Apps
News

Dell: Drei neue All-in-One und Convertible XPS-Produkte (IFA 2012)

Pünktlich zu unserem Auftakt der Berichterstattung direkt von der diesjährigen IFA in Berlin startet der renommierte Endgerätehersteller Dell mit seiner Pressekonferenz und zeigt mit dem All-in-One PC XPS One 27, dem neuen Convertible XPS Duo 12 und dem 10 Zoll großem XPS 10 einige durchaus interessante Produkte.

Dell XPS One 27 Mit dem XPS One 27 enthüllt Dell laut eigener Aussage das “Powerhorse” im Bereich All-In-One-Lösungen. Ausgestattet mit einem Intel Prozessor bis zum Core i7 und einer GeForce GT 640M bietet dieses Gerät definitiv genug Leistung um Windows 8 inklusive seiner Anwendungen zu starten, auszuführen und auch zu verwalten. Dank seinem, wie der Name richtig vermuten lässt, 27 Zoll großen Touchscreen, der mit bis zu 10 Fingern gleichzeitig bedient werden kann, lässt diese Neuheit keine Wünsche offen. Das liegt unter anderem auch daran, dass der Bildschirm ein “Quad-HD-Display” ist, was eigentlich auf 4K-Auflösung schließen lässt. Um ihn ideal zu bedienen lässt sich der Standfuß auch vielseitig bewegen, sodass der AiO quasi schräg auf dem Tisch liegt. Allerdings werden dafür auch 1.499 Euro fällig.

Dell XPS Duo 12 Ultraflach, ultraklein und ultraleicht. So wird diese neuartige Tablet-Notebook-Lösung angekündigt. Dank 12 Zoll Display und geringen Abmaßen werden die ersten beiden Versprechen auch problemlos erfüllt. Dank der Fertigung aus einem Materialmix aus Aluminium und Kohlefaser soll dieses Gerät nicht nur wenig ins Gewicht fallen und sehr stabil sein, sondern auch im Dauerbetrieb nach außen hin kühl bleiben. Somit wäre auch Versprechung Nummer 3 erfüllt. Leistungstechnisch bewegt man sich auch hier mit einem i7 und einem FullHD-Display auf oberster Stufe. Die wirkliche Neuheit aber ist das kippbare Display, das aus dem Notebook mit einem Handgriff ein vollwertiges Tablet macht. Diese Idee ist bei Dell nicht neu und wurde bereits mit dem Dell Inspiron duo gezeigt, nun aber anscheinend etwas verfeinert.

Dell XPS 10 Basierend auf einem Nvidia Tegra oder einem ARM SoC zeigt Dell hier ein 10 Zoll Full-HD Netbook, welches sich ebenfalls Microsofts neues Betriebssystem Windows 8 RT zu Nutze macht. Damit alles richtig funktioniert setzt es auch auf einen Touchscreen mit FullHD-Auflösung. Und wer die Tastatur nicht braucht, der kann es ähnlich wie bei den ASUS Transformer Geräten machen und sie einfach abnehmen, womit man ein vollwertiges Tablet zur Hand hat.

Quelle: Eigene

Diesen Artikel teilen:

Welovetech