. Bitte schreibt in diesem Fall zb "Problem XYklingt nach Z", damit ich weiß, dass das nicht mit den anderenVorfällen im Zusammenhang steht. <3)




1 Bluescreen - dumping PhysicalMemory to Disk

bluescreen.jpg
Angefangen hat es mit dem Aufhängenwährend eines neuen Spiels. Ohne Ankündigung, ohne Ruckler, ohneLags wird der Bildschirm einfarbig (Scheint ein Mix aus allen in demMoment angezeigten Farben zu sein) und die Kopfhörer geben nur nochein lautes Brummen von sich. Entweder bleibt es dabei bis ich meinenComputer einfach abwürge oder nach einigen Sekunden stellt sich einBluescreen ein mit der Meldung "Dumping physical memory todisk".
Nach dem Bluescreen startet sich der PCneu mit der Option, Windows im abgesicherten Modus zu starten.


Habe das Spiel deinstalliert und auchschon neuinstalliert, jedoch keine Veränderung.
Auffällig ist, dass alles überStunden perfekt laufen kann, doch wenn der Bluescreen ein Malaufgetreten ist, folgt eine Kette von immer häufiger aufeinanderfolgenden Bluescreens. (zb. der erste Bluescreen nach 3 Stunden, dernächste dann schon nach 1h, dann 30min und immer häufiger bis zumMinutentakt (übrigens auch unabhängig von diesem Spiel, ich möchtemeinen PC ja nicht zu sehr provozieren))


Da dies ohne Ankündigung und ohne zuhohe Belastung geschieht, macht es für mich den Anschein, als stimmeetwas mit der Hardware nicht, als würde man vielleicht kurzirgendeinen Stecker ziehen und direkt wieder einstecken? :D




2 CPU Auslastung 100%


Mein nächstes Problem ist meinProzessor, dessen Auslastung ebenfalls zufällig auf 100% springt.Ich denke meine Hardware ist ziemlich gut dabei und schwer an dieGrenzen zu treiben. Es fällt mir schwer zu glauben, dass neue Spieleauf den höchsten Qualitätseinstellungen flüssig laufen, ich Videossehr schnell rendern kann und 3D Sculpting Software ebenfalls ohneProbleme ausgeführt wird, meine CPU dann aber auf 100% Auslastungspringt, wenn ich Steam öffne, UPlay oder andere ziemlich belangloseSoftware. Dies scheint ebenfalls absolut zufällig vorzukommen undwie beim Bluescreen wird es immer schlimmer. Das heißt, dass derComputer nach dem erneuten Hochfahren kürzer durchhält bevor derProzessor rumspinnt und danach lässt er sich nicht mal mehr mitnormaler Auslastung starten.


Von der einen auf die andere Sekundeentscheidet mein Computer, dass die CPU voll ausgelastet ist und esfunktioniert nichts mehr. Die laufenden Programme frieren ein,inklusive Taskleiste und Desktop. Wenn ich Glück habe, reagierenStrg + Alt + Entf noch und ich kann darüber den PC herunterfahren.Meistens erscheint der "Herunterfahren" Bildschirm, jedochpassiert da über Stunden nichts mehr und er muss wieder abgewürgtwerden.


Eventuell erwähnenswert ist, dassmeine Maus dennoch schnell unterwegs ist und Buttons weiterhinaufleuchten, wenn ich die Maus darüberführe. Von meinem altenRechner kenne ich es, dass die Maus nur schwer bis gar nicht zubewegen ist, wenn der Computer wirklich arbeitet. Ich habe irgendwiedas Gefühl, dass mein Computer mich austrickst, um sich auf diefaule Haut zu legen.


Mit Coretemp wollte ich mal dieTemperaturen beobachten, doch mir werden unrealistische Werteangezeigt. Schwankungen scheinen jedoch realistisch. Coretemp startetbei mir mit ca 55° und der Maximalwert erreichte sogar 109° C.
Als ich den Lüfter entstaubt habe, istmir die Kühlpaste zerbröckelt und ich konnte den PC nicht mehrhochfahren. Da wurde mir im Bios eine Temperatur von 77°C angezeigt,also wird Core Temp wirklich ein wenig flunkern. (Kühlpaste wurdenatürlich erneuert)




3 Anwendung XY reagiert nichtmehr


Ich vermute dies ist ein Folgefehlervon den oben beschriebenen Problemen, aber es schadet ja nicht, esdennoch zu erwähnen.
Regelmäßig geben Programme keinenMucks mehr von sich, Windows versucht natürlich erfolglos nach einerLösung des Problems zu suchen und schließt sie. Dann stecken sieeinander an bis schließlich der Explorer nicht mehr reagiert undWindows heruntergefahren werden muss. (Wenn bis dahin die CPU nichtdazwischenfunkt und alles komplett lahm legt.)




Ist es die Festplatte?


Als ich meine Festplatte C:defragmentiert habe, lief mein Computer zunächst besser. Jetzt istes allerdings wieder genau wie zuvor. C: ist zu 20% fragmentiert,jedoch hört Defraggler auch einfach auf zu arbeiten, geht nichtweiter. War das etwa ein Zufall? Momentan habe ich auf C: 115GBfreien Speicherplatz.




Mein Computer:


ca. 5 Jahre jung
Windows 7 Professional 64 Bit
Service Pack 1
Prozessor: Intel Core i5-3570K CPU @3.40GHz (nicht übertaktet!) mit Boxed Lüfter
RAM: 16GB
Grafikkarte: ASUS Radeon RX 480 Dual OC8GB GDDR5 256bit
Mainboard: ASUS P8Z77-V LE
Netzteil: LC6600GP2 V2.3 (600W)




Ergriffene Maßnahmen


- komplett entstaubt
- neue Wärmeleitpaste
- neue Grafikkarte
- alle Treiber aktualisiert (überGerätemanager > Eigenschaften, Grafikkarte über dazugehörigeSoftware, Prozessor wird von Intelsoftware nicht erkannt, daher auchnur über Gerätemanager)
- MemTest um RAM zu überprüfen >lässt CPU in die höhe schießen, Arbeitspeicher schien laut WindowsWidget uninteressiert, daher unsicher, ob ich es richtig ausgeführthabe. Bei 3 Fenstern bis über 200% getestet und keine Fehler erkannt
- Virenscan mit Avira, AVG undMalwarebytes - potentielle Gefahren in Quarantäne verschoben, sonstkeine Funde
- Alles aus dem Autostart genommen bisauf: AdobeBridge, Akami NetSession Interface, BrowserMask, CCleanerMonitoring, Sidebar von Microsoft, Avira, DivXUpdate, Dropbox,Mousedriver, RTHDVCPL (Irgendwas von Realtek), StartCN (AdvancedMicro Devices), Javaupdater, USB3MON (Intel), TP-LINK Wireless(W-Lan), Nemo Documents
(unsicher, ob aufgelistetes wirklichnotwendig ist, lasse mich da gerne belehren :D)
- Prozesse sehen sauber aus,unbekanntes habe ich gegooglet und scheinen Systemdateien zu sein
- Registryfehler behoben
- CCleaner durchlaufen lassen
- Interne Festplatte defragmentiert
- Über Nacht externe Festplatterepariert (Meiste Programme sind dort installiert), jedoch ist meinPC wieder abgeschmiert/neu gestartet, sodass ich nicht weiß, ob esbeendet wurde oder was es ergeben hat. Bei 1,5TB und 70% belegtbezweifel ich, dass es in einer Nacht hätte abgeschlossen werdenkönnen. Außerdem befinden sich nun hunderte von .tmp Dateien aufdem Laufwerk und mysteriöse leere Ordner benannt nach "Ein malwild auf der Tastatur rumgehaun" - Löschen/Ignorieren odersogar nochmal reparieren trotz Absturzgefahr?




Sehr wahrscheinlich unwichtig


Seit Jahren bekomme ich beim Start denHinweis "C:\Users\MeinPC\AppData\Local\Temp\164149Log.iniislost" von AsusSetup. Ich glaube das ist aufgetreten, nachdem ichdas erste Mal CCleaner verwendet habe. Lief aber trotzdem allessuper, deswegen ignoriert und denke jetzt wird es auch nichts damitzu tun haben.


iusb3mon.exe von Intel hat sich damalsin meinen Autostart geschlichen, als ich die Treiber aktualisierthabe. Ausführen oder Abbrechen haben keinen Einfluss aufirgendetwas, also auch immer ignoriert und geschlossen. Noch nichtaus Autostart entfernt, weil ich Angst habe, dass die Dateierforderlich ist, um USB zu verwenden.




Vielen Dank, wer sich bis hierhindurchgeboxt hat!


Ich hoffe sehr, dass mir hier jemandweiterhelfen kann. Ich bin wirklich am verzweifeln.
 

Urkman

Well-known member
"Dumping physical memory to disk"
Also diese Fehlermeldung weist eigentlich auf ein Speicherproblem hin. Das kann aber jedlicher Speicher sein der in deinem PC am werkeln ist,also Arbeitsspeicher, VRAM der Grafikkarte oder auch der Speicher einer SSD, wenn diese verbaut ist.
Da es anscheinend bei dir plötzlich ingame das erste mal passiert ist, tipe ich auf den VRAM deiner Grafikkarte der evtl. fehlerhaft sein "könnte". Auch kann durch so eine Problematic durchaus mal kurzzeitig die CPU Auslastung auf 100% springen. So etwas pasiert durchaus bei Speicherproblemen, weil die Daten die die CPU verarbeitet an entsprechender Stelle nicht ankommt.
Ich würde mal deine Grafikkarte ausbauen und dein System entweder mit einer anderen Graka testen (wenn möglich) aber es ginge auch mit der integrierten APU deines i5 3570er denn dein Board besitzt ja auch die nötigen Monitoranschlüße.
Also mal testen und bescheid geben...
 
X
Keine passende Antwort gefunden?