Thunder X3 TGC 10 Review (Endlich)

sic

New member
Der Weg ist ja bekanntlich das Ziel, somit bin ich mehr als froh, dass nach langer Krankheitsphase und einigen technischen (und menschlichen x)) Problemen, endlich ein Resultat am Start ist! Ich hoffe, dass euch der Test gefällt und danke euch für eure Geduld!


TGC10 - Thunder X3 Test



first.jpg

Pro und Contra
________________________________________________________________________



  • + Schickes, hochwertiges Design
  • + Einfache und schnelle Montage
  • + Gute Sitzposition für kurze Intervalle
  • + Gute, stabile Verarbeitung (kein Gewackel oder Gerüttel)
  • + Praktischer Gummiüberzug an den Rollen
  • + günstiger Preis



  • - Ungünstige Sitzposition für längere Schreibtischarbeiten
  • - Die Metall-Teile sind aufgrund der Lackierung sehr kratzanfällig
  • - Relativ laut bei der Dämpfung der Schwingung der Lehne


second.jpg
Der Gerät im Test _______________________________________________________________________


Als ich meinen neuen ThunderX3 TGC10 auspackte, suchte ich zuerst vergebens nach einer detaillierten Montageanleitung.
Ich bin kein sehr geduldiger Mensch, deswegen gab ich die Suche sehr schnell auf und fing einfach an das Teil zusammenzubauen. (Zur Info: Die Montageanleitung war in dem Karton, jedoch handelte es sich hierbei um einen ungünstig zusammengefalteten A4 Zettel, welchen ich für Verpackungsmaterial hielt.)



Beim Zusammenstecken (richtig gehört, “Zusammenstecken” - Die Montage kommt fast ohne Schrauberei aus, man muss lediglich 12 Sechskant Schrauben drehen um Armlehnen und Fahrgestell mit den Polstern zu verbinden!) fielen mir sofort die Rollen auf, welche mit einem Gummirand überzogen waren.


Diese lustigen kleinen Teile machen sich extrem gut auf Laminat oder anderen Holzböden, ich hab zwar selbst eine Plastikauflage unter meinem Schreibtisch, doch muss ich mich nun nichtmehr darauf achten, den Stuhl auf dieser Unterlage zu halten.


Die Verarbeitung des Stuhls erscheint sehr solide, das Metall der Armlehnen wirkt aufgrund des matten Lacks sehr edel. Auch die feinen Details in den Kunstlederpolstern, lassen den Thunder sehr hochwertig wirken und kommen für die Preisklasse überraschend designorientiert rüber.

Sowieso war ich sehr erfreut, dass der Stuhl in echt wesentlich besser aussieht als auf all den Fotos die so im Netz kursieren.

details.jpg detailsArms.jpg detailsFront.jpg detailsSide.jpg

Die Sitzfläche ist sehr angenehm und passt sich gut an mein Gesäß an. Durch die Schalenform, welche wahrscheinlich durch den Rennsport inspiriert wurde, hat man jedoch eine relativ harte Sitzposition. Von daher würde ich sagen, dass der Stuhl nicht wirklich für lange Büroalltage geeignet ist.

Für’s Zocken ist es jedoch sehr cool, man soll’s sich ja auch nicht allzu gemütlich machen ;). Die Armlehnen haben ebenfalls eine sehr gute Höhe, ich mit meinen 1,75m, kann entspannt meine Ellenbogen auf den Lehnen ablegen um mit den Händen an meine Maus und meine Tastatur zu gelangen.

Das geht auch über einen längeren Zeitraum gut und führt nicht zu unangenehmen Muskelschmerzen. Da man den Stuhl auch ganz einfach in der Höhe verstellen kann, trifft das eben Beschriebene auch auf viele andere Tisch-Höhen zu.


wheels.jpg wheels2.jpg



Fazit
_________________________________________________________________________________



Alles in Allem bin ich super zufrieden mit dem TGC10. Ich hab vor kurzem mit WOW angefangen und hab dementsprechend viele Stunden vorm Computer verbracht. Wie schon in der Zusammenfassung beschrieben, fängt bei längeren Sessions der Hintern schonmal an zu schmerzen. (Ich denke aber, dass ich einfach mal über mein Spielverhalten nachdenken sollte, da diese Schmerzen erst nach 5-6 Stunden Dauerzocken auftreten.)

Wenn ich mal nicht Zocke und mir beispielsweise mal ein Youtube Video anschaue, eignet sich der Stuhl auch ausgezeichnet, um sich mal zurückzulehnen und die Beine auf den Tisch zu legen. Durchs herausziehen des Höhenverstellungs-Hebels kann man elegant und einfach eine entspannte Liegeposition einnehmen.


Das dezente Design passt auch sehr gut in meine Wohnung. Die feinen blauen Details lockern das Stuhldesign zwar ein wenig auf, nehmen ihm aber keineswegs die Eleganz. Wenn ihr irgendetwas Schwarzes in eurem Zimmer habt, passt der Stuhl bei euch rein. Einzig der “riesige” Logo-Aufdruck an der Rückseite stört mich ein wenig. Aber auch nicht so sehr, dass ich den TGC10 deswegen vor die Tür schieben würde.


Wenn ihr mich nun fragen würdet, ob ich den Stuhl weiterempfehlen würde, dann würde ich mit einem klaren “Ja” antworten. Wer nicht viel Geld für einen Stuhl ausgeben will, aber trotzdem etwas Gutes in seine Wohnung stellen mag, kann beim TGC10 nicht viel falsch machen!
 
Zuletzt bearbeitet:

bolef2k

Administrator
Moinsen. Bei mir gehen die Bilder leider nicht. kannst du die vielleicht erneut hochladen?? Ansonsten ein schöner Erfahrungsbericht, danke :)
 
X
Keine passende Antwort gefunden?