Apps
News

Logitech mit neuen Audioprodukten der UE Serie (IFA 2012)

Zwar fertigt der schweizerische Hersteller Logitech bereits seit geraumer Zeit Lautsprecher und Headsets für den PC Gebrauch, allerdings konnte man bisher kaum kabellose oder mobile Audioprodukte im Portfolio finden. Dies soll sich nun mit Einführung der UE-Serie ändern. “UE”, vormals als “Ultimate Ears” bekannt, fertigte InEar Lösungen im professionellen Audiobereich, wie etwa InEar Bühnenmonitore für Musiker. Nach der Übernahme durch Logitech floss das langjährige Know-How von Ultimate Ears nun in die Entwicklung neuer Lifestyle-Audioprodukte mit zunehmend kabelloser Übertragung und höherer Mobilität, um nun auch mit dem Stand der Technik zu gehen.

Auf der IFA 2012 wurde die UE Serie nun ausführlich beworben und einige Produkte zum Probieren ausgestellt. So gab es das Akkubetriebe Internetradio “UE Smart Radio”, welches sich bequem innerhalb der WLAN Reichweite mitnehmen lässt, oder den “UE Air Speaker”, einen minimalistischen AirPlay Lautsprecher.

Besonders spannend beäugten wir die neuen UE Boombox Modelle, welche nun für den kabellosen Gebrauch unterwegs konzipiert wurden. Die Produktpalette unter dem “Boombox” Namen wurde nun deutlich übersichtlicher gestaltet und so gibt es nun zwei verschiedene Modelle: Die “UE Boombox”, sowie die “UE Mobile Boombox”.

Vie Bluetooth lassen sich bis zu drei Geräte mit der UE Boombox verbinden, sodass man sich unter Freunden mit dem Abspielen der Musik abwechseln kann, ohne direkt mit einem Kabel verbunden zu sein. Die Reichweite soll über Bluetooth 15 Meter betragen. Dank des integrierten Akkus soll eine Laufzeit von sechs Stunden möglich sein. Vom Klang der UE Boombox konnten wir uns vor Ort einen ersten Eindruck verschaffen. Dieser fiel durchaus positiv aus, der Lautsprecher konnte einiges an Klangtiefe zaubern, was man ihm auf den ersten Blick nicht zumuten würde.

Noch weniger zumuten würde man es dem kleinen Bruder “UE Mobile Boombox”, welcher wesentlich kompakter ausfällt. Der Vorteil der geringen Maße liegt auf der Hand: Der kleine Lautsprecher passt locker in jede Damenhandtasche und man hat eine Hand mehr frei, als bei der Verwendung der großen Boombox. Auch die UE Mobile Boombox hat einen integrierten Akku, der bis zu zehn Stunden Musikgenuss bieten soll, außerdem sollen sich zwei Geräte gleichzeitig via Bluetooth verbinden können. Als weiteres Extra hat Logitech ein Mikrofon eingebaut, sodass man die UE Mobile Boombox auch als Freisprechanlage im Auto benutzen kann. Klanglich liegt die kleine Boombox nicht ganz auf dem Niveau ihres großen Bruders, allerdings konnte der erste Eindruck dennoch überzeugen. Der Benutzer erhält somit allemal einen um Welten besseren Sound als den, eines integrierten Handylautsprechers.

Weiterhin finden sich unter dem Kürzel UE nun auch drei Kopfhörer und ein InEar Modell. Die Kopfhörermodelle tragen die Namen UE 4000, UE 6000 und UE 9000 und sind dementsprechend verschieden ausgestattet. Das Topmodell UE 9000 lässt sich bequem via Bluetooth verbinden und verfügt darüber hinaus über eine aktive Geräuschunterdrückung, einen integrierten Akku, ein optionales Audiokabel für kabelgebundene Geräte, sowie Memory-Schaum an den ohrumschließenden Polstern. Über diverse Buttons an den Ohrmuscheln lassen sich die wichtigsten Funktionen der Audiowiedergabe über Bluetooth steuern. Falls der Akku einmal leer sein sollte, kann man mit dem beigelegten Klinkenkabel weiterhin Musik hören und hat darüber hinaus ein Kabelmikrofon, welches man auch zum telefonieren verwenden kann.

Den InEars mit dem Namen UE 900 sieht man ihre Vergangenheit aus der Bühnentechnik an. Sie verfügen über biegsame Ohrbügel, die als Kabelführung fungieren. Besonders an den InEars ist, dass sie über vier getrennte Lautsprecher verfügen, welche über eine integrierte Frequenzweiche separat angesteuert werden. Auch hier findet man abnehmbare Audiokabel und darüber hinaus wechselbare Ohrpassstücke, wahlweise aus Silikon oder Comply-Foam Material.

Bei der auf der IFA gezeigten UE Serie, scheint es Logitech wirklich ernst zu meinen, auf uns haben die gezeigten Produkte bereits einen qualitativ hochwertigen Eindruck gemacht. Man darf gespannt sein, wie die Serie bei den Usern ankommen wird.

Quelle: Eigene

Diesen Artikel teilen:

Welovetech