Apps
News

Apple stellt neues iPad offiziell vor

Nun ist es endlich soweit, das Warten und die nie endenden Gerüchte sind vorbei: Apple hat heute Abend im Yerba Buena Center for the Arts die neue Generation des erfolgreichen Tablet-PCs vorgestellt. Das neue Gerät trägt einfach den Namen iPad und soll viele Neuerungen mit sich bringen. Dabei hat sich Apple ganz nach dem Motto „We have something you really have to see. And Touch“ gehalten und verspricht etwas Besonderes für Finger und Augen.

Neben dem neuen Apple TV, der für rund $99 zu haben ist, 1080p unterstützt und einer neuen Benutzeroberfläche kommt, kommt das iOS 5.1 Update, was ab heute verfügbar sein wird. Dieses bringt nun die Sprachsteuerung Siri auf Japanisch mit sich. Doch das eigentlich Spektakuläre ist das neue iPad, mit welchem Apple das mobile Computing revolutionieren will. Dieses kommt wie erwartet mit einem Retina Display, welches eine Auflösung von 2048 x 1536 Pixeln darstellen kann, eine Million mehr Pixel als ein aktueller FullHD-Fernseher. Auch die Farbintensität soll sich um 44 Prozent erhöhen und damit ein natürlicheres Bild darstellen.

Als Herz dient der neue A5X SoC, der mit jeweils vier Kernen für Rechenleistung und Grafik daherkommt. Wie leistungsfähig das neue iPad ist, zeigt das von Namco vorgestellte Spiel „Sky Gamblers“ und das von Epic entwickelte Infinity Blade: Dungeons. Zweiteres soll mithilfe der Unreal Engine mit einer höheren Auflösung als die Xbox360 und PS3 laufen und zeigt das Potential des neuen iPads als Spielekonsole. Ebenfalls wie erwartet kommt eine neue Kamera namens iSight mit nur fünf Megapixeln, dafür aber mit einem hintergrundbeleuchtetem Sensor, IR-Filter, Gesichtserkennung und Videofunktion in 1080p, ähnlich wie beim aktuellen iPhone 4S. Mit dem iOS 5.1 kommt auch Siri und die Personal-Hotspot-Funktion mit. So kann nun das Gerät mit Siri gesteuert werden. Neben der virtuellen Tastatur befindet sich nun eine Mikrofontaste. Bei Touch kann dem Gerät nun ein Text diktiert werden.  Zu Beginn werden allerdings nur die Sprachen Englisch, Französisch, Deutsch und Japanisch unterstützt.

Apple hängt sich nun direkt an die neusten Standards und baut wie erwartet ein LTE 4G Modul mit 73Mbps in das neue iPad. Auch dies bestätigt sich nach mehrfachen Gerüchten. Für die USA wird es auch eine simkartenlose Verizon-Version geben. Nun stellt sich Apple selbst die Frage: Wie sieht es mit der Batterielaufzeit aus? Nicht viel anders als beim Vorgänger! Zehn Stunden Betrieb sollen gewährleistet werden und sogar neun Stunden mit LTE. Das alles in einem 9,4mm dicken Gehäuse, welches das gesamte Gerät auf ein Gesamtgewicht von 635 Gramm bringt.

Preislich wird das neue iPad bei $499 für das kleinste 16GB WiFi Modell liegen, während die teuerste Ausstattung mit 64GB und einem LTE-Modul bei $829 liegt. Ab dem 16 März soll es in den USA, Kanada, England, Deutschland, Schweiz und Japan und ab dem 23 März in 26 weiteren Ländern verfügbar sein.

Quelle: Engadget

Diesen Artikel teilen:

Welovetech