Top-Aktuell: Xiaomi Mi6 Testbericht
Games Testbericht Sport News Games

Madden NFL 18 Storymodus Longshot im Test

Madden holt nach, was Fifa bereits im vorigen Jahr angefangen hat: Die Sportsimulation erhält einen Storymodus. Pünktlich zur neuen NFL Saison haben wir dem neuen Spielmodus in EA Sport’s neuer Football Simulation Madden NFL 18 auf den Zahn gefühlt.

Artikel Video
Seite 1

Wer den Trailer sieht, erwartet möglicherweise eine veränderte Version des Karriere-Modus: Ein Spieler der seinen Weg von der Highschool übers College und den Draft bis zum großen NFL Ruhm geht und dabei jede Menge Action auf dem Feld erlebt.

Doch das ist nicht der Fall.

Viel eher ist Longshot ein interaktiver Film. Die Story, so viel kann spoilerfrei gesagt werden, begleitet den talentierten aber vom idealen Weg abgekommenen Quarterback Devin Wade. Ganz dem Football-Klischee entsprechend, stammt Wade aus einem kleinen Ort in Texas und wurde zum Star an seiner Highschool. Die eigentliche Handlung setzt kurz vor dem regionalen NFL Combine, bei dem junge Spieler verschiedenen Leistungstests unterzogen werden, ein. Zu diesem Combine fahren Devin Wade und sein bester Freund Colton Cruise, oft einfach nur „Colt“ genannt, um am Draft Day den Sprung in eines der 32 Teams zu schaffen. Von Vorteil sind für die beiden engen Freunde sicher ihre Positionen: Während Devin Quarterback ist, spielt Colt als Wide Reciever.

Madden NFL 18

Madden NFL 18Was bedeutet "Longshot"?

Devin Wade ist dabei ein sogenannter Longshot, ein Spieler der zwar Talent hat aber noch viel Lernen und sich verbessern muss bevor er das Zeug dazu hat, von einem Profi-Team unter Vertrag genommen zu werden. Bekannte Longshots die zu Stars in der NFL wurden sind z.B der ehemalige Quarterback Kurt Warner, der erst über den Umweg der NFL Europe League in die US-Liga kam und dort mit den St. Louis Rams (inzwischen Los Angeles Rams) den Super Bowl XXXIV gewann, oder auch Partiots Superstar Tom Brady, der erst in der sechsten Runde gedraftet wurde und nur durch die schwere Verletzung von Drew Bledsoe in die Situation kam als Starter aufzulaufen.

Seite 2

Dem geneigten Football-Fan kommt Colt, der auch den Spitznamen Cruise-Missile trägt, möglicherweise bekannt vor. Das liegt daran das Colt vom Schauspieler Scott Porter gespielt wird, dieser hat in der US-Serie „Friday Night Lights“ (die nur lose auf dem gleichnamigen Film und dessen Romanvorlage basiert) den ursprünglichen Star Quarterback Jason Street verkörpert.

Auch sonst sind einige mehr oder weniger bekannte Gesichter aus Hollywood in Longshot vertreten:

  • J.R. Lemon spielt Devin Wade: Lemon war von 2001 bis 2005 als Running Back für Stanford und 2006 für die Oakland Raiders aktiv.
  • Scott Porter spiet Colt Cruise
  • Mahershala Ali spielt Cutter Wade, den Vater von Devin: Ali war unter anderem in Luke Cage und House of Cards, hier an der Seite von Kevin Spacey, zu sehen.
  • Rus Blackwell spielt Coach Jack Ford
  • Marem Hassler spielt Julia
  • Ricky Wayne spielt Director Ross Fountain
  • Maddy Curley spielt Sergeant Keret: Die ehemalige Turnerin verkörpert die erste weibliche Person, die in einem Madden Spiel an einem Football-Spiel teilnimmt.
  • Barry Corbin spielt Coach Hank Jamison: Corbin hat in seiner Schauspieler-Laufbahn mehr als 200 Einsätze in Serien, Filmen und Games absolviert. Zuletzt war er in insgesamt 100 Folgen der Serie „Anger Management“ mit Charlie Sheen zu sehen.

Doch nicht nur Schauspieler aus Holywood standen für Longshot vor der Kamera, auch aus dem reichhaltigen Pool ehemaliger NFL-Größen sind einige Personen in Longshot zu sehen:

Madden NFL 18

  • Nate Boyer spielt Captain McCarthy: Boyer war von 2010 bis 2013 für die University of Texas bei den Special Teams tätig und lief in der Pre-Season 2015 für die Seattle Seahawks auf, sein Charakter wie auch er selbst dienten nach dem Karrierende in der US Army.
  • Larry English spielt sich selbst: English war fünf Jahre für die Los Angeles Chargers (damals San Diego Chargers) als Defensive End tätig.
  • Chad Johnson spielt sich selbst: Johnson, der vielen Fans auch als „Ochocinco“ bekannt ist, hat insgesamt elf Jahre als Wide Reciever in der NFL gespielt. Er war bei den Cincinnati Bengals, den New England Patriots und den Miami Dolphins unter Vertrag. Sein größter Erfolg sind sechs Auftritte im Pro Bowl.
  • Bill Cowher spielt sich selbst: Bill Cowher ist ein ehemaliger Head Coach in der NFL und gewann mit den Pittsburgh Steelers Super Bowl XLV.
  • Dan Marino spielt sich selbst: Dan Marino gilt als einer der bekanntesten und besten Quarterbacks der NFL Geschichte, die Legende der Miami Dolphins wird oft als „der beste Quarterback der niemals den Super Bowl gewinnen konnte“ bezeichnet.
Seite 3

Die Story von Longshot selbst begleitet Devin und Colt von der Reise zum Regional Combine bis zum Draft Day. In den Wochen dazwischen erleben die beiden verschiedene Höhen und Tiefen und auch ihre Freundschaft wird auf die Probe gestellt.

Madden NFL 18

Longshot spielt sich zunächst ähnlich, wie viele andere interaktive Filme: Man kann durch bestimmte Antworten in Dialogen den Handlungsverlauf und somit das Schicksal von Devin Wade beeinflussen. Ergänzt wird das Spielprinzip durch Football-Szenen. Hier muss man nicht nur die richtige Taste zur richtigen Zeit drücken um einen Pass überhaupt zu werfen, sondern in bestimmten Situationen auch den Ball im Flug in die Hände des Recievers steuern. Neben diesen Aufgaben gibt es noch andere Pass-Situationen in denen man das Ziel von Devins Würfen genau einstellen muss um z.B. einen Shootout gegen niemand geringen als Dan „The Man“ Marino zu gewinnen.

Madden NFL 18

Neben dieser Dialogkontrolle und den etwas ungewöhnlichen Pass-Drills, kommt es gelegentlich auch zu vollständigen Spielzügen oder sogar kompletten Football-Matches bei denen man den Quarterback steuert. Anders als im normalen Madden-Betrieb hat man hier aber keine Chance irgendetwas an den vorgegebenen Spielzügen zu ändern und gelegentlich schränken die Regeln oder Vorgaben der Coaches auch die Entscheidungsfreiheit von Devin ein. Wer nicht über die Line of Scrimmage laufen darf muss folglich einen Pass werfen um sich der gegnerischen Endzone zu nähern.

Die Story wird in einem Mix aus aktiven Passagen, Dialogen, vorgegebenen Film-Sequenzen und Rückblenden erzählt. Auch die Rückblenden, die uns Einblicke in Devins Kindheit und die Beziehung zu seinem Vater, einige wichtige Football-Momente aus der Highschool und seine Zeit an der University of Texas geben, enthalten sowohl aktive als auch passive Sequenzen. Gelegentlich schafft es die Story auch den Spieler emotional zu berühren.

Madden NFL 18

Dass im Spielverlauf das eine oder andere Hollywood-Muster bedient wird und gelegentlich auch klassische Football-Klischees abgeräumt werden, ist zwar auffällig und stellenweise vorhersehbar, passt aber ins Bild. Jeder unserer Durchläufe von Longshot hat eine Spielzeit von etwa vier Stunden ergeben. Longshot besitzt je nach Interpretation vier bis fünf Enden, sodass sich ein erneutes durchspielen durchaus lohnen kann.

Seite 4

Mit Longshot hat EA einen neuartigen Spielmodus vorgelegt, der zwar nicht übermäßig umfangreich ist, das Spiel aber dennoch auf eine interessante und unterhaltsame Art und Weise ergänzt.

Die verschiedenen Enden und Entscheidungsmöglichkeiten, sowie die Chance dass man als Spieler die verschiedenen Drills und Aufgaben nach und nach immer besser beherrscht, geben Longshot einen unbestreitbaren Wiederspielwert.

Madden NFL 18

Als zusätzliche Motivation zu weiteren Longshot-Runden dienen die verschiedenen MUT-Items, die man sich freischalten kann.

Madden NFL 18 Longshot AwardDa Longshot ohne Extrakosten verfügbar ist und neben dem MUT-Grinding und klassischem Online- bzw. Franchise-Gameplay eine angenehm entspannte Spielweise bietet, hat uns dieser neue Spielmodus durchaus überzeugt.

Gelegentliche Performance-Schwächen dürften unserem leicht in die Jahre gekommenen Modell der Xbox One zuzurechnen sein, auf den neueren Modellen erwarten wir eine bessere Performance. Vorsicht ist allerdings bei der Tonspur geboten: Wie der gesamte Rest von Madden, so ist auch Longshot ausschließlich auf Englisch verfügbar. Wer sich rein mit dem teilweise sehr undeutlich gesprochenen Englisch schwer tut, dem empfehlen wir die optionalen Untertitel auch einzuschalten. Dass man nicht zu jeder Zeit Speichern und das Spiel beenden kann, was das Risiko verlorener Spielfortschritte bedeutet, können wir bei dem übersichtlichen Umfang noch verzeihen. Mehr als etwa 15-30 Minuten lagen bei unseren Tests nicht zwischen den verschiedenen Speicherpunkten.

Wir geben dem neuen Spielmodus eine Bewertung von 89%

Diesen Artikel teilen:

Welovetech