Apps
News

AMD: Neue Radeon HD 7950 mit PowerTune Boost

Wenn ein Konzept gut funktioniert, warum sollte man es dann nicht überall nutzen? Das war wohl der Gedanke in AMDs Ingenieursteam, als man die heutige Meldung herausgab. So plant man laut der Angaben eine Radeon HD 7950 mit Boost, wobei letzterer über die bereits bekannte PowerTune Funktion geregelt wird.

PowerTune war bisher dafür zuständig, dass die vorgegebene TDP stets eingehalten wird. Das war vor allem wichtig, da es bei besonders hungrigen Programmen wie FurMark dazu kommen konnte, dass der angegebene Wert ohne Probleme überschritten wurde. Die neuen Karten drehen den Spieß aber nun um und sollen sich übertakten lassen, sofern der Verbrauch noch Luft dafür lässt.

In der Präsentation gab man einen Übertaktungsspielraum auf bis zu 925 MHz an, was in Anbetracht der standardmäßigen 800 MHz eine ganze Menge ist. In Spielen sind folglich Performancesteigerungen von bis zu 15% möglich, was auf die gute Taktskalierung zurückzuführen ist, die wir bereits in unserem Test bewundern konnten.

Verfügbar sollen die neuen Karten ab dem 16. August werden, wir erwarten zu dem Zeitpunkt entsprechende Ankündigungen der Boardpartner.

Zum Schluss wies man nochmals kurz auf das Gaming Evolved Programm hin, das wohl das Gegenstück zu Nvidias “The way it’s meant to be played” sein dürfte. Dabei war man stolz darauf an der Entwicklung zahlreicher Top-Titel beteiligt zu sein, darunter die heiß erwarteten Spiele Sleeping Dogs, Medal of Honor Warfighter, Tomb Raider, Hitman: Absolution und BioShock Infinite. Diese unterstützen alle die CrossFire Technologie sowie den EyeFinity Modus mit mehreren Bildschirmen, Sleeping Dogs sogar 3D.

Wann die neuen Karten wirklich kommen werden wir also sehen. Interessant ist der Boost, der auch auf den HD 7970 GHz Karten vorhanden ist, allemal, doch vielleicht etwas ärgerlich für die bisherigen Käufer einer HD 7950, denn ein BIOS Update wird dafür möglicherweise nicht reichen.

Quelle: AMD

Diesen Artikel teilen:

Welovetech