RAM -Problem.

Sesselpuper

New member
Vorweg, ich bin kein PC Nerd, ich besitze lediglich Grundkenntnisse.
Mein Setup besteht aus:
MSI B450 Gaming Plus
Ryzen 5 2600
Radeon RX 570 OC
Folgendes Problem:
Das erste RAM Kit G.Skill RipJaws V rot DDR4-2666 DIMM CL15-15-15-35 Dual Kit hat sich automatisch runter auf die halbe Taktleistung getaktet.
Nach langer Recherche stand dieses Kit nicht in der Kompatibilitätsliste bei MSI und war demnach nicht kompatibel. OOOOOOkaaaay!
Das 2te RAM Kit Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-3000 DIMM CL15-17-17-35 Dual Kit , welches ich dann bestellt hatte, taktet nun auch nur die hälfte der Taktleistung, obwohl dieses Kit in der Kompatibilitätsliste des Boards stand(MSI.com).
Nach Stunden langen Recherchieren habe ich nun festgestellt, dass es am Dualchannel Betrieb liegt. Denn 80% aller Kits aus der Kompatibilitätsliste von MSI, laufen nur im Singlemodus und fahren demnach nur die hälfte der Taktleistung, soweit ich das verstanden hab.?^^(was ein Blödsinn)
IOder versteh ich da Grundsätzlich irgendwas falsch?!?
Ich hab zumindest schonmal soviel verstanden das ich nicht über 2933Mhz gehen darf, denn der Ryzen 5 2600 verträgt ja nicht mehr.
Kann mir bitte irgendwer das Dilemma auf verständlicher Weise erklären, bzw evtl auch eine Kaufempfehlung aussprechen?

Ich danke schonmal im Vorraus für jede Hilfe!
MfG Mario.
 

Urkman

Well-known member
Du weist aber schon das bedingt durch den Dualchannel beim RAM immer die "hälfte" des Taktes angezeigt wird? Wenn du den 2666er als 1333er und den 3000er als 1500er angezeigt bekommst ist das völlig korekt und dein RAM arbeitet mit entsprechend richtigem Takt.
 

Sesselpuper

New member
Hab ich nicht gewusst nein:-(
Daran hätte ich auch nicht gedacht um ehrlich zu sein^^.
Siehst, da denkt man an allmöglichen Zeugs, nur nicht an das einfachste!
 

Urkman

Well-known member
Dann mal zu den "Kompatibilitätslisten" für den RAM die man bei allen Herstellern einsehen kann. Die testen immer nur einen gewissen Teil der Arbeitsspeicher am Markt. Meistens die gängigsten. Für die Boardhersteller ist es unmöglich alle zu testen, daher laufen auch Speicher die auf diesen Listen nicht auftauchen. Im übrigen, es gibt nur eine ganz kleine Anzahl an Speicherchipherstellern, Samsung, um mal einen zu nennen. Von diesen Chipherstellern beziehen aber alle Hersteller von Arbeitsspeichern ihre Chips, daher ist es auch mitlerweile völlig unwichtig ob ein Speicher auf so einer Kompatibilitätsliste auftaucht oder nicht.
Selbst bei Speicher wo extra "Intel Supportet" oder auch "AMD Supportet" drauf steht etc. ist mitlerweile alles nur noch schnuppe, die laufen einer wie der andere gleich gut auf Intel wie auf AMD.
 

bisy

Moderator
den Dualchannel beim RAM
Kleine Korrektur, das hat nichts mit Duall channel zu tun.
Sondern weil DDR RAM ausgesprochen Double Date Rate heißt, es wird es gibt da auf der aufsteigenden und absteigenden Flanke ein Signal.
Programme wie CPU-Z lesen aber nur ein Signal aus, den Speicher- oder Grundtakt und nicht den Effektiven Takt, gedanklich muss man diesen Grundtakt dann verdoppeln