News

AMD Ryzen 2 soll schon Febauar 2018 kommen

Nach dem großen Erfolg der Ryzen CPUs von AMD, rückt nun die zweite Generation näher. Schon im Februar 2018 wird es erste Ryzen 2 Prozessoren geben, die im 12-nm-Prozess gefertigt werden. Die Prozessorreihen werden als 2000er Nummernblock vermarktet, ähnlich wie es auch bei den derzeitigen Ryzen 7, Ryzen 5 und Ryzen 3 Modellen der Fall ist. Es werden u.a. höhere Taktfrequenzen und noch besseres Overclocking-Verhalten versprochen.

Ryzen 2 „Pinnacle Ridge“ bereits ab Ende Februar

AMD Ryzen 2 Ersten Gerüchten zu Folge werden bei Ryzen 2 Serie wieder die Ryzen 7 Modelle als erstes auf den Markt gebracht. Man rechnet mit diesem bereits Ende Februar. Die preiswerteren Ryzen 5 und Ryzen 3 werden dann wohl noch im März nachgeschoben. Beim Fertigungsprozess setzt AMD auf den 12LP in 12 nm von Global Foundries. Die neuen Ryzen 2 Prozessoren werden weiterhin auf den Sockel AM4 setzen, wie man es von AMD gewohnt ist. Es werden aber wohl neue Chipsätze vorausgesetzt und damit werden bereits X470 und B450 Chipsatzvarianten erwartet. Doch auffällig sind die ganzen BIOS-Updates, die in den letzten Tagen von bspw. Asrock und ASUS angeboten wurden und nun wieder verschwunden sind. Diese wiesen explizit auf die Unterstützung neuer Prozessoren in den Changelogs hin. AMD ist dafür bekannt, neue Prozessoren auch auf älteren Boards zu betreiben, was Intel wiederrum selten „schafft“.

AMD Ryzen 2 Roadmap Wie die genauen Taktfrequenzen der Ryzen 2 Prozessoren aussehen werden, ist aber noch nicht klar. Es stehen derzeit Frequenzen jenseits der 4-GHz-Marke im Raum, was natürlich nicht als bestätigt gilt. Insiderinformationen zu Folge sollen auch deutlich höhere DDR4-RAM-Taktfrequenzen mit den Ryzen 2 realisiert werden, was womöglich auf den neuen Fertigungsprozess zurückzuführen ist. Derzeit sieht es so aus, dass die Zen+ Architektur eine Leistungssteigerung bringt, obwohl die maximale Kernzahl wohl bei 8 beibehalten wird.

Quelle: wccftech.com
Diesen Artikel teilen:

Welovetech