Akkus mischen?

entwurfung

New member
Moin, ich habe ein Akkuladegerät von eneloop für aaa ni-mh akkus.
da ich mit den mitgelieferten akkus rein von der menge nicht klar komme, und die eneloop akkus relativ teuer sind, hab ich überlegt ob es auch möglich ist akkus anderer firmen mit diesem gerät zu laden.
geht das, oder ist es eher weniger empfehlenswert.
 

g0dsCookie

New member
Ich habe es jetzt selbst zwar nicht getestet, aber normalerweise dürfte da kein Problem bestehen.

Guck evtl. mal in die Anleitung und versuch wenn die anderen Akkus mit identischen Werten zu kaufen.
Also NiMH-Akkus mit derselben Voltzahl und identischer mAh. In der Regel muss die mAh nicht dieselbe sein, ist aber wohl empfehlenswerter.
Das sagt normalerweise nur aus, wie lange der Akku hält, bzw. wie lange er lädt bis er voll ist.
 

linuxpro

Active member
Hast du zufällig das angehängte Ladegerät?
Ich habs ja selber und bereuhe den kauf, denn es lädt AUSSCHLIESLICH die guten aber teueren Enloop akkus...

Mit der PCMasters.de Community App geschrieben
 

Anhänge

  • uploadfromtaptalk1359726919977.jpg
    uploadfromtaptalk1359726919977.jpg
    15,8 KB · Aufrufe: 237

entwurfung

New member
nein, meins ist für die steckdose, aber wenn deins probleme macht, sollte ich mir das mit den billigeren akkus vielleicht doch nochmal überdenken ;p
 

sigi_der_erste

Active member
Du kannst ja mal einen Satz von Aldi & Co testen.

Als erstes kommt es darauf an, wie viele Akkus zum Laden eingelegt werden müssen. Wenn da einer (unabhängig vom Ladeschacht) funktioniert, sollten verschiedene Akkus kein Problem sein. Bei Ladegeräten, die 2 oder gar 4 Akkus zum Laden benötigen, sollten immer gleiche Akkus mit gleichem Entladezustand eingelegt werden. Hier ist nur ein Lade-Stromkreis, in dem alle Akkus in Reihe geschaltet sind.
Ich habe mir vor längerer Zeit mal im Lidl ein Gerät gekauft, das jeden Akku einzeln laden und überwachen kann. Da ist egal, welche Kapazität eingelegt wird, auch Micro und Mono kann gleichzeitig geladen werden. Bei gleichen Akkus treten auch unterschiedliche Ladezeiten auf.

Ich benutze AA-Typen in größerer Zahl. Die Typen von Lidl oder Aldi gehen genau so kaputt wie "Marken-Akkus" zum 5-fachen Preis. Zum Prüfen nehme ich ein Multimeter (6€-Gerät) mit 10A-Bereich. Neue Akkus schaffen diese 10A fast, kurz nach dem Laden. Wenn ein Akku im Satz weniger wie 4A schafft, mag die Kamera nicht mehr so richtig. Wenn ich das feststelle, wird bei mir aussortiert und die Sätze neu zusammengestellt nach möglichst gleichem Kurzschlußstrom. Wenn ich dann wieder neue Akkus kaufe, achte ich auf eine andere Farbe wegen der Altersunterscheidung und der meist unterschiedlichen Kapazität.
 
X
Keine passende Antwort gefunden?