Apps
News

Gerüchte um iPhone 5 mit 3,9-Zoll-Display

Apple soll momentan mehrere iPhone-Prototypen testen und 9to5mac.com will aus einer unabhängigen Quelle gehört haben, dass einige dieser iPhones mit einem brandneuen Display ausgestattet sind. Die erste wirklich große Veränderung des Displays des Original-iPhones gab es beim Wechsel auf die vierte Generation mit dem 640x960 Retina Display. Der Bildschirm maß immer 3,5 Zoll in der Diagonale und hatte ein 3:2 Format. Das alles soll sich mit dem neuen iPhone ändern. Zwei Prototypen mit einem größeren Display sollen auf die Namen iPhone 5,1 (Codename N41AP) und 5,2 (Codename N42AP) hören. Diese Smartphones sollen sich momentan in Mitarbeiterhänden befinden, allerdings in einem nicht finalen Gehäuse.

Der neue Bildschirm soll eine Diagonale von 3,95 Zoll messen und eine Auflösung von 640x1136 Pixel haben. Das Display soll dabei nur in der Höhe gewachsen sein und die gewohnten 1,95 Zoll breit bleiben. Mit der neuen Auflösung hätte das neue iPhone beinahe ein 16:9 Format und könnte dementsprechend Filme und Videos in diesem Format besser im Vollbild darstellen. Zu den Gerüchten gehören auch Softwareänderungen beim neuen iOS 6: Der neue Bildschirm kann mit den zusätzlichen Pixeln mehr Informationen darstellen. Eventuell könnten mehr Icons dargestellt werden als beim aktuellen iPhone. Die Prototypen seien außerdem mit einem kleineren Dock-Anschluss als bisher und dem üblichen Home-Button ausgestattet. Was genau an den Gerüchten dran ist, wird, wie immer, die Zukunft und eine Apple Keynote zeigen.

Quelle: 9to5mac.com

Diesen Artikel teilen:

Welovetech