500GB HDD gebraucht kaufen? Bspw. bei Ebay

New member
Für meinen neuen PC bräuchte ich eventuell noch eine gute Festplatte für Daten.
Nun habe ich überlegt diese möglicherweise gebraucht zu kaufen, da Festplatten sich ja nicht wirklich abnutzen. Was haltet ihr davon? Würdet ihr mir eher davon abraten? Momentan kann man ja bei ner Platte die normal 50€ kostet gut 20€ sparen, wenn man gebraucht kauft.
In Erwägung habe ich folgende gezogen, da sie regelmäßig wiede reingestellt werden:
Western Digital Caviar Blue 500 GB
 
also ich persönlich würde keine gebrauchte platte kaufen. du weist nie wie die beansprucht wurden. die haben auch nur eine bestimmte lebensdauer!
 
Kann mich Indi nur anschließen, persönlich würde ich allgemein keine gebrauchte Hardware kaufen und erst recht keine HDD!
Aber ich kann durchaus verstehen, dass es Leute machen und habe auch absolut kein Problem damit.

Wenn die "neue" HDD für eher "unwichtige" Daten, z.B. Programme/Spiele, welche man auf CD/DVD hat, bzw. per Download jederzeit wiederherstellen kann oder man regelmäßige Backups von wichtigen Daten erstellt, kann man m.M.n. ohne schlechtem Gewissen eine gebrauchte Platte verwenden.
Außerdem "nutzen" sich Festplatten sehr wohl ab, schließlich sind darin mechanische Bauteile, welche nun mal verschleißen.
 
OK, danke euch für die Antworten. Dann werd ich mir wohl doch lieber ne neue kaufen, da hier die ganzen Daten wie Bilder und Dokumente und so drauf sollen. Was haltet ihr von folgender:
 
Der Unterschied sind immerhin ganze 15€, das sind fast 25% ;) Aber stimmt schon billiger vom P/L-Verhältnis wäre es.
Aber bisher hab ich nur knapp 200GB Daten mit Bildern und allem und so schnell wächst das bei mir auch nicht :D

Ist es von der Marke her egal welche Platte, oder gibts da Unterschiede?
 
Nicht die Marke, sondern die Baureihe machts.

Die Unterschiede sind in den wesentlich höheren durchschnittlichen und den kleineren minimalen Datenraten der Seagate-Platte, (im Vergleich mit der 500'er grünen Caviar), auszumachen.
Also gibt es durchaus Unterschiede.
Aber die müssen, sofern sich es um eine reine Storage-Lösung handeln soll, nicht so derb überbewertet werden.
Um Daten dauerhaft darauf abzulegen und auch um Mediendateien davon abzuspielen, ist sie immer noch schnell genug.
Als Speichermedium für die Systempartition ist die grüne Caviar dagegen eher weniger geeignet.
Besonders beim Booten macht sich die geringere Performance nämlich doch bemerkbar.
(Außer man bootet das System höchst selten, weil man es, unabhängig von den Längen der Pausen, lieber im S3-Modus "schlafen" läßt.)
 
Ich überlege gerade, ob ich mir die 80€ für eine SSD nicht doch sparen soll. Ich hatte mal eine daheim in meinem Notebook stecken und hab abgesehen von einer niedrigeren Bootzeit keinen wesentlichen Unterschied bemerkt.
Welche HDD würde sich denn auch als Systemplatte eignen?

Edit: Meinen PC boote ich tatsächlich nur einmal am Tag, da fände ich es verschwendetes Geld, wenn ich den Unterschied zur SSD nur in der Bootzeit spüre. Könnte ich daher auch diese von dir empfohlene HDD verwenden?
 
Zuletzt bearbeitet:
Genau!

Wenn eine herkömmlich rotierende Platte die Systempartition aufnehmen soll, ist die Barracuda 7200.14 1TB genau das Richtige.
Preiswert in ihrer Größe/Kapazität und momentan mit der Performance-Krone in ihrer Klasse versehen.
"Zu groß" sollte hier nicht abschrecken!
Bleibt eben etwas mehr für die Datenpartition(en) übrig.
Kleinere Platten sind in aller Regel schon prinzipbedingt langsamer.
 
Ich habe mir die Barracuda 7200.14 ja vor 2 Wochen erst zugelegt, bin immernoch begeistert :D
Hier ein HDTune Screenshot:
img_HDTunea57b9817png.png.html

Kommt von der Bootzeit zwar immernoch nicht an eine gute SSD ran, ist aber für eine 7200er HDD schon echt Hammer!
 
Zuletzt bearbeitet:

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
25
Besucher gesamt
25

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?