Preis gerechtfertigt ?

Chakra287

New member
Moin ich möchte ein pc kaufen für 330€ von einem Bekannten mit folgenden specs

Motherboard: AS Rock 970M Pro 3
CPU: AMD FX 8350 Eight-Core Processor 4000MHz
Lüfter: Corsair Wasserkühlung
Speicher: 16 GB Hyperx Fury
Grafikkarte: Zodac GTX 960 / 2GB
Festplatte: 1 TB
DVD Brenner
Netzteil: Corsair 650 Watt
Gehäuse: Sharkoon
Betriebssystem: Windows 10 Pro

hab wirklich kein Durchblick ob der Preis gerechtfertigt ist und ob die specs soweit gut sind um CS, league of legendes oder Destiny 2 flüssig mit 100+ fps spielen zu können. Was sagt ihr ?
 

bisy

Moderator
Ich persönlich würde den nicht kaufen, die FX CPUs waren von AMD absoluter Müll und die Wasserkühlung ist da eher vom Nachteil für diese CPU, aufrüsten geht da auch nur maximal die Grafikkate, für den Rest braucht es dann Board, CPU und RAM neu.
Für Destiny 2 erfüllt die Hardware halt gerade mal die Mindestanforderungen, nicht aber die empfohlenen. Für LoL reicht es locker, und CS sollte damit auch so gehen.

Natürlich für um die 300€ bekommst du neu keine Hardware für deine games, da muss man schon gut das doppelte hinlegen.
 

Chakra287

New member
Danke für deine schnelle Antwort, hättest du nh Ahnung wo ich ein Vernünftigen pc für unter 500 bekomme der wenigstens CS und LoL komplett flüssig laufen lässt ?
 

bisy

Moderator
würdest du auch selbst bauen, oder muss der fertig gebaut sein?
hast du zufällig noch ein Win7 8.1 oder 10 key?
 

Chakra287

New member
Hab win 7 key. Wenn Zusammenbau leicht ist wie ein Lego set dann mach ich das auch selber, ansonsten ehr fertig gebaut.
 

bisy

Moderator
wenn der neu fertig gebaut sein soll, dann denn, da aber, wenn du ein DVD Brenner brauchst auf das zweite Gehäuse ändern, die SSD auf die 500gb Crucial MX500 und das Netzteil auf das 400W Bequiet, wenn nicht ein DVD Brenner, falls benötigt, da ist man dann mit Versandkosten bei 530€.

Windows 10 kann man sich ja kostenlos laden und mit dem win7 key aktivieren.

Ne Grafikkarte kann man sich dann Später noch nachkaufen, die Grafikeinheit der CPU ist erstmal ganz passabel.

wenn man selbst baut, ist halt günstiger und man hat mehr RAM.

wenn man 600€ hätte könnte man es so machen, mit stärkere CPU und Grafikkarte.

manche Hardware ist halt aktuell nicht gerade verfügbar, daher kann man da nicht Sagen, wie lang es genau dauert.

Ansonsten beliebt dann nur der gebraucht kauf, allerdings mit aktuellerer Hardware und nicht mit nem alten FX
 

trethupe

Member
dass die FX CPUs absoluter müll sind ist natürlich absoluter schwach- und blödsinn.
selten so ein unqulifiziertes statement gelesen, und das von einem mod.(n)(n)(n)(n)(n)(n)(n)(n)
ich nutze die 8350 seit vielen jahren, wird von einem noctua gekühlt, und tut sehr gut und absolut zuverlässig ihren dienst.
in zukunft weniger markige worte zum besten geben.
danke
 

Urkman

Well-known member
dass die FX CPUs absoluter müll sind ist natürlich absoluter schwach- und blödsinn.
selten so ein unqulifiziertes statement gelesen, und das von einem mod.
Nun, Fakt ist, dass selbst jeder kleiner Vierkerner von Intel schon stärker war als ein 8000er FX von AMD. Und da meine ich nicht die aktuellen sondern die damals mit dem FX auf den Markt kamen. Auch das so ein FX schon in die Jahre geommen ist sollte man erwähnen und auch das mit der Plattform nichts stärkeres möglich ist. Ergo mal eben einfach eine stärkere CPU auf das Board stecken ist nicht.
Dazu kommt, dass auch die Graka nicht gerade "üppig" ist und mitlerweile 2GB VRAM als zu wenig gilt.
Desweiteren läst sich der Arbeitsspeicher auch nicht mehr nutzen, sollte man aufrüsten wollen, da wir mitlerweile nicht erst seit gestern bei DDR4 RAM sind, in dem System stecken aber noch DDR3 Speicher.
Eine, zumindest kleine, SSD ist ebenfalls nicht dabei auf die wenigstens das Betriebssystem past.
Unterm Strich bedeutet das, man wird dann sehr schnell aufrüsten müßen und da man dann unten weg Bord, RAM, CPU, Graka und eine SSD brauchen wird ist das System für 330€ viel zu teuer. Ich selber würde dafür keine 150€ hin legen aus genannten Gründen, denn im Endefekt ließe sich nur das Case, HDD (wobei ich die auch gegen eine SSD tauschen würde), Laufwerk und Netzteil weiter nutzen.

Übrigens für den TE, ich hab hier noch einen Intel i7 2600er inc. Board und 16GB DDR3 RAM liegen, dass würde ich dir gerne inc. meiner "alten" GTX980 4GB "spenden". Wenn du interesse hast, dann alles weitere per PM.
 

bisy

Moderator
Ist nun mal meine Meinung, Sorry, wenn sie dir nicht gefällt. Für Gaming waren die fx CPUs durch die schlechte Leistung pro Takt nicht so gut und gerade bei Games wo es auf die Leistung pro Takt ankommt und 1-4 Kerne nutzen, sieht es da halt schlecht aus.
So gut wie alle Asrock Boards hatten auch das Problem mit der Überhitzung der Spannungswandler, wenn diese durch den falschen Kühler (Towerkühler statt Top Blow) oder wie hier durch die Wasserkühlung nicht mit gekühlt werden, dann hat man halt fps Einbrüche unter Last im Game.

Für 330€ finde ich den halt bissel zu teuer für Hardware die so 10 Jahre (vom technischen Stand her) alt ist. Die Grafikkarte ist halt 5 Jahre alt und war damals schon nur ne "Gaming Einsteiger" Karte. Wenn man sich so auf 250€ einigt könnte man da vielleicht drüber nachdenken. Man muss dann aber gucken, ob es mit der Kühlung passt, wegen der Überhitzung der Spannungswandler. Und aufrüsten ist da auch nur maximal die Grafikkarte und vielleicht ne SSD. Wenn es von der CPU Leistung dann nicht passt braucht man halt Board, RAM und CPU neu.
 

Urkman

Well-known member
das die FX nicht zum spielen wirklich gut geeignet sind ist klar.
sie deswegen kein absoluter müll.
Leider aber doch, wenn man von dem aus geht was der Markt zum erscheinen der FX als alternative her gab.
Größtes Problem für AMD war, dass selbst der Haus eigene und ältere Phenom II 1090T besser war als der "Nachfolger". Von den doch prignannten Leistungsunterschieden zu den Intel Modellen will ich gar nicht erst anfangen, da waren, wie bereits ewähnt, selbst die kleinen Vierkerner (i5 2400) besser und zum Teil auch günstiger. Und das ganze dann ohne diese Termik-Probleme und imensen Stromverbrauch der FX-Reie.
Das einzige Segment wo die FX mit halten konnten in Sachen Leistung, war der Bild und Videobearbeitungsbereich.
Daher kann man schon sagen, dass die CPU "Müll" war. Das die Dinger ihren Dienst fristeten (ordentliche Kühlung vorausgesetzt) ändert an der Tatsache mal gar nichts.
 

Chakra287

New member
Moin ich bin’s wieder hab mir was für 400€ zusammengestellt, könnt ja mal sagen ob das gut so ist.

CPU: AMD FX 8x4GHz Basis und 4,2GHz Turbotakt
Enermax ETS-T40 140mm CPU Kühler
Mainboard: Gigabyte 970-Gaming G1
2x 8GB DDR3 Crucial RAM
Samsung EVO 850 256GB SSD
WesternDigital 1TB SATA 64MB Cache
Palit Super JetStream GTX980
SP-700 Netzteil mit 650Watt

graka kann ich ja immernoch aufrüsten aber würde mir erstmal reichen für spiele wie cs, lol oder Destiny 2
SP-700 Netzteil mit 650Watt
 

Chakra287

New member
Hätte noch was anderes für 350€
Netzteil: BeQuiet Pure Power 9 500w
Mainboard: MSI Z97 PC mate
CPU: Intel Core i5 4460 3.2 MHz
Grafik: Nvidia Geforce GTX 1060 6GB
RAM: 16 GB Ram
Festplatte: 1TB HDD
DVD-Rom Laufwerk
 

bisy

Moderator
Moin ich bin’s wieder hab mir was für 400€ zusammengestellt, könnt ja mal sagen ob das gut so ist.
Echt jetzt, wir haben dir doch gesagt, das die FX CPUs eher schlecht sind und postest da ein neues System mit den alten FX CPUs :unsure:

Sind ja sicherlich beides gebraucht Systeme.
Von den beiden halt eher das mit dem Intel System, da bessere Hardware.
 

Chakra287

New member
Ja ich weiß, das Problem ist einfach das wenn ich jetzt etwas bestelle, es locker erst in 1-2 Wochen ankommt. Die beiden pcs hier könnte ich direkt abholen in 20min
 

bisy

Moderator
dann würde ich eher zu dem Intel System raten, das bringt dir für deine Games wesentlich mehr.
Hat jetzt zwar keine SSD, aber das macht ja jetzt erstmal nichts.
 
X
Keine passende Antwort gefunden?