Uefi-Bios Bootreihenfolge nicht zu ändern

Milli

New member
#1
Hallo an alle,
meine Suche nach Lösungen zum og. Problem war ohne Erfolg. Unzählige Anleitungen erklären, wie man die Bootreihenfolge ändert. Aber darum geht es nicht. Das Problem besteht darin, dass eine Änderung der Bootreihenfolge nicht übernommen wird. Ich stelle z.B. auf USB um und bestätige mit ENTER. Gehe ich danach noch einmal in die Booorder steht schon wieder die SSD an erster Stelle. Auch wenn ich das Uefi-Bios verlasse mit dem Befehl "speichern und schließen, wird die Änderung nicht übernommen. Früher ging das ohne Probleme. Vielleicht war das noch unter Win 8, jetzt läuft der Laptop unter Win 8.1. Ich finde keine Erklärung dafür. Mir geht es darum, den PC vom Notfallstick starten zu können um Backups zurück zu sichern oder zuverlässig zu validieren. Kann mir jemand hier einen Tipp geben?
Milli
 

bisy

Moderator
#2
dann starte mal nicht das BIOS/UEFI, sondern direkt den Bootmanager und wähle da dein Stick aus.
es ist ja nicht unbedingt notwendig, die Bootreihenfolge im BIOS/UEFI zu ändern, man kann den Bootmanager auch direkt starten
 

Milli

New member
#3
Hallo bisy,
erstmal danke für die ultraschnelle Antwort.
Verstehe ich das richtig? Ich soll über "Optionen für erweiterten Start - anderes Gerät verwenden" die USB-Schnittstelle auswählen? So habe ich es jedenfalls probiert, mit dem Ergebnis, dass der Rechner überhaupt nicht hochfährt. Er bleibt auf dem Firmenlogo stehen und nichts passiert. Der Stick war selbstverständlich drin. Ist ganz frisch erstellt. Das ist der erste Knacktus. Aber ich würde gerne den Notfall testen, wenn das Betriebssystem überhaupt nicht mehr hochfährt. Wie bringe ich den Rechner dazu, von einem anderen Medium zu starten, wenn er die Eingabe nicht annimmt? Diese, wie auch die andere Methode sollte eigentlich funktionieren. Aber wie? Ich würde mir gerne selbst helfen, wenn nötig. Meistens passiert sowas ja in einem der ungünstigsten Moment.
Milli
 

bisy

Moderator
#4
nein nicht über den erweiterten Start.

es gibt bei jedem Board einmal die Möglichkeit mit ner Taste das BIOS/UEFI zu öffnen und dann gibt es ne Taste (meist F12) um den Board eigenen Bootmanager zu öffnen

vorher mal ins uEFI gehen und Fast boot deaktivieren, dann sollte es auch die Auswahl mit dem Bootmanager geben
 

Milli

New member
#5
Den Bootmanager konnte ich öffnen, das USB-Memory auswählen, oder alternativ auch ein USB-DVD-Laufwerk. Bestätigt mit ENTER. Passiert ist danach leider nichts. Kein Bootvorgang - Firmenlogo am Bildschirm - Stillstand.
Falls Windows instabil arbeitet, sollte ich auch während des Bootens und noch vor dem Systemstart einen "Startup Recovery Manager" über F11 aufrufen können. (Wird dieser Manager aktiviert, überschreibt er der Master Boot Record (MBR) mit seinem eigenen Boot-Code.) Aktiviere ich ihn, bringt er mir die Fehlermeldung: Boot Konfigurationsdaten können nicht gefunden werden.
Allmählich wird mir das Ganze recht suspect. Hat mein System einen Schuss? Sollte besser der Fachmann ran?
 

Milli

New member
#7
Heute konnte ich endlich den Stick und alternativ die CD an meinem alten Rechner (Win 7) ausprobieren. Mit beidem lässt sich der Rechner hochfahren, so dass ich Backups aufspielen oder abspeichern könnte. Gibt es noch was, das ich probieren kann?