[Worklog] Aerocool Stickerbomb Cube

Buffbanane

New member
Hi,

es ist mal wieder soweit: neues Jahr, neue LAN also muss ein neues Gehäuse her.

Nachdem ich zur letzten LAN meinen PC gemoddet hatte und da jetzt nichts mehr zu tun ist, wird mein Bruder wieder in den Genuss eines neues Gehäuses kommen. Sein Toaster ist nun mittlerweile auch wieder zwei Jahre alt und ist kühlungstechnisch auch nicht mehr ausreichend für seine Hardware. Der Plan war, ihm wieder einen GMC R2 Toast umbauen, diesmal zu inverted ATX und interner Wakü. Ich habe aber vor kurzem ein absolutes Schnäppchen schlagen können und deswegen schiebe ich das Toaster Projekt erstmal auf die lange Bank.

Link zum Worklog "Mit dem Toaster zur LAN"
Link zum Worklog "The white Blackbox"

Ich bin für 30€ inkl. Versand an einen Aerocool DS Cube gekommen, inkl. zwei 200er Lüfter, kompletten Zubehör und einem magnetischen 200er Staubfilter. Ihr fragt euch sicher, warum der so billig war? Das ist schnell beantwortet: der Vorbesitzer war der Meinung in die schöne Front des Cube ein 200x200mm Loch sägen zu müssen für besseren Airflow...und das mehr schlecht als recht. :(

Aber das war mir egal und ich hab bei dem Preis zugeschlagen. Der Plan für die Optik des Gehäuses steht schon lange in meinem Kopf, da ich diesen schon für den neuen Toaster geplant hatte. Da mein Bruder es gern bunt und extravagant mag, habe ich mir folgendes überlegt:

- Farbgebung in schwarz/orange/weiß
- außen beklebt mit Stickerbomb
- komplett intern verbaute Wakü

Hier erstmal eine Übersicht was alles im Cube verbaut werden soll:

Hardware:
Gehäuse: Aerocool DS Cube
Mainboard: MSI 890GXM-G65 (vorhanden aus Toaster)
CPU: Phenom II X4 960t (vorhanden aus Toaster)
Ram: 4x2GB Mushkin Stiletto DDR3 1600Mhz (vorhanden aus Toaster)
Netzteil: Tagan 430W modular (vorhanden aus Toaster)
Grafikkarte: Gigabyte GTX 480 (hat mein Bruder geschenkt bekommen)
SSD: Crucial M4 128GB (40€ gebraucht - seine OCZ hatte sich verabschiedet)
HDD: 2x WD 500GB
Laufwerk: Samsumg Slim DVD Multibrenner extern USB (10€ gebraucht)

Kühlung:
CPU: Watercool Heatkiller 2.0 Kupfer (12€ gebraucht)
GPU: Aquagrafx GTX 480 Kupfer (12€ Ebay)
Pumpe/AGB: EKWB DCP 2.2 mit Reservoir (21€ gebraucht), entkoppelt mit Shoggy
Radiator: Magicool 240er (15€ gebraucht) und unbekannter 120er (5€ Ebay), beide 45mm dick
Anschlüsse: 11/8 mit 1/4" Gewinde (ca. 20Stk. 10€ gebraucht)
Schlauch: 11/8 durchsichtig (neu)
Kühlmittel: Aquacomputer DP orange (neu)
Lüfter: 2x Xigmatek 120er Orange für 240er Radi, 1x Xigmatek weiß für 120er Radi, 200mm NZXT in der Front
Ram: eventuell tausche ich die Mushkin Heatspreader gegen Artic RC, da hab ich noch 4 Sätze im Schrank gefunden

Sonstiges:
- mein selbstgemachtes Mobo-Fullcover für das MSI890gxm wird von der blauen Folie befreit und ebenfalls mit Stickerbombfolie neu beklebt
- in die Front kommt eine Akasa AllinOne2 Lüftersteuerung mit integriertem Multi-Kartenleser (12€ gebraucht)
- Lamptron Flexlight in weiß mit 15 Leds habe ich auch noch rumliegen
- Stickerbomb Folie 1x1,5m neu von Ebay für 24,95€

Wie ihr seht habe ich schon wieder gut in den PC meines Bruders investiert, aber ich habe die Teile verteil auf die letzen neun Monate immer mal erworben, wenn ich sie günstig gesehen habe. Mein Bruder muss auch diesmal nichts dafür löhnen, da es für mich einfach der Spass am Modding und am Ergebnis ist. :D

Ich versuche zeitnah meine Arbeitsschritte hier zu dokumentieren und mit Bildern zu versehen. Kann aber sein, dass mal 1-2 Tage nichts passiert, da ich doch relativ wenig Zeit zwischen Arbeit und zwei Kindern finde um dem Ganzen nachzugehen.

Bilder schieße ich entweder während meiner Arbeitsschritte mit meinem HTC One oder mit meiner Finepix 2000HD.

Dann viel Spass beim Zuschauen.

- - - Aktualisiert - - -

So, hier erstmal Bilder vom Urzustand des Gehäuses:



Wie man sieht ist das Loch ordentlich schlecht reingesägt. Ich werde das aber mit einer Plexiglas Platte wieder verschließen, da mir gerade die saubere Front des Cube sehr gefällt.

- - - Aktualisiert - - -

Am Wochenende hatte ich dann auch schon mit den Arbeiten angefangen. Eigentlich wollte ich alle Gitter vor den Lüftern im Gehäuse rausdremeln um einen besseren Airflow zu bekommen, aber das stellte sich als schwieriger heraus als gedacht. Da Aerocool bei dem Gehäuse relativ starkes Material verwendet hat (im Gegensatz zum GMC R2 toast), waren meine Dremel Trennscheiben nicht in der Lage das Metall zu schneiden. Eine Trennscheibe war bereits nach ca. 3cm verschlissen....da habe ich es dann gelassen und hoffe, dass der Airflow trotzdem nicht zu schlecht ist.

Also habe ich das Gehäuse komplett auseinandergebaut und gut diesmal extrem gut gereinigt, u.a. mit Fettlöser, um beim Lackieren nicht wieder irgendwelche bösen Überraschungen zu erleben. Nach dem Trocknen habe ich dann am Sonntag bei schönstem Sonnenschein die Grundierung aufgetragen:



Nebenher habe ich mich an die Schließung des Loches in der Front gemacht. Also Plexiglas zugeschnitten und mit Heißkleber eingeklebt. Dabei habe ich die Front auf einer ebenen Fläche auf eine Lage Backpapier gelegt, damit nachher auch alles schön eben auf der Vorderseite ist. Als der Leim hart war habe ich von vorn noch Heißleim in die Kante geklebt um keine Löcher zu haben. Den überschüssigen Leim habe ich dann später mit einem Cutter-Mesesr sauber entfernt und die Übergänge noch mit 150er Schleifpapier nass geschliffen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und ich war mehr als zufrieden:



- - - Aktualisiert - - -

Am Dienstag wollte ich nach der Arbeit die orange Farbe auf das Case aufbringen. Allerdings bin ich damit nicht fertig geworden, da es nach ca. 10 minuten angefangen hatte zu regnen und ich schnell wieder alles in den Keller räumen musste. Das werde ich heute oder morgen fertig machen:



Gestern abend habe ich mich dann daran gemacht, die Front und den Deckel (die roten Teile) mit der Stickerbombfolie zu bekleben. Wie man auf den letzten beiden Bildern sieht, habe ich versucht den Übergang zwischen den zwei Teilen möglichst gut und unauffällig hinzubekommen. Hier bin ich mit dem Ergebnis mehr als zufrieden und es sieht einfach Bombe aus:



Noch etwas zum Lackieren:
Ich werde nur dem Metallkorpus wie auf den Bildern lackieren. Der HDD-Käfig und der SSD-Käfig bleiben schwarz. Außerdem werden die schwarzen Plastikverkleidungen von Front, Deckel und Boden nicht lackiert, da diese mit Softtouch überzogen sind und das Zeug sich nur schwer ablösen lässt. Um mir größeren Aufwand zu sparen, lasse ich das einfach so. Die Softtouch Oberfläche von den roten Teilen ging schon sehr besch**** ab.
 
Zuletzt bearbeitet:

Buffbanane

New member
Danke.

Auf der Folie gefällt mir auch nicht jedes Motiv, aber das kann man sich ja nicht aussuchen, außer man stickerbombt selbst, aber das wäre zu aufwendig. Und diese Folie ist schon von den Motiven her die beste die ich gefunden habe.

Gestern konnte ich leider nicht weitermachen, da ich erstmal den PC von einem Freund umrüsten musste. Heute wird aber das Case fertig lackiert und das Window-Seitenteil beklebt.

Bin aber gestern noch zu einem Satz weiß gesleevter Verlängerungen von NZXT gekommen die mein Schwager aus seinem Raven über hatte. Diese werde ich natürlich noch mit verbauen.

PS: nach dem Umbau steht der Toaster wahrscheinlich zum Verkauf, also falls wer Interesse hat einfach melden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Buffbanane

New member
So, melde mich aus dem Wochenende zurück. Habe wieder bisschen was geschafft:

Gehäuse fertig lackiert und weitere Teile foliert (Seitenteil, Radiatoren, Grafikkarte).



Zudem hat mein Bruder seinen Toaster vorbeigebracht, damit ich mit den Umbauten beginnen kann. Habe als erstes das Mobo-Cover von der blauen Folie befreit und ebenfalls mit der Stickerbomb-Folie überzogen. Hab auch schonmal die Radis zur Probe eingebaut um zu schauen ob alles passt wie geplant...nachdem ich die Schraubenlöcher im Gehäusedeckel dann 1,5cm nach hinten versetzt habe passt es auch....

[url=http://abload.de/image.php?img=imag0197ktk2b.jpg] [/URL]

Von der Grafikkarte habe ich leider keine Bilder gemacht, reiche ich aber natürlich nach.

Hier noch Bilder vom Kabel-Set und von der Crucial M4 mit montierten Gummipuffern für den Einschub ins Aerocool.



Ob ich es heute schaffe die Wakü mal zusammenzubauen und zu testen kann ich noch nicht sagen, da ich erstmal die Waschmaschine checken muss die gestern Abend ihren Geist aufgegeben hat.

Mitte der Woche werde ich noch in die rechte Seitenwand das gleiche Fenster wie links reinlasern lassen und es dann noch mit Folie überziehen, das wird aber wahrscheinlich der letzte Arbeitsschritt werden.
 

KonZe

Banned
Mh, ich persönlich fände es ohne Folie auf dem Seitenteil schöner. :)
Hätte mehr "Kontrast".

Sieht die Lackierung wirklich so besch aus oder liegt es nur am Foto, dass es so rüberkommt? Im Startpost hast du was von orange/schwarz/weiß geschrieben - oder wolltest du die Farbe so?
 

Buffbanane

New member
Hehe....ich wollte ja aber eher ein absoluten Eye-Catcher erschaffen, welcher das komplette Gegenteil von Dezent ist. Und ohne die Folie auf dem Seitenteil sah es für mein Vorhaben zu langweilig aus. :D Live sieht das Ding auch echt verdammt gut aus....hätte ich nicht gedacht.

Die Farbe ist ein mattes orange, was eher an einem pastell-orange ähnlich ist. Die Farbe kommt aber auf den Fotos nicht 100% rüber, aber ich versuche mal die Tage ein Foto draußen bei Tageslicht zu machen, um es besser einzufangen. Persönlich finde ich, dass die Farbe gut zum schwarz passt und sich gut mit dem Gesamtbild fügt....ich hatte erst ein höchglänzendes richtig knalliges orange im Sinn, aber ich muss sagen, dass es mir so sehr gut gefällt, da die Folie auch eher matt ist.

Farbgebung orange,weiß,schwarz ist korrekt. Das Case ist ja jetz orange und schwarz. Das weiß kommt dann noch durch weiße Lüfter (Xigmatek F1251 + NZXT FZ200) sowie die weißen Kabelverlängerungen dazu. Außerdem ist ja die Folie im Großteil auch weiß.

Für den 240er Radi kommen dann oben unter den Deckel noch 2 Xigmatek F1253 Lüfter welche auch weiße LEDs haben, aber die Lüfter wirken dann durch die orangen Lüfterblätter eher orange beleuchtet...aber der Effekt wird, wenn dann nur von oben zu sehen sein, da das Licht wahrscheinlich nicht durch den Radi ins Gehäuse-Innere leuchtet.
 

Buffbanane

New member
Gestern Abend ist wieder nicht viel geworden, da ich meine Freizeit mit meiner Waschmaschine verbracht habe :(

Immerhin habe ich mal den CPU-Kühler gereinigt und dem Design angepasst. Und dann habe ich nebenher (wiedermal) Windows auf die SSD installiert und die ganzen Updates installiert.



Das Schrauben-Pack hatte ich auch schon da für das Toaster Projekt, damit das passend zum Kühler ist, denn die originalen Schrauben gefielen mir nicht.
 

Buffbanane

New member
Musste gestern nun doch eine neue Waschmaschine kaufen gehen, danach habe ich noch Altpapier gebündelt für den Kindergarten...als ich damit fertig war, war es schon halb elf. Da habe ich dann nur noch paar Treiber und Programme installiert, am Gehäuse habe ich nichts mehr gemacht.

Wenn heute nichts dazwischen kommt, fange ich mit dem Umbau der Hardware in den Cube an und gehe noch das Loch in das rechte Seitenteil lasern für das zweite Fenster.

Im Laufe der Woche sind mir aber noch einige Sachen aufgefallen, die hoffentlich nicht zum Problem werden:
- Netzteil geht nur ohne das Lüftergitter in den Cube "einzuführen", hier wäre ein Einschub von Hinten (so wie bei LianLi) besser gewesen
- Abstand zwischen Netzteil und HDD-Käfig ist dann sehr klein, hoffe die Kabel passen da noch
- ich habe keine Ahnung wie ich die Lüftersteuerung fest bekommen soll, da ich den 5,25" Schacht ja ausgebaut habe (eventuell mit zwei kleinen Winkeln)
- Abstand zwischen Board und Frontlüfter ist kleiner als erwartet, könnte knapp werden für die Pumpe mit dem Shoggy (ansonsten kommt die Pumpe unentkoppelt rein :fresse:)
 

Buffbanane

New member
So, gestern Abend war es etwas entspannter. Hatte gegen neun erstmal das Seitenteil zum Lasern gebracht und hoffe das mein Stiefvater das heute wieder mitbringt, damit ich das Window noch einkleben und das Teil folieren kann. In seiner Arbeit habe ich mir auch gleich den 5,25" Schacht zerflexen lassen, damit ich die Lüftersteuerung einbauen kann.

Dann habe ich mit der Endmontage begonnen, angefangen bei der Montage des CPU-Kühlers. Da gab es schon das erste Hindernis: die Schrauben aus dem acool Schrauben-Pack passten nicht durch die Löcher des Heatkillers...also in den Keller und nachfeilen.



Dann kam das Netzteil. Wie beschrieben musste ich bereits das Lüftergitter abbauen, damit es in der Höhe passt. Noch schlimmer war aber die Länge. Ich musste alle Kabel die ich eventuell benötige vorher an das Netzteil stecken, da nachher absolut kein Rankommen mehr ist. Und dann ging der Kraftakt los, das Netzteil passte mit biegen, brechen und würgen gerade so in den vorgesehenen Schacht. Also hier wäre ein Einschub von hinten echt vorteilhaft.

Nachdem das Netzteil drin war habe ich den Frontlüfter eingebaut, danach die Lüftersteuerung, die HDD/SSD und zum Schluss das Mainboard mit Cover. Dann habe ich mich ans Kabelverlegen gemacht.Die Kabel der Steuerung führe ich durch den 3.5" Schacht hinter der Frontblende entlang, damit diese nicht ganz so im Gehäuse rumbaumeln. Die restlichen Kabel lassen sich bequem im unteren Teil des Gehäuses verstauen, da ist genug Platz.

Als alles soweit verlegt war, habe ich mal die Radis und die Graka eingebaut um zu schauen ob der Platz reicht und nirgends etwas klemmt. Passt alles soweit. Allerdings kann ich, wie vermutet, die Pumpe nicht entkoppelt einbauen. Ich muss sie aus Platzgründen direkt auf den HDD-Schacht kleben, mal schauen wie laut das am Ende wird.



Heute lasse ich die Radis und die Pumpe mal Probe laufen (vorrangig um die Radis nochmals durchzuspülen, nachdem ich sie in den letzten Tagen schon mehrfach gereinigt habe). Dann will ich den Kreislauf im Gehäuse komplett anschließen und befüllen und den PC fertig konfigurieren. Und wehe das Ding springt dann nicht an...:D
 

Buffbanane

New member
Seitenteil war leider erst gestern Abend fertig und ich musste es gegen neun noch abholen fahren. Dafür ist der Ausschnitt für das Window einfach perfekt geworden, Laser halt.



Dann habe ich die Pumpe und die beiden Radis mal in Betrieb genommen und noch eine Weile durchgespült. Danach wurden alles ins Gehäuse gebaut und verschlaucht. Die Pumpe musste ich nun doch unentkoppelt einbauen, aber sie läuft trotzdem erstaunlich leise ohne Vibrationen oder Surren. Nach dem Befüllen mit oranger Kühlflüssigkeit habe ich den Kreislauf einzeln in Betrieb genommen um die Luft rauszubekommen. Hat wunderbar geklappt, allerdings habe ich mit der Kühlflüssigkeit ganz schön viel Bläschen und damit eine Schaumbildung im AGB :confused:. Naja, wird sich vllt. noch legen.

Nachdem das alles eine halbe Stunde lief, ohne das irgendetwas getropft hat, habe ich angefangen die restlichen Kabel zu verlegen und alle Lüfter an die Steuerung anzuschließen. Zu guter Letzt noch Strom an Board und Geräte und dann Testlauf. System ist ohne Fehler oder Probleme gestartet, musste nur den Nvidia Treiber noch installieren, dann war es perfekt. Als das System lief hab ich dann noch das rechte Seitenteil foliert und das Window eingeklebt.



Wie bereits vorher im Toaster, habe ich die GTX480 undervoltet auf 0,925V unter Last, um die Abwärme etwas zu reduzieren. Der Phenom läuft derzeit erstmal noch unter Standard Specs.

Zum Testen habe ich dann mal GRID2 angemacht. Leier war ich nach ca. 30Minuten spielen etwas enttäuscht: Die Temps der Graka gingen bis auf 65° und die CPU laut Afterburner bis auf 78° :eek: (obwohl direkt nach Wechsel zu Windows nur 38° bei Coretemp angezeigt wurden)....was ist da verlässlicher, da die Temp ja nicht innerhalb 2Sekunden um 40° sinkt????

Ich denke mal, dass die saugende Anordnung der Lüfter über dem 240er Radi nicht Vorteilhaft ist und dass vllt. doch nicht so viel Frischluft durch den Frontlüfter ins Case kommt. Die Lüfter am Radi kann ich nicht unter dem Radi anbauen, damit sie durch den Radi nach außen blasen, aber ich überlege sie umzudrehen, damit sie Frischluft durch den Radi ins Gehäuse blasen....aber dann wirds im Gehäuse noch wärmer.

Alternativ müsste ich doch ein Loch in die Front einarbeiten, damit der Frontlüfter mehr Frischluft zieht, aber das werde ich heute praktisch testen, indem ich das Case mal ohne die Front-Abdeckung betreibe.

Der größte Hammer kam aber nach dem GRID Test: Ich habe ja bereits erwähnt, dass ich meinem Bruder WIn7 neu auf die SSD installiert habe. Vorher war es auf einer der beiden 500GB Platten als 1. Partition, die 2. Partition war für Steam/Spiele angelegt. Da er aber ziemlich viele Spiele hat, wollte ich nach dem Umbau und der fertigen Einrichtung des neuen Win7 die alte Partition löschen und dann die Spiele-Partition erweitern, damit er da die vollen 500GB hat. Nun habe ich aber wahrscheinlich in der Hektik vergessen, dass ich seine privaten Daten noch nicht umkopiert habe und habe die Win7 Partion gelöscht und die Volumes zusammengefügt....in der Millisekunde als ich "OK" drückte schoss es mir schlagartig in den Kopf...:wall:

Jetz hab ich seine kompletten Daten gelöscht....und darf heute versuchen diese wieder herzustellen. Zumindest habe ich noch nichts Neues auf die Platte gespeichert.

Das Projekt ist damit aber vorerst beendet und erfüllt (zumindest optisch) voll meine Erwartungen. An der Leistung muss ich noch Arbeiten. Ich hoffe mein Bruder wird von dem PC beeindruckt sein und er wird heute :D auf der LAN ein Blickfang.

Danke für Euer Interesse. Eine Systemvorstellung folgt wenn ich Zeit dafür finde.
 

KonZe

Banned
Zum Testen habe ich dann mal GRID2 angemacht. Leier war ich nach ca. 30Minuten spielen etwas enttäuscht: Die Temps der Graka gingen bis auf 65° und die CPU laut Afterburner bis auf 78° :eek: (obwohl direkt nach Wechsel zu Windows nur 38° bei Coretemp angezeigt wurden)....was ist da verlässlicher, da die Temp ja nicht innerhalb 2Sekunden um 40° sinkt????
Hm, komisch, dass die CPU Temperatur so hoch ist... Den rapiden Abfall der Temperatur würde ich als normal bezeichnen, wenn plötzlich die Last sinkt und die CPU heruntertaktet.

Ich denke mal, dass die saugende Anordnung der Lüfter über dem 240er Radi nicht Vorteilhaft ist und dass vllt. doch nicht so viel Frischluft durch den Frontlüfter ins Case kommt. Die Lüfter am Radi kann ich nicht unter dem Radi anbauen, damit sie durch den Radi nach außen blasen, aber ich überlege sie umzudrehen, damit sie Frischluft durch den Radi ins Gehäuse blasen....aber dann wirds im Gehäuse noch wärmer.

Eigentlich sollte die Anordnung (Push vs Pull) keinen allzu großen Unterschied machen...

Insgesamt ist leichter Überdruck im Gehäuse immer vorzuziehen, so kommt weniger/kein Staub durch alle möglichen Schlitze ins Case. Man sollte aber auch nicht zu stark in eine Richtung gehen, besonders wenn man ein relativ gut "versiegeltes" Gehäuse hat, bei dem überschüssiger Druck nur mit größerem Aufwand entwichen kann.

Jetz hab ich seine kompletten Daten gelöscht....und darf heute versuchen diese wieder herzustellen. Zumindest habe ich noch nichts Neues auf die Platte gespeichert.

Ouch. :fresse:
Na hoffentlich bekommst du das gebacken, viel Erfolg.

Ich hoffe mein Bruder wird von dem PC beeindruckt sein und er wird heute :D auf der LAN ein Blickfang.
Just-in-Time-Produktion. :D
Dann viel Spaß auf der LAN, der Rechner weiß zu gefallen!
 

Buffbanane

New member
Just-in-Time-Produktion. :)
Dann viel Spaß auf der LAN, der Rechner weiß zu gefallen!

Japp, immer 1-1,5 Jahre Zeit zwischen den LANs und dann auf den letzten Drücker. :bigok: Letztes Jahr habe ich ja am Start-Freitag noch an meinem LianLi gebastelt....
 

Buffbanane

New member
Ich danke dir. Dann bleib auch in Zukunft dran, die nächste Lan ist am 10.04.15 und das nächste Projekt schon in Planung. ;)

Nur soviel: es wird klein, sehr klein....
 
X
Keine passende Antwort gefunden?