Apps
News

Gigabyte U2442: Erstes Ultrabook der Taiwanesen (Computex 2012)

Auf der Computex hat Gigabyte an seinem Stand auch eine Reihe mobiler Begleiter ausgestellt, die man hierzulande allerdings noch kaum bis gar nicht kennt. Darunter war das X11 als leichtestes Notebook der Welt, aber auch das U2442, welches die Premiere Gigabytes in Sachen Ultrabooks darstellt. Dabei sollte es ohne Probleme zum wohl stärksten Ultrabook werden, auch wenn es bei der etwas höheren Dicke nicht schwer fallen sollte.

Das Gigabyte U2442 ist im Gegensatz zu den meisten seiner Ultrabook-Kollegen im 14 Zoll Format gefertigt, das Display löst mit 1.366 x 768 oder 1.600 x 900 Pixeln auf (je nach Ausstattung). Im Inneren befindet sich je nach Wahl ein Intel Core i5-3210M oder ein Intel Core i7-3517U und eine GeForce GT 640M mit 2 GB Speicher, wobei der erste Prozessor ein normaler mobiler Prozessor ist und keine besonders sparsame Version.

Weiterhin hat man hier auf eine kleine 128 GB mSATA SSD in Kombination mit einer 1 TB Festplatte, um Schnelligkeit und Kapazität gleichermaßen zu gewährleisten. Anschlussseitig bietet man 2x USB 3.0, 2x USB 2.0, VGA, HDMI, Gigabit LAN, einen SD-Kartenleser sowie Audio Anschlüsse. Abschließend hat man mit der beleuchteten Tastatur und einer potenten Kühlung eigentlich alle Wünsche erfüllt, doch die Kehrseite ist denkbar.

Im Gegensatz zu den anderen Ultrabooks fällt es mit einer Dicke von 21 Millimetern zwar immer noch flach, aber deutlich höher aus. Mit 1,69 Kilogramm in der Variante mit Festplatte ist es auch kein wirkliches Leichtgewicht mehr, aber das muss man bei der hohen Leistung wohl verkraften. Immerhin hat es den Vorteil, dass man selbst zumindest den Arbeitsspeicher auf maximal 8 GB aufrüsten kann.

Bisher ist das Ultrabook in keinem Shop gelistet, da es bereits ziemlich final aussah sollte es aber innerhalb der nächsten Wochen dort auftauchen.

Quelle: Eigene

Diesen Artikel teilen:

Welovetech