Apps
News Games

Animal Crossing 3D: Neuer Name und keine kostenpflichtigen DLCs

Während bereits im nächsten Monat in Japan der neuste Ableger der <strong>Animal Crossing</strong>-Reihe für den Nintendo 3DS erscheint, müssen wir uns in Europa noch bis ins nächste Jahr gedulden. Trotz allem gibt es natürlich reichlich Informationen und gerade bei der Simulation <strong>Animal Crossing: New Leaf</strong> (so der neue Titel) wird deutlich, dass Nintendo seine Versprechen in Bezug auf Download-Inhalte einhält.

Nintendo behauptet zwar ursprünglich, dass man für seine Spiele nie DLCs anbieten wollte, schon gar keine kostenpflichtigen, ruderte mit dieser Aussage allerdings in den letzten Wochen zurück: So können mit New Super Mario Bros 2. verschiedene zusätzliche Level über den eShop erworben werden. Weitere Titel folgen sicherlich in Zukunft, bei Animal Crossing: New Leaf wird dies allerdings nicht der Fall sein. Wie Nintendos CEO Satoru Iwata in einem Investoren-Q&A verraten hat, soll es für dieses Spiel keine kostenpflichtigen DLCs geben.

Diese Entscheidung wurde gemeinsam mit dem Entwicklerteam getroffen, da man befürchtete, dass die „Kraft des Geldes“ negative Auswirkungen auf den Spielspaß haben könnte. Bei Animal Crossing: New Leaf steht jedoch im Vordergrund, dass alle Spieler gleich viel Spaß haben. Aber wer weiß, vielleicht überlegt sich Nintendo dies ja in den kommenden Wochen noch , immerhin ließen sich sicherlich einige Spieler finden, die zusätzliche Einrichtungsgegenstände kaufen würden.

Quelle: Gematsu/Nintendo

Diesen Artikel teilen:

Welovetech