Hardware Testbericht Grafikkarten Hardware

KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Sniper im Test

Mit den Grafikkarten der GeForce GTX 1000 Serie hat Nvidia erneut Maßstäbe gesetzt und die Performance-Krone weiterhin in einem satten Giftgrün gehalten. Das Spitzenmodell, die GeForce GTX 1080 hat dabei alle Erwartungen übertroffen. Wir schauen uns heute eine Grafikkarte an, die eine Stufe darunter spielt und trotzdem Power satt bietet: Die KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Sniper.

Seite 1

Mit einem aktuellen Preis von etwa 466€ (19.6.2017) wird ein stolzes Sümmchen für diese potente Grafikkarte fällig. Damit richtet sich diese Karte ganz explizit an Gamer, die einen Leistungsstarken PC verlangen und weniger aufs Geld schauen als andere.

Die KFA2 GeForce GTX 1070 ist eine ausgewachsene Hochleistungs-Grafikkarte mit entsprechendem Platzbedarf. Sie ist deutlich breiter als ihr Slotblech und belegt zwei Slotbleche in der Höhe. Auch auf der PCB-Oberseite befindet sich eine raumfordernde Konstruktion, dazu später mehr.

Als erstes werfen wir einen Blick auf die technischen Daten der Grafikkarte:

Grafikkarte
KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC SNIPER
Homepage
KFA2.com
Preis
(Quelle: Geizhals.de)
ca. 440 €
Chip
GP 104-200-A1
Chiptakt
1594 MHz (Boost: 1784 Mhz)
Fertigung
16 nm
Speichertakt
2000 MHz
Speichergröße
8 GB
Speicherinterface
256 bit
Speicherbandbreite
256 GB/s
Transistoren
7,2 Mrd.
Unterstützte DirectX Version
12
Shadereinheiten
1920
ROPs
64
Pixelfüllrate
117 GPixel/s
SLI / CrossFire
SLI

Wir bedanken uns herzlich bei KFA2 für die Bereitstellung eines Testmusters und lassen zunächst ein paar Bilder sprechen:

KFA2 GTX1070 Overview

Groß ist sie, so viel ist sicher. Die KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Sniper kommt mit einem XXL-Kühlkörper und großen Lüftern daher. Wie viel Power sich darunter verbirgt werden wir später herausfinden.

KFA2 GTX1070 Stromanschluss

Über eine 8+6 Pin Lösung wird die Grafikkarte mit Strom versorgt. Positiv: Entsprechende Adapter zum Anschluss über je zwei 4-Pin Laufwerks-Stecker liegen der Grafikkarte bei.

KFA2 GTX1070 Slotblech

Die Ausgänge: Je ein DVI- und HDMI-Anschluss sowie drei DisplayPorts stehen zur Verbindung mit einem oder mehreren Monitoren zur Verfügung.

KFA2 GTX1070 LED

Besonders Schick: Die KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Sniper verfügt über eine LED-Beleuchtung. Die Farbe dieser Beleuchtung kann über die Software "Xtreme Tuner Plus" auf den persönlichen Geschmack abgestimmt werden. Das Modul auf der PCB-Oberseite macht die Karte allerdings ungewöhnlich dick.

KFA2 GTX1070 / PowerColor Radeon RX570 Red Devil Vergleich

Zwei ausgewachsene Boliden: Die bisher stärkste Grafikkarte in unserer Datenbank ist die PowerColor RX 570 Red Devil. Letztere ist zwar länger als unsere heutige Testkandidatin, dafür flacher und schmaler gebaut.

Seite 2

Wir haben die Grafikkarte für unsere Tests in folgendem System verbaut:

  • Intel Core i5-2500K übertaktet auf 4,6GHz
  • Mainboard: Asus Maximus IV Gene-Z
  • Samsung 840 SSD (120 GB)
  • Seagate ST3000DM001-9YN16
  • Scythe Kamariki 4 450W Plug-In
  • BenQ G2420HDBL 1920x1080 Pixel
  • Vier weitere Gehäuselüfter (3x120mm 1x140mm)
  • Alles verbaut in einem Lian-Li PC-V354 Gehäuse

Als Betriebssystem setzen wir auf Windows 10 in der 64-Bit Version.

Synthetische Benchmarks

Wir haben die Grafikkarte durch unseren aktuellen Test-Parcours geschickt und dabei zunächst die synthetischen Benchmarks durchgeführt. Diese sind sehr gut reproduzierbar und bieten daher gut vergleichbare Ergebnisse.

Als Vergleichsgröße für alle Benchmarks haben wir die PowerColor Radeon RX 570 Red Devil gewählt, da diese bisher die besten Ergebnisse in der aktuellen Testsystem-Konfiguration, erzielt hat.

Grafikkarte
KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC SNIPER
PowerColor Radeon RX570 RedDevil
3DMark / Timespy 5384 3798
3DMark / Firestrike "Ultra" 4389 2804
3DMark / Firestrike "Extreme" 7882 5217
3DMark / Firestrike Standard 13957 10126
3DMark / Sky Diver 26854 23592
3DMark / Cloud Gate 22374 20549

KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Sniper 3Dmark TimespyIn allen Tests aus dem 3D Mark Paket kann die KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Sniper sich klar vom Vergleichsmodell absetzen, wobei der Vorsprung mit sinkendem Anspruch der Tests etwas zurückgeht.

KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Sniper 3Dmark FireStrike

KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Sniper 3Dmark CloudGate/SkyDiver

Grafikkarte
KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC SNIPER
PowerColor Radeon RX570 RedDevil
Unigine Valley Punkte 3832 2117
Unigine Valley FPS
(Min. / Max. / Durchschnitt)
23,4 / 180,4 / 91,6 23,4 / 97,5 / 50,6

KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Sniper UnigineValleyAuch hier setzt sich die Karte mit dem Chip von Nvidia klar gegen das AMD Modell durch. Nahezu doppelte durchschnittliche und maximale Frameraten sprechen eine klare Sprache. Lediglich bei den minimalen FPS liegen die Karten gleichauf.

Einen Überblick über unser Benchmark-Verfahren für Grafikkarten-Tests findest du hier.

Dass die KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Sniper deutlich mehr Leistung verspricht und daher erstklassige Werte erzielt war zu erwarten, nach den ersten Tests wird diese Erwartung entsprechend bestätigt.

Seite 3

Das momentan vielleicht forderndste Paket an Aufgaben im Bereich des PC-Gamings steht der Hardware vermutlich im Bereich der Virtual Reality Games bevor. Wir überprüfen die VR-Performance von Grafikkarten mit dem Steam VR Performance Test und dem VR Mark von Futuremark.

Grafikkarte
KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC SNIPER
PowerColor Radeon RX570 RedDevil
Steam VR Performance Test 11 6,8
VR Mark Orange Room 9028 6387

KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Sniper VRMarkOrangeRoom

KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Sniper SteamVRPerformanceTest

Auch hier liegt die KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Sniper erheblich vor der Vergleichskarte. Wir sind vom Vorsprung der Nvidia-GPU, trotz entsprechender Erwartungshaltung vor dem Test, beeindruckt.

Spiele Benchmarks

Die Königsdisziplin für Grafikkarten sind natürlich die PC-Spiele. Entsprechend haben wir überprüft wie sich die KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Sniper in unserem aktuellen Spiele-Paket schlägt.

Grafikkarte
KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC SNIPER
PowerColor Radeon RX570 RedDevil
Batman Arkham Origins FPS
(Min. / Max. / Durchschnitt)
56 / 130 / 94 79 / 232 / 176

KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Sniper BatmanArkhamOriginsBenchmarkZeichnet sich hier eine Trendwende ab? Mit den Werten der RX 570 kann das GTX-Modell hier, obwohl die Zahlen für ausreichende Leistung sprechen, nicht mithalten.

Grafikkarte
KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC SNIPER
PowerColor Radeon RX570 RedDevil
Resident Evil 6 Benchmark 11567 11230

KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Sniper ResidentEvil6BenchmarkDie angedeutete Trendwende scheint sich nicht zu bestätigen, hier liegt die GTX wieder deutlich vorne.

Grafikkarte
KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC SNIPER
PowerColor Radeon RX570 RedDevil
Unreal Engine 4 FPS
(DirectX 11)
(Min. / Max. / Durchschnitt)
46 / 280 / 124 44 / 235 / 76,4
Unreal Engine 4 FPS
(DirectX 12)
(Min. / Max. / Durchschnitt)y
6 / 261 / 113 24 / 156 / 61,7

KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Sniper UnrealEngine4-DirectX11

KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Sniper UnrealEngine4-DirectX12Auch die Tests mit der Unreal Engine 4 dominiert die GTX 1070, während man der RX 570 gute Werte attestieren muss, ist die GTX 1070 klar überlegen. Insbesondere wenn DirectX 12 ins Spiel kommt liegt eine nahezu doppelte durchschnittliche Framerate vor.

Grafikkarte
KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC SNIPER
PowerColor Radeon RX570 RedDevil
Crysis 3 FPS
(Min. / Max. / Durchschnitt)
34 / 117 / 63 21 / 74 / 40

KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Sniper Crysis3Auch in Crysis 3, der klaren CPU-Fokussierung des Spiels zum Trotz, erreicht die KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Sniper neue Bestwerte. Sie liegt in jeder Hinsicht gut 50% vor dem Vergleichsmodell.

Grafikkarte
KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC SNIPER
PowerColor Radeon RX570 RedDevil
Battlefield 4 FPS
(Min. / Max. / Durchschnitt)
28 / 191 / 131 28 / 181 / 81

KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Sniper Battlefield4In diesem, nicht ganz taufrischen, Spiel liegen die Karten wieder annähernd auf Augenhöhe. Lediglich bei der durchschnittlichen Framerate kann sich das Nvidia-Modell absetzen.

Grafikkarte
KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC SNIPER
PowerColor Radeon RX570 RedDevil
Battlefield 1 FPS
(DirectX 11)
(Min. / Max. / Durchschnitt)
81 / 128 / 103 69 / 101 / 81
Battlefield 1 FPS
(DirectX 12)
(Min. / Max. / Durchschnitt)
57 / 133 / 99 57 / 106 / 83

KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Sniper Battlefield1-DirectX11

KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Sniper Battlefield1-DirectX12

Auch im aktuellen Referenztitel für PC-Grafik gibt die Nvidia-Karte den Ton an. Hier ist der Abstand unter DirectX 11 jedoch größer als unter DirectX12. Letztlich hat die KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Sniper in allen Tests neue Bestwerte in unserer Datenbank erreicht.

Seite 4

Da Kraft umgangssprachlich nunmal aus Kraftstoff entsteht, befassen wir uns nun mit der Frage wie viel elektrische Energie sich die GeForce GTX 1070 genehmigt um diese Performance zu erreichen, und welche Mengen an Abwärme sie dabei erzeugt.

Grafikkarte
KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC SNIPER
PowerColor Radeon RX570 RedDevil
Stromverbrauch Idle 90 93
Stromverbrauch Last 335 254
Temperatur Idle 48 39,9
Temperatur Last 85 77
Raumtemperatur während der Messung 22 20

KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Sniper Stromverbrauch

KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Sniper Temperaturen Trotz der nur minimal höheren Raumtemperatur während des Tests heizt sich die GTX deutlich stärker auf als die RX. Während sie im Idle-Betrieb, trotz der LED-Beleuchtung, geringfügig weniger Strom verbraucht als das Vergleichsmodell, liegt der Stromverbrauch unter Volllast bei stolzen 335 Watt. Auch das ist ein neuer Höchstwert in unserer Testdatenbank.

Somit erkauft Nvidia die höhere Performance mit einem stattlichen Mehr an Stromverbrauch. Trotz des höheren Verbrauchs und der höheren Temperatur ist die KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Sniper dabei nicht spürbar lauter oder leiser als die PowerColor Radeon RX 570 Red Devil.

Seite 5

KFA2 GTX1070 Stromanschluss

Den Abschluss des heutigen Tests bildet naturgemäß das Fazit.

KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Sniper AwardAuf der positiven Seite kann die KFA2 GeForce GTX 1070 EXOC Sniper neue Performance-Rekorde in unseren Tests sowie eine schicke Optik für sich verbuchen. Ein angemessen leises Kühlsystem sorgt, trotz hoher Temperaturen, unbeeindruckt für einen angenehmen und konkurrenzfähigen Geräuschpegel.

Als Kritikpunkt muss man den hohen Stromverbrauch der Grafikkarte sehen. Während die Leistungsaufnahme im Desktop-Betrieb noch vergleichbar mit anderen aktuellen Grafikkarten ist, steigt sie unter Last auf neue Spitzenwerte. Da diese Spitzenwerte jedoch noch im überschaubaren Bereich eines halbwegs aktuellen Netzteils liegen, überwiegt nach unserer Ansicht die Top-Performance klar den Energiebedraf der Karte.

Unter dem sprichwörtlichen Strich erhält die KFA2 GeFore GTX 1070 EXOC Sniper von uns eine Bewertung von 94%. Sie bewegt sich preislich unterhalb des Spitzenmodells GTX 1080, bietet mit der einstellbaren Optik ein attraktives Alleinstellungsmerkmal im Dickicht der GTX-Derivate und liefert erstklassige Performance. Wer eine leistungsstarke Grafikkarte sucht, und nicht gerade eine 1080 braucht, macht mit dieser Karte nichts falsch.

Diesen Artikel teilen:
Kommentare
Avatar10447_1
Urkman schreibt:
WoW, nicht zu glauben, eine GTX1070 ist tatsächlich ein ganzes Stück stärker als eine AMD RX 570, hätte ich fast nicht glauben können.;)
Ich bin ja über jeden Test hoch erfreut der hier im Forum gemacht wird, aber bitte, wenn schon getestet und verglichen wird, dann aber doch bitte mit vergleichbaren Komponennten. Eine RX 570 spielt ja nun wirklich nicht in der selben Liga wie eine GTX 1070, schnuppe von welchen Hersteller die kommt.
Man hätte mal zumindest eine RX 580 nemen können, aber auch die konkuriert ja lediglich mit einer GTX 1060.
Auch were es schön gewesen mal ein Vergleich zu einem anderen Model der GTX1070 zu sehen, aber da wird es eh keine wirklichen Unterschiede geben außer noch im Designe oder Lautstärke zwischen den einzellnen Modellen.
Sry für die Kritik, aber das musste jetzt mal sein.

Welovetech