Top-Aktuell: Robocraft im Kurztest
Apps
Battlefield 4 News

Battlefield 3: Armored Kills Gameplay-Trailer erschienen

Mit Battlefield 3 wollte man neue Maßstäbe setzen, was das virtuelle Kampfgeschehen angeht. In mancher Hinsicht scheint dies auch gut gelungen, doch gibt es längst Spiele die 64 Spieler in einem Spiel zugelassen haben. Leider konnte man Karten mit mehr als 64 Spielern nicht mehr ins Hauptspiel integrieren, sodass versucht wird sämtliche Baustellen mit den Fünf geplanten (bereits zwei erschienen) DLCs zu beheben.

Armored Kills will in Sachen Kartengröße und Spieleranzahl neue Maßstäbe setzen, was Ego-Shooter betrifft. Dessen kann man sicher sein, denn mit der Karte “Bandar Wüste” enhält das Erweiterungspack in jedem Fall die größte Karte in der Geschichte von Battlefield.

Im Trailer wird neben den beiden neuen Karten Bandar Wüste und Alborz Mountain auch noch der brandneue Spielmodus Panzer Übermacht gezeigt. Hierbei dreht es sich um einen Modus, den es so in noch keinem Battlefield gab. Wie üblich bekämpfen sich zwei Mächte gegeneinander, hierbei stehen den Spielern allerdings keine Infanterie-Einheiten zur Verfügung, sondern einzig gepanzerte Fahrzeuge. Um das Spiel zu gewinnen müssen bestimmte Punkte unter die eigene Kontrolle gebracht werden.

Natürlich sind das noch nicht alle Neuerungen, doch bekommt man erst einmal diese gezeigt. Im fertigen DLC warten dann noch unter anderem vier neue gigantisch große Karten, fünf neue Fahrzeuge, ATVs, mobile Artillerie, fünf neue Assignments und das stark in der Diskussion stehende AC-130 “Gunship” auf euch. Dieser kann nämlich aufgrund seinem extremen Feuerkraft und starken Panzerung das Spielgeschehen drastisch verändern. Zwar ist er nicht zu reparieren, doch auch sehr schwer zu treffen. Alle Premium Besitzer erhalten, wie schon bei Close Quarters, natürlich schon 14 Tage vorher Zugang zu dem neuen DLC. Das neuste Battlefield DLC wird im September für sämtliche Plattformen erhältlich sein.

Quelle: Battlefield (Twitter)

Diesen Artikel teilen:

Welovetech