Releases Rennspiel Sport Simulation News Games

Gamescom 2016: Red Bull Air Race von Wingracers angespielt

Die Mischung aus Stunt-Show und Flugzeug Wettkampf des Energydrink Herstellers Red Bull ist inzwischen ein weltbekanntes Spektakel das seines Gleichen sucht. Nun hat der Entwickler Wingracers die Lizenzen erhalten, diese Event als Videospiel nachzubauen, um den Spieler nicht nur an den spannenden Rennen teilnehmen zu lassen, sondern sich selbst an realen Gegnern zu messen.

Artikel Video

Auf der gamescom 2016 stellt Wingracers den Aktuellen Entwickungsstand des Spiels vor und erlaubte es uns, das Steuer der "Sparrow" auf verschiedenen Originalstrecken des Wettkampfs zu übernehmen und in Verbindung mit der Oculus Rift einen verblüffenden Einblick in das Cockpit zu erleben.

Gespielt wurde mit einem Xbox One Controller, dessen Sticks die Seitenlage und Höhe des Flugzeugs steuerten. Allerdings spielten wir nur im Einsteiger-Modus, bei dem wir lediglich durch Kurven Manövrieren mussten und das Höhenruder vom Computer gesteuert wurde. Wingracers arbeitet daran, alle Strecken und Flugzeuge des Events so detailgetreu wie möglich nachzuempfinden und erwähnte auch, dass Red Bull Air Race The Game auch eigene Online-Wettbewerbe mit den Regeln des echten Tuniers erhalten soll um es zu einem eSports Titel zu machen.

Auf der Oculus Rift war unser Eindruck sehr überzeugend, da deren Technik für Seated-VR geradezu prädestiniert ist. Eine Portierung für die HTC Vive ist aktuell im Gespräch, konnte aber noch nicht bestätigt werden. Natürlich ist das Spiel auch ohne VR-Headset spielbar und unterstützt alle gängigen Controller und Joysticks.

Auf der Webseite des Red Bull Air Races kann man bereits an einem Wettbewerb teilnehmen und sich einen ersten Eindruck des Spiels verschaffen und einen Flug über die Lausitzring-Strecke gewinnen.

Quelle: Eigen
Diesen Artikel teilen:

Welovetech