Apps
News

Aerocool Strike-X Air: Benchtable im Terminator-Style

Aerocool präsentiert mit dem neuen Mitglied der Strike-X Serie ein luftiges Gehäuse, welches auf die sonst übliche Gehäuseform verzichtet und sich eher an einem offen gestalteten Benchtable orientiert. Für User mit einem ausgeprägten Basteldrang ist es durchaus eine Erleichterung, da der Zugang zu Hardware deutlich einfacher ist.

Das Design des neuen Strike-X Air ist dabei keines Falls etwas für eher zurückhaltende Menschen, denn auffallen wird man mit diesem Gehäuse so oder so. Die Basis des „Air“ besteht dabei aus, so sagt Aerocool, verdeltem Stahl mit einer Dicke von 0,7 mm. Welcher aber, wie auf den Produktbildern zu sehen ist, vielerorts durch Kunststoffanbauteile ergänzt wird. Besonderen Wert hat Aerocool dabei auf die uneingeschränkte Benutzerfreundlichkeit gelegt, damit jederzeit eine einfache Montage und Demontage der einzelnen Komponenten möglich ist. Auf der Habenseite bietet der neue Aerocool Sprössling Platz für mATX, ATX und E-ATX Mainboards und bis jeweils drei 2,5 / 3,5 und 5,25 Zoll Einschübe. Des Weiteren finden sich im Mainboardbereich zehn Erweiterungsslots. Das Frontpanel ist mit lediglich einem USB 3.0 ausgestattet, bietet aber noch drei zusätzliche USB 2.0 Anschlüsse. <p style="text-align: center;"></p> <p style="text-align: center;"></p> <table style="width: 650px;" border="0"><tbody><tr>

<p style="text-align: center;"></p> </td> <td> <p style="text-align: center;"></p> </td> </tr></tbody></table><p style="text-align: center;"></p> Das Strike-X Air ist ab sofort in Deutschland verfügbar und wird mit einer UVP von 100€ angeboten.

Quelle: Aerocool

Diesen Artikel teilen:

Welovetech