Analoges Telefon über CAT-Netzwerkdose über Fritzbox anschließen?

Member
Hello,
ich möchte mein hier noch vorhandenes analoges Telefon über meine Fritzbox anschließen, da keine TAE-Dose vorhanden ist.

Mein Telefon (Gigaset DA810A) hat hinten eine RJ11-Buchse (6P4C). Meine Fritzbox 7560 müsste ebenfalls eine RJ 11-Buchse ("FON") besitzen.
Unser Haus läuft über Glasfaser (Telekom), Internet ist über Fitzbox & Switch im Hauswirtschaftsraum > Verteilung CAT-Dosen in jeden Raum.

Ich möchte nun das Telefon ins Wohnzimmer stellen, am liebsten dann in eine vorhandene CAT-Netzwerkdose anstöpseln, sodass die Verbindung dann über den Switch & die Fritzbox funktioniert (ja, ich weiß, dass es auch alternativ DECT Telefone gibt).
Gemäß meiner Laienrecherche müsste ich nun ein jeweils Telefon+Netzwerkdose sowie Fritzbox und Switch jeweils mittels eines Kabels verbinden, dass einen Stecker RJ11 auf der einen und ein RJ45 auf der anderen Seite besitzt. Stimmt das? Ich meine irgendetwas gelesen zu haben, dass es dann noch auf die PIN-Belegung ankommt, was bei der Fritzbox-RJ11-Buchse wohl die Belegung "3 und 4 PIN" wären..., was ich jedoch nicht wirklich verstanden habe.

Kurzum: Genügt es zwei Adapter RJ11+RJ45 zu besorgen oder ist mein Vorhaben doch weitaus komplexer?
 
Bin gerade nicht ganz bei der Sache, aber die Kabel des Telefons müssten auch in eine RJ45 Buchse passen!?
Allerdings OHNE einen Switch!
Ja es gibt verschiedene Belegungen seitens des Telefons, Pin 1 & 4 oder Pin 2 & 3 auf TAE.
 
Zuletzt bearbeitet:

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
88
Besucher gesamt
88

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?