[Howto] Core 2 Duo/Quad Overclocking Guide

Active member
Hier findet Ihr einen kleinen Guide zum übertakten von Core 2 Duo, Core 2 Quad oder Core 2 Extrem Prozessoren, außerdem ist diese Beschreibung auch für Pentium 4 und Celeron Prozessoren anwendbar. Das Vorgehen ist immer gleich, egal welcher Prozessor übertaktet werden soll.


Code:
[COLOR=Red]
1.1 benötigte Programme
1.2 Grundlagen
1.3 Übertakten der CPU
1.4 Übertakten des Rams[/COLOR]

1.1 Benötigte Programme
Fangen wir mit den benötigten Tools an.
  • CPUz Tool zum Auslesen des Prozessor & Speichertaktes
  • CoreTemp Bestes Programm um die Temperatur verlässlich auszulesen
  • Belastungstest zum Überprüfen der Stabilität
  • Programm welches die Temperatur der Northbridge ausliest, liegt meist auf der Mainboard CD


Die Settings sollten so aussehen wie auf dem Screenshot.

attachment.php

------------------------------------------------------------------------------------------

1.2 Grundlagen
Werfen wir nun einen Blick auf die Grundlagen:

Vcore: Betriebsspannung der CPU, der Normalwert liegt je nach Modell zwischen 1,25 und 1,3V. Wie bei allen Spannungen im Computer sollte dieser Wert mit Vorsicht erhöht werden, mehr ist ganz schnell zu viel. Um eine langfristige Schädigung der CPU zu vermeiden sollte man im Alltag nicht mehr als 1,45V der CPU zumuten.

FSB: Der Front Side Bus verbindet die CPU mit der Northbridge (Chipsatz des Mainboards). Die Standard Frequenz bei Core 2 Duo Prozessoren beträgt 266Mhz bzw. 333Mhz. Hieraus ergibt sich auch die Standard Ramfrequenz (Teiler 1:1) von 266 (533) bzw 333 (667) Mhz. Oft liest man als FSB Frequenz 1066 oder 1333, dies hängt damit zusammen das pro Taktflanke 4mal Daten (siehe Grafik) übertragen werden, somit wird der FSB x4 multipliziert und man erhält die eben genannten Taktraten.

attachment.php



Memoryclock/ Ramtakt: Taktraten des Arbeitsspeicher.
Offizielle Spezifikationen:

DDR2-400 PC2-3200 200 MHz Realtaktfrequenz

DDR2-533 PC2-4200 266 MHz Realtaktfrequenz

DDR2-667 PC2-5300 333 MHz Realtaktfrequenz

DDR2-800 PC2-6400 400 MHz Realtaktfrequenz

DDR2-1000 PC2-8000 500 Mhz Realtaktfrequenz

PC2-XXXX: Das XXXX berechnet sich durch (4× Speichertakt × Bitbreite)/8 (Bitbreite = 64 bit) und entspricht der Speicherbandbreite in MB/s.

Welche Taktraten der eigenen Ram unterstützt lässt sich sehr gut mit CPU-Z auslesen. Allerdings sind die SPD Daten gerne unvollständig, aber zumindest lässt sich der Typ auslesen, bei Zweifel an der Richtigkeit lässt sich Google befragen.

attachment.php



Vmem: Spannung der Ramriegel, im Normalfall 1,8V bei JEDEC Konformen Taktraten, die maximal Spannung hängt vom Chiptyp ab, aber im allgemeinen sollte man nicht mehr als 2,1V dauerhaft dem Speicher zumuten.

Teiler: Der Teiler ergibt sich aus dem Verhältnis von FSB zu DDRamtakt.. Bei einem nicht übertakteten Core 2 Duo System mit einer 6x00 CPU sieht es folgender Massen aus:
266Mhz Taktfrequenz zu 266Mhz (DDR2 533) Ramtakt ergibt einen Teiler von 1:1.
Bei den neueren 6x40 & 6x50 CPUs sieht es so aus:
333Mhz Taktfrequenz zu 333Mhz (DDR2 667) Ramtakt, Teiler 1:1


Welche Chipsätze eignen sich?

Die meisten Boards mit dem Intel Chipsatz 965, 975, P35, P45, G33, x38, x48, sowie Nvidias 650i, 680i, 750a SLI, 780a SLI und Atis RD 600.


-------------------------------------------------------------------------

1.3 Übertakten

Eigentlich ist es einfacher als es scheint, ab ins Bios, ran an den FSB, doch sollte man vorher noch einige Einstellungen vornehmen:

* PCI Takt: 33MHz
* PCI-E Takt: 100MHz (bei AGP 66MHz)
* RAM-Takt oder Teiler auf die niedrigste Stufe stellen.
* EIST deaktivieren
* Spread Spectrum deaktivieren



Nun zum eigentlichen Thema:

1.3.1:
Erhöhe den FSB um 5 bis 10mhz, oder auf den erhofften Wert.
1.3.2:
Ab ins Windows, Temperatur unter Last mit Orthos und Coretemp prüfen, maximale Temperatur sollte die maximal Erlaubte Temperatur für das Modell - 10°C sein.

1.3.3:
Teste mit Orthos einige Zeit lang ob die CPU wirklich stabil läuft, 30 Minuten sind eine gute Zeit, je mehr desto besser.
Wenn die CPU stabil ist kann Schritt 1.3.1 wiederholt werden bis Orthos Fehler meldet.


1.3.4:
Wenn Orthos Fehler meldet sollte der Vcore erhöht werden und zwar in möglichst kleinen Schritten, ist das getan geht das Spiel von 1.3.1 wieder von vorne los.
Maximaler Vcore mit Luftkühlung sollte bei 1,45V liegen.
Wichtig ist das nach jeder Spannungserhöhung auf die Temperatur geachtet wird, da die Verlustleistung antiproportional zur Vcore Erhöhung steigt!


Wenn man nun am Ende der Fahnenstange angekommen ist, was Temperatur, Vcore oder Stabilität angeht sollte man 5 bis 10mhz zurücktakten und längerfristig mit Orthos testen. Erst ab 12 Stunden (!!!) fehlerfreier Orthoslaufzeit ist eine CPU wirklich als stabil anzusehen.
Treten trotz bestandem Test vermehrt Programmabstürze oder Bluescreens auf sollte man den Takt weiter zurückfahren, da die CPU intern Fehler verursacht.


1.3.5:
Hat man nun einen Lieblingstakt gefunden sollte man nun im Bios den Ram wieder anpassen, so das er möglichst nahe an der Standartfrequenz arbeitet.
Selbst ein paar Mhz langsamer stellt keine großen Leistungsverluste dar, da der erhöhte CPU Takt das wieder herausholt.



-----------------------------------------------------------------------

1.4 Übertakten des Rams

Nicht nur die CPU sondern auch der Arbeitsspeicher lässt sich übertakten.

Um die Grenzen auszuloten sollte man einen hohen Teiler im Bios verwenden und oder den Multiplikator der CPU senken.


Beispiel für Übertakten des Rams via Teiler:


Defaultsettings:
266MHz/4*5=333MHz RAM-Takt

Erhöhter RAM-Teiler:
266MHz/2*3=400MHz RAM-Takt

Beispiel für Übertakten des Rams via FSB:


Defaultsettings:
266MHz/1*1=266MHz RAM-Takt

Erhöhter RAM-Teiler:
350MHz/1*1=350MHz RAM-Takt


Auch der Ramtakt sollte beim übertakten stetig geprüft werden:

attachment.php



Vorsicht ist bei der Wahl des Vdimm geboten, Ram ist deutlich sensibler als CPUs und sollte bei starken Vdimm Änderungen mit einem Lüfter gekühlt werden, fals kein Luftstrom vorhanden ist. Wieviel Volt der Ram verträgt erfährt man am besten durch google, mehr als 2,2V sollte man aber nicht geben.

----------------------------------------------------------------------------------------------

Was machen wenn sich nichts mehr tut?

Wenn der Rechner beim hochfahren kein Bild mehr macht habt ihr offensichtlich zu weit getaktet oder einen anderen Fehler begangen.
Dann hilft nur noch ein Bios Reset, bei dem ALLE Einstellungen auf den Auslieferungszustand zurückgesetzt werden. Den Reset führt ihr auf dem Mainboard durch, entweder über den dafür vorgesehenen Jumper (Mainboardhandbuch hilft), oder indem ihr die Mainboardbatterie rausnehmt und nach einiger Zeit (10s) wieder einbaut.



----------------------------------------------------------------------------------------------

Natürlich sollte noch gesagt werde das übertakten Komponenten schädigen kann und die Garantie auf jedenfall erlischt! Weder ich noch das PCMasters Team haften für eventuell entstandene Schäden!


Anregungen oder Tipps bitte ausschließlich per PN.


Copyright bei cl4w ©
 

Anhänge

  • ram.JPG
    ram.JPG
    6,1 KB · Aufrufe: 27.832
  • Unbenanntddd.jpg
    Unbenanntddd.jpg
    6,9 KB · Aufrufe: 25.080
  • Unbenanntsad.JPG
    Unbenanntsad.JPG
    41,3 KB · Aufrufe: 25.356
  • Unbenannt.jpg
    Unbenannt.jpg
    36,8 KB · Aufrufe: 25.383
Zuletzt bearbeitet:
Ah, die Screenshots liegen im Adminbereich auf den ihr kein Zugriff habt, das ist natürlich dumm :fresse:

Werde das gleich fixen.
 
Na, jetzt gehts ja.

Ich will ja nicht moppern, aber der 2. Screenshot, soll der nur so zum Vergleich was anzeigen?
Ist leider etwas klein geraten.

Kannst ja auch nachher meine Einträge wieder löschen.

Ansonsten sehr ausführlich.
Werd ich morgen mal antesten.

Fettes THX
 
Feine Sache, sollte eigentlich jeder verstehen, hast aber ganz schön lange für gebraucht :D
 
so und wer jetzt noch fragt:

"brauche hilfe beim übertakten meines E6600" oder "wie weit kann ich mit meinem core2duo gehn" is echt selber schuld und wird ignoriert :D
 
Ich habe ein mainboar von msi p965 neo und im bios finde ich den fsb nicht wo finde ich ihn könnt ihr mir helfen !!


EDIT (autom. Beitragszusammenführung):


Hi leute !!
Ich finde den vcore nicht wo kann ich den einstellen !
Habe das hier eingestellt !
Auto disable pci clk:Enabled
SPREAS sPECTRUM.eNABLED
mEMORY vOLTAGE: 1,90v
PCI E vOLTAGE . 1,5 v
FSB: 333

Habe durch orthos getestet und bei der einstellung habe ich nach 3min die temp 67grad celius erreicht habe dann sofort abgebrochen!!
was habe ich falsch gemacht ???

und wo stelle ich das hier ein(Habe ein msi p965neo mainboard)
PCI Takt: 33MHz
* PCI-E Takt: 100MHz (bei AGP 66MHz)
* RAM-Takt oder Teiler auf die niedrigste Stufe stellen.
* EIST deaktivieren

Danke für die hilfe im voraus!
 
Zuletzt bearbeitet:
Herrlich. Super Arbeit cl4w, hast du mal wieder gut gemacht. Nun haben wir auch für den Core2Duo ein Overclocking Guide. Den AMD64 Guide haben wir auch schon länger :)
 
Glaub ich lass mir den Cl4w zu mir nach Hause schicken....( in ne Kiste und ab per DHL ) wegen dem Overclocken......trau mir das nicht zu. hehe :)


Aber trotzdem gutes Tutorial...... :D
 
Sorry für off Topic, aber:

Glaub ich lass mir den Cl4w zu mir nach Hause schicken....( in ne Kiste und ab per DHL ) wegen dem Overclocken......trau mir das nicht zu. hehe :)


Aber trotzdem gutes Tutorial...... :)

Wer würde da nicht gern in der Kiste liegen, wenn man von dir erwartet werden würde? ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi,

ich habe folgendes Problem beim Übertakten:

bis 355 MHz FSB bin ich locker und ohne jegliche Spannugserhöhung gekommen, doch wenn ich jetzt noch höher gehe, bootet der PC zwar noch, aber bekomme schon nach wenigen Sekunden ´nen Freeze. Habe auch schon versucht sämtliche Spannungen zu erhöhen und die Speicherlatenzen zu entschärfen, aber brachte alles keinen Erfolg.

Liegt das vielleicht am Chip meines MB´s (i975X)? Habe gehört, der ist nicht allzu Übertaktungsfreudig, allerdings kenne ich auch Erfahrungsberichte in denen diejenigen mit dem Chip bis 3 GHz und höher gekommen sind.

Wo liegt also das Problem, brauche Hilfe :(

Meine Temps bis jetzt unter Last:
MB: 47°; CPU 48°; Core 1/2: 54°

MfG Uromic
 
@ Sn@ke

Ja der RAM läuft 1 zu 1, also mit 710 MHz. Daran kann es also auch nicht liegen. Deshalb bin ich ja so am verzweifeln :wall:
 
Hallo du fährst mit Multi 9 oder ? Normalerweise laufen die Dinger locker über 3 Ghz und dein Board ist auch nicht das schlechteste :D Ok dann mußt halt mal richtig Saft geben entschärfe die Timings vom Ram geh auf 5-5-5-15, die Cpu auf 1.55 V wenns nicht reicht kannst bis 1.6 V geben da passiert nix. Dem Ram gibst du 2.2 V und dann schaukelst das Teil hoch aber öffne dabei dein Gehäuse das es zusätzlich gekühlt wird. Keine Angst da geht nix kaputt vertrau mir ;)
 
pci e hast du auf 100Mhz gefixed oder?
Und beim Ram kannst du standard Volt geben , der läuft bis 400Mhz unter spezifikationen. Da bringt es nichts dem Ram mehr volt zugeben wenn er sogar unter den spezifikationen läuft.
 
Also der Multi beim E6300 ist nur 7. Deshalb bin ich ja mit den 355 MHz FSB auch nich zufrieden :( PCI- und PCIE-Takt sind auf 33,3 MHz bzw. 100 MHz gefixed.​

Speicherlatenzen hatte ich schon genauso entschärft wie Sn@ke gesagt hat, hat nichts gebracht. Allerdings war ich mit Vcore bis jetzt nur auf 1,4 V. Dafür hatte ich die NB-, SB- und FSB-Spannung schon auf höchste gestellt, hat alles nich geholfen. Es kann doch nicht sein, dass ich bis 355 MHz FSB einfach so mit Standardspezifikationen komme und dann plötzlich muss ich alles total hochschrauben und selbst das bringt keinen Erfolg :wall:​

Werde jetzt nochmal versuchen dem RAM mehr Spannung zu geben, auch wenn der ja eigentlich runtergetaktet ist, aber vielleicht hilft´s ja trotzdem.​
 
hi
hab ein kleines problehm mit den RAM-Teiler:

wo genau im bios kann ich ihn auffinden,und wie soll ich ihn einstellen??

thx
_____________________________
mein system:
Intel C2D e6600
asus p5b deluxe wifi-ap edition@bios0302
power color ati 1900xtx
2x Corsair XMS2 Dominator PC2-8500U
zalman cnps9700 led
hipper580w
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich hab einen E4400 und ein GA965-DS3 Das Problem:

Einstellungen sind im BIOS alle wie im how2 beschrieben eingestellt, FSB ist auf 266, PCIe auf 100, Multi auf 9x, Rammulti auf 2.00 ( niedrigstes was geht ).

Im CPU-Z zeigt er mir jetzt aber einen Multi von 6x an, also hab ich auch nur noch nen Takt von ca 1.5 GHz ( normal ja 2.0 GHz ) Ab und zu springt der Multi für nen bruchteil einer sekunden auf 9x aber dann sofort wieder auf 6x zurück. Was kann das sein?

edit: im CPUCool zeigt er mir so ca. 2500 MHz an nachdem ich den FSB auf 280 erhöht hab, im CPU-Z das gewohnte Bild nur mit ca. 1600 MHz, welchem programm soll ich glauben? ;)

Grüße Patrick
 
Zuletzt bearbeitet:
CPU-Z liest das richtig aus. Im Idle sekt sich der Multi und die Vcore um Strom zu sparen. Die Funktion heißt EIST (Speedstep). Musste im Bios deaktivieren dann würde er konstant mit 2,4 GHz laufen. Würde ich aber anlassen. Du kannst auch mit aktiviertem EIST deine CPU mal belasten und dann wird auch bei CPU-Z der Multi von 9 und der Takt von 2,4 GHz angezeigt.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
112
Besucher gesamt
112

Beliebte Forum-Themen

X
Keine passende Antwort gefunden?