AMD A10-7850K: "Kaveri"-APU ab dem 14. Januar erhältlich

Postmaster

Kommentare-Dealer
Pünktlich zur "AMD Developer Summit 2013" hat der Hersteller neue Informationen zu seiner kommenden APU-Serie "Kaveri" veröffentlicht. Neben einigen technischen Daten zum vermeintlichen Top-Modell, dem A10-7850K, hat AMD auch ein Datum verraten, ab wann die neuen APUs erhältlich sein werden: ab dem 14. Januar 2014 soll es soweit sein. Bevor die neuen Prozessoren im Handel aufschlagen, werden sie wahrscheinlich bereits im Dezember offiziell vorgestellt; erste Benchmarks und Hands-on-Berichte werden für die CES erwartet. Doch was hat AMDs-Flaggschiff zu bieten?

Weiterlesen: AMD A10-7850K: "Kaveri"-APU ab dem 14. Januar erhältlich
 
Das ist mMn die momentan beste CPU Serie von AMD: die Prozessoren sind doch im Vergleich zu den FX Modellen sehr Sparsam und auch recht schnell. Ich würde eine Art Phenom II X4 bzw X6 mit verbessertem Takt und optimierter TDP samt einer APU mit Stärke der 7770 den Markt versprechen, jedoch ist das kaum möglich.
Mit den Kaveris tritt AMD aber auf den richtigen Pfad, der mit den FX Modellen eher zertrampelt wurde.
Weiter so!
 
AMD vergleicht hier auch die neuste und wohl vermutlich auch stärkste integrierte Grafikeinheit mit Intels eher mittelklassiger integrierter Grafik. Da müsste AMD eher mit der Iris Pro vergleichen, wo der Unterschied wohl nicht mehr so extrem groß wäre.

Aber so ein Vergleich ist typisch für AMD 😉

Ansonsten dürften die neuen APUs für die meisten Kunden wohl recht interessant sein.
 
@StrifeDennis
12-14fps beim i7 - die Intel-Grafik ist halt nicht stärker. Mit gesteckter Grafikkarte sieht die BF4-Welt dann ganz anders aus.

Es geht ja hier nicht darum wie die BF4 Welt mit gesteckter Graka aussieht, sondern wie sich halt die internen Lösungen schlagen, mit der APU ziehlt man ja auf einen anderen Käufermarkt.

Ich freu mich schon wenn die rauskommen, da ich dann endlich einen Mini-ITX PC für einen Freund zusammenbauen kann. Dort steht geringer Stromverbrauch und minimale Größe bei guter Gaming-Leistung im Vordergrund. Und da er noch mit einem 19" Monitor arbeitet kann er alles was aktuell an Spielen auf dem Markt ist sicherlich in guter bis sehr guter Qualität spielen. Selbst BF4 sollte sich dann auf High in akzeptablen FPS-Regionen bewegen, obwohl er das nicht spielt.
 
AMD vergleicht hier auch die neuste und wohl vermutlich auch stärkste integrierte Grafikeinheit mit Intels eher mittelklassiger integrierter Grafik. Da müsste AMD eher mit der Iris Pro vergleichen, wo der Unterschied wohl nicht mehr so extrem groß wäre.

Womöglich liegt es aber auch einfach am Preis und daran, dass Iris Pro im Desktop-Segment praktisch nicht verfügbar ist?

Bei Grafikkarten vergleicht man Karten im selben Preisbereich, da ist es Wurst, (vor R200-Launch) dass nVidia noch eine GTX 780 und Titan hat, AMDs HD 7970 GHz wird mit der GTX 770 verglichen?!
Da zieht auch kein Argument von wegen "Typisch AMD, vergleicht mit nVidias Mittelklasse". :roll:

Ist doch völlig in Ordnung, eine (vermutlich) ~100 € APU mit Intels IGP zu vergleichen, die in 100-300 € CPUs verwendet wird.
 
So ein A10-7850K wird wohl deutlich über 100€ kosten. Und die HD 4600 gibt es auch in anderen Modellen, die in diesem Szenario wohl auch die gleiche Leistung hätten, denn an der CPU-Leistung mangelt es dem Core i-xxxx ja nicht.
Aber du hast Recht, leider gibt es die Iris Pro so gut wie gar nicht im Desktopbereich. Den Vergleich fände ich trotzdem interessant.
Vielleicht bringt Intel ja noch ein entsprechendes Modell.

Allgemein gilt aber auch, dass AMD immer sehr optimistisch mit Leistungsangaben ist 😉
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
16
Besucher gesamt
16

Beliebte Forum-Themen

Zurück
Oben Unten