Games Testbericht Adventure Testbericht Games

Toki Tori 2 für Wii U im Kurztest

Während manche Spiele darauf setzen, dass die Spielfigur dem eigenen Gesicht möglichst ähnlich sieht, besticht <strong>Toki Tori 2</strong> aus dem Hause der niederländischen Entwickler von TwoTribes mit einem gelben, flauschigen und niedlichen Wesen. In Gestalt eines kleinen Kükens gilt es im eShop-Titel für die Nintendo Wii U unglaublich knifflige Rätsel zu lösen und das ohne auch nur den Hauch eines Tipps. Dank dieses doch recht frustrierenden Features und dem Einbau weiterer Neuigkeiten kann sich der Titel deutlich von seinem Vorgänger absetzen.

Seite 1

Toki Tori 2 Opener

Aber das ist ja auch kein Wunder, denn bereits 2008 erschien Toki Tori als Launchspiel für die WiiWare. Manch einer mag sich nun denken, dass knapp fünf Jahre nicht unbedingt ein Spiel zu einem Klassiker machen, jedoch erschien der Titel ursprünglich als Game Boy Color-Game, und damit das Küken weiterhin seinen jugendlichen Charme behält, gibt es mit Toki Tori 2 endlich eine Fortsetzung. Dabei sei jedoch beachtet, dass hier keine epische Geschichte erzählt wird... im Grunde wird überhaupt nichts erzählt, aber lest am Besten selber, worum es in Toki Tori 2 geht!

Toki Tori 2 Screenshot 2

Wir danken an dieser Stelle dem Presse-Team von Popular PR für die Bereitstellung des Testmusters.

Seite 2


„Der Wald mag friedlich erscheinen, aber unter der Oberfläche brodelt eine finstere Bedrohung...“ - Mehr Einführung in Toki Tori 2 gibt es nicht, abgesehen natürlich von der Steuerung. Um das gelbe Ungetier zu bewegen gilt es die Bewegungstasten zu verwenden, anschließend kommen Ohren sowie Augen zwingend zum Einsatz: Um die Rätsel zu lösen und somit von einem Level in das Nächste zu gelangen, müssen verschiedene Blöcke bewegt, Hindernisse zerstampft oder Tiere angelockt werden. Da die Insel voller Kreaturen ist, können immer wieder Tiere mit einem Vogelgezwitscher (A-Knopf) angelockt werden. Aber Achtung! Nicht alle Fähigkeiten der Waldbewohner sind nützlich, hin und wieder gilt es diese auch auszutricksen oder an ihnen vorbeizuschleichen. Geht es trotz allem mal nicht weiter, müssen manche Ecken vielleicht mit einem kleinen Stampfer (B-Knopf) erreicht werden... Schließlich kann das Küken nicht springen und Leitern sowie kleine Stufen lassen sich mit kurzen Beinchen eben nur langsam erklimmen. Hilfreich sind da verschiedene Vögel, die einen per Luftpost transportieren oder Frösche, welche nützliche, schwebende Seifenblasen ausspucken.

Toki Tori 2 Screenshot 1

Im Vergleich zum Vorgänger wurde Toki Tori 2 mehr an das Metroidvania-Prinzip angepasst. Soll heißen, dass Spieler dieses Mal die Welt auf eigene und freiere Art und Weise entdeckt. Gleichzeitig gibt es weniger tödliche Gegner, da es darum geht weit entfernte Plattformen zu erreichen. Dennoch wird das Spielprinzip nicht langweilig, da im Laufe des Spiels immer neue Tiere sowie komplexere Techniken hinzukommen, welche sinnvoll miteinander kombiniert werden müssen. Dabei kommt der Touchscreen bis auf wenige Ausnahmen leider gar nicht zum Einsatz: Einzig die Karte der Welt bzw. des Levels oder aber erlernte Melodien werden angezeigt. Achja, wusstet ihr schon das zum Beispiel eine Melodie einen Schnellreise-Vogel ruft?

Toki Tori 2 Screenshot 4

Generell kommt Toki Tori 2 aufgrund des „neuen“ Spielprinzips an die Schwierigkeit des Vorgängers heran, auch wenn sich die verschiedenen Fähigkeiten des Kükens auf den ersten Blick eintönig anhören. Dennoch wird man schnell in die Situation kommen in der man nicht weiter weiß und verzweifelt - Leicht ist hier nämlich nur der Download. Während es im Spiel selber zu keiner Schwierigkeitsregulierung kommt, kann das Miiverse an einigen Stellen weiterhelfen. So besteht jeder Zeit die Möglichkeit mit dem GamePad ein Screenshot aufzunehmen und diesen zu posten - Hilfe erreicht einen dann aus der Community.

Seite 3


Der Stil von Toki Tori 2 ist bunt, aber einfach gehalten. Während das Küken in einem saftigen Gelb überzeugt, machen die Hintergründe vor allem durch knallige Farben und starke Kontraste auf sich aufmerksam. Begeistern können zudem die liebevollen Animationen sowie die verstecken Details im Hintergrund. Dabei ist es gerade schön, dass das Hühnchen mit konstanten 60 FPS über den TV- oder aber GamePad-Bildschirm flimmert.

Toki Tori 2 Screenshot 3

Schade nur, dass Toki Tori 2 zwar grafisch gesehen Punkten kann, die Bedienung des Titels jedoch mehr als schwierig ist. Damit sei an dieser Stelle natürlich nicht die Steuerung gemeint, sondern das mehr als unlogisch gestaltete Menü. Sicherlich war es eine mutige und frische Idee ein Puzzle-Spiel ohne weitere Erklärungen auf den Markt zu bringen, aber dann hätte man wenigstens sinnvolle Symbole einführen sollen. So bleibt es dann oft unklar wohin es in der niedlich gestalteten Oberwelt geht, worum es sich „Story-technisch“ handelt und welche Menü-Funktion für was gedacht ist. Nachdenken wird also nicht nur in den verschiedenen Levels verlangt.

Musikalisch gesehen bietet TwoTribes eingängige und ebenso schlichte Stücke an, die friedlich im Hintergrund des jeweiligen Levels ablaufen. Highlight dabei ist jedoch das Zwitschern, Pfeifen und Piepen der Tiere in der Umgebung sowie die Töne, die unser gelbes Flauschbällchen von sich gibt. Wollt ihr das gesamte Sounderlebnis kennenlernen, müsst ihr darauf achten sowohl die GamePad-Soundausgabe als auch die TV-Ausgabe eingeschaltet zu haben. Aus irgendeinem Grund erklingen manche Geräusche und Instrumente nur aus einem der Geräte.

Seite 4


Toki Tori 2 gehört wohl mit zu den Titeln, die man sich gern für die Nintendo Wii U holen kann. Zumindest wenn man auf sehr schwere Rätsel sowie auf eine Kombination zwischen Lust und Frust steht. Zu Beginn mag das Open-World-Prinzip und die kaum vorhandene Einführung gepaart mit der knuffigen Präsentation durchaus überzeugen, im Laufe des Spiels senkt sich der Spielspaß jedoch drastisch. So ist es manchmal dann doch schon fast billiges Game-Stretching, wenn es gilt mehrere Stunden in der Welt umher zu irren, nur um alternative Abzweigungen zu finden. Gleichzeitig erschließen sich die Oberwelt, die „Rahmenhandlung“ und die Spiel-internen Verknüpfungen nur nach und nach. Flüssiges Spielen ist so kaum möglich, abhängig von den wirklich cleveren und anspruchsvollen Rätseln. Stärken des Spiels

  • Clevere, anspruchsvolle Rätsel
  • Idyllische Präsentation
  • „Open-World“
  • Alternative Enden
  • Tokidex

Schwächen des Spiels

  • Undurchsichtiges Menü
  • Verwirrende Oberweltkarte
  • Level-Editor noch nicht vorhanden, soll aber nachgereicht werden

Insgesamt erhält Toki Tori 2 von uns die folgende Wertung:


Diesen Artikel teilen:

Welovetech