Allrounder (Audio-, Bild- und Videobearbeitung) ohne Gaming

New member
Hallo zusammen,

ich habe meine Komponenten zusammengestellt und bräuchte eine Meinung dazu.

Intel Core i5-10400 (G1)​

ASRock B560 Pro4​

Western Digital WD_BLACK SN750​

Crucial Ballistix schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200​

Arctic Freezer 34 eSports​

be quiet! Pure Power 11 500W ATX 2.4​

SilentiumPC Ventum VT2 (SPC288)​

ASUS ProArt PA248QV, 24.1​


Grafikkarte wird nachgekauft!
Es sollte alles intel kompatibel sein und leise fürs Hometonstudio.
Preislich bis 550€ + Monitor

Danke im Voraus für euer Feedback!

Freundliche Grüße
Ano
 
Hallo Ano,

das passt soweit. Willst du dir sicher eine Grafikkarte nachkaufen? Wozu benötigst du die, sofern du nicht spielen willst? AMD APUs bieten deutlich mehr Grafikleistung und Features als die Intel.

  • Ich würde ggf. das Netzteil anpassen. Die Pure Power Serie ist, okay (besser wäre Straight Power) gleichzeitig sind 500 W sehr viel für das System (ohne große Grafikkarte versteht sich). Für das System tuts auch ein 300 W Netzteil.
  • Gehäuse ist sicher Geschmackssache. Wichtig für einen silent PC ist eine ordentliche Dämmung. Du solltest auch darauf achten, dass dein CPU Kühler am Ende rein passt und ggf. deine Grafikkarte.
  • Den CPU Kühler würde ich möglichst groß wählen, dann brauchst du maximal wenig aktive Kühlleistung. Den Arctic Freezer 34 eSports kenne ich nicht so gut. Ich bin mit Scythe respektive dem Mugen 5 immer gut gefahren, P/L stimmt hier auf jeden Fall. Ansonsten hat Nocuta immer noch riesen klopper im Angebot.
  • SSD ist auch gut, ich bin persönlich aber der Überzeugung, dass eine ~250 GB SSD + >1 TB HDD ausreicht. Das ist dann günstiger in der Kombination. Mehr als 250 GB Office Programme und Co., die ich regelmäßig öffne und schließe hatte ich fast noch nie. Die >1 TB HDD dient dann als Speicher für Daten, die müssen imho nicht auf einer SSD liegen. Zumal HDDs meist langlebiger als SSDs sind.
  • Generell bin ich mehr von AMD als von Intel überzeugt, besonders seit dem AM4 Sockel und der Zen Architektur. Der Vorteil bei AMD liegt in der sehr guten Kompatibilität zwischen den einzelnen Generationen der CPUs. Meistens ist AMD auch einen Tacken günstiger, die APUs haben durch die verrückten Preise von Grafikkarten aber überproportional zugelegt, daher kann ich auch nachvollziehen, wenn du bei Intel bleiben willst. Ansonsten geht meine Empfehlung zu AMD.
  • Was möchtest du alles mit dem System machen? 24 Zoll und FullHD sind eigentlich für content creation nicht mehr zeitgemäß. Meine Empfehlung geht hier Richtung 30" und 4k mit IPS oder VA Panel. Allerdings kosten die Dinger aktuell auch richtig viel Asche, das gebe ich zu.
 
Hallo Simlog,

Danke für deine detailierte Antwort!

Die Grafikkarte werde ich wohl brauchen für videoschnitt meiner sony a6400. Onboard reicht das nur für Bildbearbeitung oder? Aber ja, wenn dann wird es eine Amd. Auch wegen der Latenzprobleme der Nvidias wurde mir empfohlen.

Ok Netzteil könnte man dann kleiner wählen. So groß dürfte die Grafikkarte nicht ausfallen vermutlich. Ich habe aber leider null Plan.

Wo finde ich denn ein gedämmtes Gehäuse und wieviel mehr kosten diese?
Es sind bisher allles budgetpick Komponenten.

Den Mugen 5 werd ich mir ansehen!
Ebenso die kleinere ssd!

Beim Bildschirm hätte ich gern den 27 zoll aber der kostet gleich 150 € mehr.
Evtl ein BenQ für 90€ mehr, allerdings ist der nicht so gut wie der asus was die Kalibrierung betrifft.
 
Ein Test zu gedämmten Gehäuse zu kosultieren ist natürlich nie verkehrt, auch wenn da meistens nur eine Auswahl von Gehäusen thematisiert wird.
Allgemein rate ich mal vorab dazu einfach in einem beliebigen nach gedämmten Gehäusen zu suchen. Findest du hier eins, das deinen Ansprüchen genügt (Optik, Ausstattung, Preis, Funktionalität) würde ich das nehmen. Seitenfenster o.Ä. sind im Sinne der Geräuschdämmung kontraproduktiv.

Bei der Software kommt es drauf an, ob du die Berechnung auf den GPU auslagern kannst. Falls das geht, lohnt sich eine stärkere Grafikkarte sicher. Aktuell ist das P/L aber absurd. Evenutell kommen hier für dich auch speziell FirePro oder Quadro Karten in Frage. Das kann ich so spontan aber nicht sagen. Aktuell würde ich, wenn möglich, ohnehin versuchen ohne dedizierte Grafikkarte auszukommen.

Zum Monitor, da verstehe ich dein Problem. Klar kostet mehr Bilddiagonale und Auflösung mehr, das ist ja nicht anders zu erwarten. 30" und 4k sind gerade auch relativ teuer. 24" und FullHD sind aber mittlerweile eher als zweit Monitor geeignet, besonders im Bereich content creation.

Eine "normale" CPU zieht zwischen 60 und 100 W Leistung. So zumindest die TDP Angabe, das kann auch mal mehr sein, mehr als 150 W musst du aber nicht kalkulieren. RAMs ziehen pro Modul nochmal ein paar Watt, ich schätze <15 W pro Modul. Eine SSD dürfte nochmal <10 W ziehen und eine HDD vllt ~10 W? Dein Mainboard verspeist auch nochmal etwas, ich kalkuliere hier aber auch eher <50 W. Lüfter und Co. wollen auch nochmal Strom. So ein Lüfter kann auch mal 15-20 W unter Vollast nehmen.

In Summe komme ich ohne GPU und mit zwei Ram Modulen, einer SSD, einer HDD und dem CPU Lüfter auf etwa 270 W. Die Angabe ist eher als Obergrenze zu verstehen. Bei einem 300 W Netzteil wärst du bei 90% Auslastung, das ist ok. Die Netzteile sind auch Überlastfähig, ich würde den Bogen aber nicht zu sehr überspannen gerade bei günstigeren Geräten... Im Hochlastbereich ist die Effizienz noch meist gut, im Bereich von 80% meist am Besten. Allerdings läuft dein ganzes System auch nicht immer am Anschlag, beim Rendern gibt die CPU sicher Gas, aber der Rest nicht zwingend. Du kannst auch 350 W nehmen, ohne dedizierte GPU, viele Lüfter oder viele HDDs/SSDs ist das aber imho nicht nötig.
Mit GPU kannst du ausgehend von 300 W deine GPU Leistung addieren. Mit einer leistungsfähigen Karte bist du meist >500 W unterwegs.
 
Ok gut vielen Dank für deine Einschätzung!

Würde es eigentlich mehr sinn machen sich diese cpu zu holen....


....und eine gunstige gebrauchte Gragikkarte auf ebay zb zu kaufen?

Somit hätte ich 1,2 ghz mehr singletakt und mehr grafik!?

Grüße
 
Kommt drauf an wie viel mehr die CPU kostet. So wahnsinnig viel mehr CPU Leistung bekommst du auch nicht. Zumal du vermutlich das P/L Verhältnis durch die komplett überteuerten Grafikkarten wieder kippst, eigentlich egal was du kaufst.

Möchtest du mehr Grafikleistung würde ich eigentlich zu einer AMD APU tendieren. Kommt aber stark auf den Anwendungsfall an und wie viel du von was profitierst. Sprich, beschleunigt dir eine günstige (aber sowas musst du akutell erstmal finden) Grafikkarte bereits massiv deine Anwendungen, lohnt sich der Aufpreis. Reicht dir eine AMD APU oder gar die Intel APU von der Grafikleistung aus, würde ich mir aktuell keine Grafikkarte kaufen und die Differenz lieber in Hardware investieren, die dir mehr Vorteile für deinen Anwendungsfall bietet.
 
Hi, also die andere cpu is 34€ teurer und eine karte auf ebay kostet neu mit unter 30€.weiß aber nicht ob da alles passt zu meinem system.

Ich verwende hauptsächlich fruity loops und darktable zur Bildbearbeitung. Irgendwann soll dann da Vinci zur Videobearbeitung Anwendung finden.

Keine Ahnung ob ich dafür mehr singletakt gut brauchen könnte.

Grüße!
 
Du kannst ja mal beim Entwickler anfragen, ob die Software mehr von der CPU oder GPU Leistung profitiert. Das ist ja in deinem Interesse zu wissen wovon du mehr Vorteile hast.

Ich kann mir vermutlich fast vorstellen, was du aktuell für 30 € bekommst. Da würde ich mir ernsthaft die AMD APU überlegen...Dann hast du wenigstens nicht noch "e-Schrott" gekauft :D.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
1
Zurzeit aktive Gäste
37
Besucher gesamt
38

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?