News

Xiaomi Redmi Note 3 - Specs und Preise

Es gibt ab sofort einen Nachfolger für das Redmi Note 2! Das neue Redmi Note 3 wird weiterhin mit einem Helio X10 8-Kern-SoC ausgestattet. Die Standard-Variante mit 16-GB-Spreicher wird mit nur 2GB RAM kombiniert. Bei der Pro-Variante bekommt man 32GB-ROM-Speicher und 3GB Arbeitsspeicher. Wirklich neu ist das schöne Alu-Gehäuse, in dem das Redmi Note 3 verbaut wird. Auch die Kapazität des Akkus wurde verbessert, der nun 4.000 mAh fasst. Auch WLAN AC ist nun mit an Bord.

Xiaomi Redmi Note 3 Standard und Pro unter der Haube

Xiaomi Redmi Note 3 Das Redmi Note 3 ist nun offiziell vorgestellt worden und bringt einige Neuerungen, die auf bessere Handhabung und Nutzung abzielen. Wie beim Vorgänger kommt ein Helio X10 zum Einsatz, der ein ARM Cortex A53 8-Kern-Prozessor mit der G6200 Grafikeinheit vereint. Es gibt auch Unterschiede zwischen der Standard- und der Pro-Version. Die Standardversion hat einen 2 GB großen LPDDR3-Arbeitsspeicher, 16 GB ROM-Speicher und einen GPU-Takt von 550 MHz. Bei der Pro Variante bekommt man dagegen 3 GB Arbeitsspeicher, 32 GB ROM und einen GPU-Takt von 700 MHz. Damit wird die Pro-Variante geringfügig besser beim Antutu-Benchmark abschneiden und bei knapp 52.000 Punkten bei Antutu liegen. Den exakten Werten reichen wir bei unserem Handy Test noch nach.

Die echten Verbesserungen liegen aber ganz woanders! Das nun abgerundete Chassis ist nicht mehr aus Plastik sondern aus Aluminium hergestellt. Damit wird die Griffigkeit verbessert und das Qualitätsgefühl massiv gesteigert. Dazu gibt es nun einen Fingerabdruck-Sensor auf der Rückseite, der hoffentlich auch softwareseitig gut eingebunden ist. Andernfalls ist dieser leider nur als Spielerei anzusehen. Richtig profitieren wird man dagegen vom neuen WLAN AC-Standard, der mit 500 bis 1.000 Mbit einen viel höheren Datendurchsatz als WLAN nach der N-Class bietet.

Xiaomi Redmi Note 3 Das 8,65 Millimeter dicke und 164 Gramm schwere Smartphone wird weiterhin mit einem 5,5-Zoll großen Touchscreen kombiniert, welches mit 1920x1080 (1080p) auflöst. Weiterhin unterstützt Xiaomi Redmi Nore 3 die Funkstandards Bluetooth 4.1, sowie GSM und WCDMA. Unter 4G-Support findet man leider nur das 2.600- und 1.800-MHz-Band – auf 800 MHz muss man leider verzichten. Bei den verbauten Kameras gibt es bis auf 120-fps-Slow-Motion-Aufnahmen keine Überraschungen: Eine 13-MP-Kamera auf der Rückseite und 5-MP-Kamera an der Front. Xiaomi liefert das Redmi Note 3 Phable vorerst mit Android 5.0 in Form von MIUI 7.0. Die Standard-Version des Redmi Nore 3 mit 16 GB-Speicher gibt es bereits ab 165 EUR. Die Pro-Variante kostet mit 190 EUR geringfügig mehr. Wenn Ihr das Smartphone kaufen wollt, achtet auch auf Verfügbarkeit und Versandland.

Diesen Artikel teilen:

Welovetech