Apps
Eingabegeräte

Speedlink CUE Multitouch Maus

In letzter Zeit häufiger im Gespräch ist das Thema Multitouch. Eine Funktion mit der man, ähnlich Touchscreen, ganz einfach per Hand- oder Fingerbewegung Funktionen am PC ausüben kann. Gab es am Anfang noch ziemliche Kinderkrankheiten, so hat sich das Thema heute schon vernünftig durchgesetzt. Doch wichtige Aspekte spielen hierbei eine sehr wichtige Rolle. Die Empfindlichkeit und vor allem die Oberfläche muss im perfekten Einklang zueinander stehen, sonst hat man im Nachhinein nur ärger.

Apple hat bereits mit der Magic Mouse ihre erste Multitouch Maus vor einiger Zeit vorgestellt. Das Unternehmen Speedlink zieht nun, was das angeht nach. CUE, dieser einfache Name soll auch den Windows-Nutzern ein Gefühl von Multitouch geben. Dabei setzt Speedlink auf die Wireless-Technologie, um eine störungsfreie Kommunikation zwischen Maus und Empfänger zu bieten. Und vor allem soll die Speedlink CUE das Arbeiten unter Windows stark vereinfachen.   Kann sich Speedlink mit an die Spitze setzen, was Multitouch angeht? Wie schneidet die CUE im gesamten ab? Sind die Multitouch-Gesten nützlich oder doch wieder nur ein fehlgeschlagener Versuch? All das versuchen wir im folgenden Testbericht zu klären.   <p style="text-align: center;"></p>   An dieser Stelle geht ein Dank an Speedlink für die schnelle und problemlose Bereitstellung des CUE Multitouch Sample. <h1>Lieferumfang - Speedlink CUE</h1> Was braucht eine Multitouch-Maus großartig an Zubehör? Eigentlich nicht viel, da es ja in erster Linie eine Maus zum Arbeiten ist. Genau so denkt auch Speedlink. Auf der weiß-roten Verpackung lassen sich bereits erste Informationen zu den Gesten der Maus ansehen. So soll sie beispielsweiße Scrollen und Navigieren unterstützen. Im Inneren befindet sich nun die eigentliche Maus, die mit einer Schutzfolie überzogen ist, um die empfindliche Touchoberfläche zu schützen. Heute nichtmehr selbstverständlich sind Batterien im Lieferumfang. Speedlink legt aber als weiteres Zubehör zwei AAA-Batterien mit 1,5 Volt Spannung bei, die für ein Betreiben der CUE zwingend nötig sind. Will man schnell mit der Maus arbeiten, bedarf es normalerweise keine Anleitung. USB-Empfänger rein, Treiber installieren, Batterien einsetzen und schon kann es losgehen. Trotzdem befindet sich eine Schnellstartanleitung mit in der Verpackung, die schön Schritt-für-Schritt alles erklärt. Zu guter letzt noch das wichtigste, der Nano-Empfänger. Dieses kleine Stück soll laut Hersteller eine Entfernung von bis zu acht Metern mitmachen und ist mit einer 2,4 GHz Technologie ausgestattet, um eine störungsfreie Verbindung zu ermöglichen. Werfen wir nun einen detaillierten Blick auf die CUE.   <table style="margin: auto;" border="0"> <tbody> <tr> <td> <p style="text-align: center;"></p> </td> <td> <p style="text-align: center;"></p> </td> </tr> <tr> <td> <p style="text-align: center;"></p> </td> <td> <p style="text-align: center;"></p> </td> </tr> <tr> <td> <p style="text-align: center;"></p> </td> <td> <p style="text-align: center;"></p> </td> </tr> </tbody> </table> <h1>Speedlink CUE im Detail</h1> Nun werfen wir einen Blick auf die CUE. Die Maus hat eine Größe von 90 x 53 mm (L x B). Durch die kurze Länge ist sie nur bedingt für große Hände geeignet. Um den Handrücken zu unterstützen, hat Speedlink die Maus nach vorne hin flacher gemacht. Am Ende sind es 13 mm vorne und 21 mm hinten. Im Gegensatz zur Magic Mouse ist die CUE aber aus Kunststoff gefertigt und bringt eine grau-silberne Multitouch-Oberfläche mit sich. Schwarz, Weiß und Rot ist ebenfalls als Farbauswahl erhältlich. Die CUE ist ein Fliegengewicht und bringt lediglich 56 Gramm auf die Waage. Selbst mit Batterien liegt das Gewicht bei nur 75 Gramm.   Die CUE bringt zwei separat-klickbare-Tasten mit sich. So kann man gezielt links oder rechts klicken. Wer jetzt davon ausgeht, man könne die gesamte Fläche für Multitouch nutzen, der irrt sich. Genau wie auch schon bei der Magic Mouse, kann man lediglich etwa 5 x 5 cm im vorderen Bereich sich zu Nutze machen. Der hintere Bereich mit dem Schriftzug CUE bleibt leider ohne Funktion. Auf der Unterseite sorgen 4 Teflon-Gleitfüße dafür, dass die Maus sich ohne große Geräusche bewegt. Mittels Klick auf den Button lässt sich sehr einfach der Deckel abnehmen, um die zwei AAA-Batterien einzulegen oder zu tauschen. Da sich das Thema Energiesparen schon weit durchgesetzt hat, findet sich natürlich auch auf der CUE Multitouch Maus einen Ein- und Ausschalter. So kann man über Nacht schon das ein oder andere Watt sparen.   Die CUE wirkt im großen und ganzen relativ wertig und sieht gut aus. Doch reicht das, um als gute Multitouchmaus vermerkt zu werden? Speziell die Bedienung ist bei der Art von Mäusen doch sehr gefragt, deshalb wollen wir nun einmal uns den Treiber anschauen und die Handhabung checken.   Technischer Überblick

  • Farben: Schwarz, Weiß, Silber, Rot
  • Abmessungen: 90 x 53 mm (L x B)
  • Höhe: 13 - 21 mm (Vorne - Hinten)
  • Gewicht ohne Batterien: 56 Gramm
  • Gewicht mit Batterien: 75 Gramm
  • Zwei Haupttasten
  • Touchbereich 5 x 5 cm
  • Abtastung: Optisch, 1.000 dpi
  • 2,4 GHz Funkübertragung, USB-Nano-Empfänger
  • Reichweite etwa 8 Meter
  • Mini-CD mit Treiber für Windows XP (32 Bit), Vista (32/64 Bit) und 7 (32/64 Bit)

  <table style="margin: auto;" border="0"> <tbody> <tr> <td> <p style="text-align: center;"></p> </td> <td> <p style="text-align: center;"></p> </td> </tr> <tr> <td> <p style="text-align: center;"></p> </td> <td> <p style="text-align: center;"></p> </td> </tr> <tr> <td> <p style="text-align: center;"></p> </td> <td> <p style="text-align: center;"></p> </td> </tr> <tr> <td> <p style="text-align: center;"></p> </td> <td> <p style="text-align: center;"></p> </td> </tr> <tr> <td> <p style="text-align: center;"></p> </td> <td> <p style="text-align: center;"></p> </td> </tr> <tr> <td colspan="2"> <p style="text-align: center;"></p> </td> </tr> </tbody> </table>   <h1>Handhabung, Treiber & Co. - Speedlink CUE</h1> Fangen wir bei dem Treiber an. Von unserer Vorstellung aus muss ein Treiber mindestens dazu da sein, um Tasten anzupassen aber auch, um Geschwindigkeiten und ähnliches zu regeln. Schauen wir mal, was Speedlink hier für die CUE bewirkt hat.   Der CUE Treiber ist sehr einfach aufgebaut. Im oberen Bereich kann man gezielt jede Taste und jede Geste anpassen. Dabei lässt sich zwischen verschiedenen Befehlen wählen. Egal ob einfacher Linksklick, Mittelklick, Zurück, Vor oder gar Makros. Vieles ist hier möglich. Der untere Bereich hat keine Funktion. Er dient lediglich zur Ansicht der Gesten und Tasten. Leider lässt der Treiber in keiner Weise zu, neue Gesten einzufügen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Geste “Zurück zum Desktop” oder eine für Programmwechsel? Die Mittel dazu sind da, es müsste nur angelernt werden. Nun das war es schon mit dem Treiber. Viel bietet er nicht, aber im Hintergedanken muss man immer behalten, dass die CUE keine Gamer-Maus ist und somit die normalen Windows-Maus-Funktionen locker ausreichen.   <p style="text-align: center;"></p>   <p style="text-align: center;"></p>   Nun widmen wir uns direkt der Maus. Die CUE hat uns die letzten Tage begleitet und wir konnten einen Einblick in die Handhabung gewinnen. Die Form der Maus ist gewöhnungsbedürftig. Neue Nutzer werden sicherlich erstmal zurückstrecken, aber nach ein paar Stunden/Tagen hat man sich sehr gut daran gewöhnt. Klickgeräusche sind kaum wahrnehmbar. Gute Vorraussetzungen für die Büroarbeit. Nun aber zu springenden Punkt.   Von einer Multitouchmaus erwartet man normalerweise, dass jede Geste direkt funktioniert, dass die Empfindlichkeit gut gewählt wurde und dass man relativ zügig arbeiten kann. Aber mal von Anfang an. Nach dem einlegen der zwei AAA-Batterien und nachdem der Nano-Empfänger von Windows erkannt wurde, ging es sofort los. Alle Standardtasten und Gesten waren bereits voreingestellt. Im Prinzip stand dem Arbeiten nichts mehr im Wege. Leider reagierte die Touchoberfläche der Maus zu 90% nicht auf die Gesten vor und zurück, sprich die Wisch-Gesten. Das Scrollen war sehr holprig und funktionierte auch nicht zu unserer Zufriedenheit. Selbst der Rechtsklick funktionierte an manchen Stellen der rechten Taste nicht. Das einzige was zu 100% funktionierte, war der Linksklick. Das darf bei einer Multitouchmaus nicht passieren, soweit muss die Technik durchgereift sein, bevor man so etwas auf den Markt bringt. Außerdem ist die Oberfläche leider nicht so beschichtet, dass ein Problemloses gleiten möglich ist, sobald man ein klein wenig schwitzt. Die Magic Mouse ist hier deutlich ausgereifter, vor allem funktionieren alle Gesten gleich beim ersten mal. Was wir uns noch gewünscht hätten, wäre eine Batterieanzeige. Sei es im Treiber oder direkt irgendwie auf der Maus. So wird man leider relativ überrascht von dem leeren Zustand der Batterien. Die CUE hat bei uns leider nicht den erhofften Eindruck hinterlassen. Kommen wir nun zum Fazit. <h1>Fazit</h1> Die Speedlink CUE gibt es für aktuell 28,08€ (guenstiger.de / Stand: 26.11.2010) zu kaufen. Im Gegensatz zu der Magic Mouse, die fast doppelt soviel kostet, ist dies ein wahres Schnäppchen. Die Speedlink CUE punktet mit einer guten Optik, einer sauberen Verarbeitung und einer schnurlosen Verbindung, auch wenn das nicht jedermanns Geschmack trifft. Das Arbeiten ist wirklich angenehm, ebenso die Lautstärke. Mit ihren 1.000 DPI und der 2,4 GHz Anbindung lässt der Mauszeiger kein hacken zu. Dennoch würden wir sagen, dass die CUE nicht für Games geeignet ist. Zum einen muss man sich an die Form erst gewöhnen, was bei einem Game schnell schief gehen kann. Handschmerzen können die Folge sein. Zum anderen bietet die CUE keine Sondertasten, somit wäre das Spielen recht eingeschränkt.   Trotz allen Aspekten bekomm die CUE von uns keine Kaufempfehlung. Würde man auf Multitouch verzichten können, wäre der Kauf eine Überlegung wert. Da man sich aber normalerweise eine Multitouch-Maus gönnt, um eben gerade dieses Feature nutzen zu können, verliert die CUE hier wirklich viel Punkte. Die Gestenbewegung und Empfindlichkeit sind bei der CUE einfach noch nicht ausgereift. Man muss meist mehr als fünfmal Wischen, um überhaupt eine Reaktion zu bekommen. Das kann und darf nicht sein. Andere Multitouchmäuse sind hier deutlich ausgereifter. Unsere Empfehlung für alle, die Multitouch unter Windows nutzen möchten, wäre “warten” oder sich bei anderen Herstellern umschauen. Es wird bestimmt nicht mehr lange dauern, bis es mehr ausgereifte Windows-Mäuse mit diesem Feature gibt. Die nächste Speedlink Multitouch-Maus sollte aus den oben genannten Gründen unbedingt Verbesserungen an der Sensoroberfläche und am Sensorchip enthalten, um weiterhin bei dem Multitouchmarkt im oberen Bereich zu bleiben.   Nutzer, die das Multitouchfeature nur einmal aus Spaß etwas ausprobieren wollen und nebenbei trotzdem eine vernünftige Maus zum Arbeiten suchen, können einen Blick auf die Speedlink CUE werfen. Diese sollten aber bedenken, dass es für weniger Geld schon gute alternative Mäuse gibt, eben ohne die Besonderheit der Gesten.   <p style="text-align: center;"></p>

Diesen Artikel teilen:

Welovetech