Apps
News

PES 2013: Eine zweite Demo sowie neue Lizenzen für PES 2013

Die erste Demo wird von einer Zweiten abgelöst, die das Spiel, sowie die kontinuierliche Entwicklung vom neuesten Konami Titel weiter veranschaulichen soll. Die PlayStation 3 und die XBox 360, können dies bereits bestaunen, während der PC, wieder einmal warten muss. Interessant wird der Kampf um die Fußballkrone zwischen PES und FIFA dennoch.

Bereits vor Kurzem hatte Konami eine erste Version der Demo veröffentlicht. Allerdings war man intern nicht ganz damit zufrieden und fügte der nun erschienenen Version ein paar Extras hinzu, wie bereits erwähnt, muss der PC wieder länger warten, als die Konsolen, die bereits am 28. (XBox 360) und 29. August (PlayStation 3) eine Demo spendiert bekamen. Bezogen wird die Demo über den XBox Live Marketplace und das PlayStation Network, mit elf vollständig lizenzierten Teams. Freuen können sich die Spieler vor allem über ein überarbeitetes Gameplay des eigenen und der NPC-Spieler, im Vergleich zur Demo vom Juli.

Ebenfalls sind sechs verschiedene Schwierigkeitsgrade vorhanden. Zusätzlich können nun auch zehnminütige Spiele gestartet werden. Darüber hinaus kann man nun sogar ein paar Trainingseinheiten bewältigen.

Des Weiteren konnte Konami weitere Lizenzen für PES erwerben, vor allem aus dem spanischen Sprachbereich, diese ist nämlich wieder komplett dabei. Genauso, wie die erste italienische Liga. Zusätzlich traf man spezielle Abkommen mit Manchester United, Bayern München, FC Porto, AEK Athen, Galatasaray Istanbul, Shahktar Donetsk, FC Kopenhagen, Zenit St. Petersburg, ZSKA Moskau, RSC Anderlecht, Dynamo Kiew und Dinamo Zagreb sowie vielen weiteren Vereinen. Insgesamt sind nun 150 lizenzierte Teams verfügbar und die Champions League wie auch Euro League Lizenz wurde erweitert. Ebenfalls ist Schluss mit Namen wie Benbatov, denn nun sind 17 lizenzierte Nationalmannschaften wie Deutschland, England, Italien und Frankreich im Spiel vorhanden.

Quelle: Konami

Diesen Artikel teilen:

Welovetech