Welche Programme installieren nach Neukauf

#1
Hallo,
welche Programme sollte ich auf meinen neuen PC installieren damit ich optimal geschützt bin und damit ich meinen Pc optimal säubern und optimieren kann ?

Bis jetzt kenne ich Ad Aware, HiJackThis,MalwareBytes, Registry und Disk Cleaner und CCCleaner..ich habe gehört TuneUpUtilities wird immer größer und kann immer weniger. Braucht man das dann noch oder stimmt das gar nicht und es ist so gut wie immer ?

Was bräuchte ich für die CPUÜberwachung und Testung ? Sonst noch irgendwas wichtiges ?

Danke

PS: Könnte man 1 Version von Win10Pro auf 2 Rechnern installieren oder sollte man auf Nummer sicher gehen und gleich 2 Versionen kaufen ?
 

bisy

Moderator
#2
Im Prinzip braucht du keines.

Windows 10 hat ein gutes Antivirenprogramm mit dabei. Wer will kann natürlich auch ein anders nehmen.
MalwareByte macht noch Sinn.

Son Schrott wie ein registry cleaner braucht man schon seit XP Zeiten nicht mehr, warum auch? Wenn man Pech hat beschädigen die noch was.

Tuneup ist auch Müll und braucht auch keiner.
Ccleaner braucht man auch nicht, es gibt unter Windows auch die Datenträger Bereinigung und Systemdaten Bereinigung und jeder Browser hat auch ne eigene Berechtigung.

1 Lizenz/Key = ein PC

Man kann win10 aber auch immer noch mit nem win7 oder 8.1 Key aktivieren, falls du einen da hast.
 
#7
UEFI ist der BIOS Nachfolger, bei allen aktuellen Systemen gibt es kein BIOS mehr, auch wenn es gern mal noch so genannte wird
hallo,
ich bin an sich uefi gegner, weil dein kasten dann komplett in billys hand ist, also nix anderes als windoof mehr funktioniert.

der procexp ist ein tolles werkzeug, brauchst aber etwas ahnung dafuer.

der vierenschutz von win ist fasst genauso uebel wie viele vieren selber. ich habe ihn ausgeschaltet.

nur wenn du keine ahung hast, solltest du das nicht machen.

cortana ist auch laestig bei win10 und du musst sie nach jedem login killen, wenn du nicht willst, dass sie dir die ganze zeit ueber die schulter schaut und deine cpu verschwendet.

hoffe du kannst damit was anfangen...

gruesse
 

bisy

Moderator
#8
ich bin an sich uefi gegner, weil dein kasten dann komplett in billys hand ist, also nix anderes als windoof mehr funktioniert.
nur das ein UEFI absolut nichts mit Windows zu tun hat.
man kann auch Problemlos Linux mit nem UEFI nutzen, warum auch nicht.

Und jedes Intel Board/Notebook der letzten 6 Jahre hat ein UEFI, bei AMD je nach Sockel 3-6 Jahre. Ein BIOS im klassischen Sinn gibt es schon lang nicht mehr.

was du eher meinst ist eine Funktion des UEFI die sich Secure Boot nennt, diese kann man aber deaktivieren.

der vierenschutz von win ist fasst genauso uebel wie viele vieren selber
Stimmt seit Win10 auch nicht mehr, denn der ist da richtig gut geworten

cortana ist auch laestig bei win10 und du musst sie nach jedem login killen, wenn du nicht willst, dass sie dir die ganze zeit ueber die schulter schaut und deine cpu verschwendet.
wüsste nicht wo die lästig ist, die macht absolut nichts, wenn man sie nicht nutzt.
und CPU Leistung benötigt die nun auch nicht wirklich bis fast garnicht
 
#9
nur das ein UEFI absolut nichts mit Windows zu tun hat.
man kann auch Problemlos Linux mit nem UEFI nutzen, warum auch nicht.

Und jedes Intel Board/Notebook der letzten 6 Jahre hat ein UEFI, bei AMD je nach Sockel 3-6 Jahre. Ein BIOS im klassischen Sinn gibt es schon lang nicht mehr.

was du eher meinst ist eine Funktion des UEFI die sich Secure Boot nennt, diese kann man aber deaktivieren.
danke, das wusste ich nicht. habe nur unheimlich schwierigkeiten mit meinem uefi auf meinem acer note und da steht zumindest noch bios...

Stimmt seit Win10 auch nicht mehr, denn der ist da richtig gut geworten
tut mir leid, wenn ich dir da nicht recht geben kann.

wüsste nicht wo die lästig ist, die macht absolut nichts, wenn man sie nicht nutzt.
und CPU Leistung benötigt die nun auch nicht wirklich bis fast garnicht
ich habe nur eine 1,6 ghz cpu und auch wenn ich sie auf 2.3 ghz laufen lasse, kommt sie schon recht oft ins schwitzen.
da ich mein note auch als glotze verwende, kann ich cpu-sauger ueberhaupt nicht brauchen...