Neuer PC mit speziellen Wünschen

koxx

Member
Hallo,
nach sehr sehr langer Zeit hab ich mich mal wieder hier ins Forum verirrt. Der Grund: Ich brauche einen neuen PC. Hab mich schon wieder ein wenig in das Thema eingelesen, allerdings wollte ich hier nochmal ein paar Meinungen einholen.

Zuerst einmal zu meinen Wünschen:
-gutes Preis/Leistungsverhältnis
-sehr Leise
-stromsparend (läuft mehr oder weniger 24/7)
-gut erweiterbar für die Zukunft

Was soll der PC können?
-sehr schnelles Arbeiten im Office/Internetbetrieb und schnelle Programmzugriffe (SSD System Platte?!)
-spieletauglich mit Abstrichen (Dota2, Diablo3 etc sollte sehr gut laufen, aber aktuelle Ego-Shooter sind nicht so mein Ding)
-viel Rechenleistung (würde gerne mind. eine VM einrichten, in der ohne Einbußen im normalen Betrieb 4-8 Diablo2 laufen sollen)
-schnelle Datenverwaltung (Raid0?! Software? Hardware? für Tipps und Meinungen bin ich hier sehr dankbar - 500GB-1TB reichen mir locker!!!)

Mein Budget:
Das Budget ist so eine Sache. Eine feste Obergrenze habe ich eigentlich nicht, aber da meine Ansprüche, vorallem bei den Grafik, nicht unbedingt in den ultra high end Bereich gehen, will ich auch nicht mehr ausgeben als nötig. Das wichtigste wäre mir halt ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis.
Um mal einen groben Ramen zu geben: 600€? 700€? Mit Hardware RAID könnte das evtl eng werden?! Eine Zusammenstellung mit und ohne RAID wäre für mich sehr hilfreich.

Zum Abschluss noch was zum Design:
Ein praktische, schlichtes Gehäuse wäre perfekt. Da der Rechner im gleichen Raum wie mein Bett steht, würde ich auch gerne auf Beleuchtung jeglicher Art verzichten.

Danke schonmal für alle Meinungen und Tipps, die ich hoffentlich bekommen werde!
 

Hardcore-Gouda

New member
Ich hab das Budget mal ausgeschöpft :)

1 x be quiet! Silent Wings USC, 120x120x25mm, 950-1500rpm, 85.5m³/h, 17dB(A) (BL013)
1 x Thermalright HR-02 Macho (Sockel 775/1155/1156/1366/AM2/AM3/AM3+/FM1)
1 x Western Digital Caviar Green 1000GB, 64MB Cache, SATA II (WD10EARS)
1 x Intel Core i3-2120, 2x 3.30GHz, boxed (BX80623I32120)
1 x be quiet! Dark Wings DW1 140mm (BL017)
1 x XFX Radeon HD 6870 900M Dual Fan, 1GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, 2x mini DisplayPort (HD-687A-ZDFC)
1 x be quiet! Straight Power E9 400W ATX 2.3 (E9-400W/BN190)
1 x TeamGroup Elite DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333) (TED38192M1333HC9DC)
1 x Crucial m4 SSD 64GB, 2.5", SATA 6Gb/s (CT064M4SSD2)
1 x MSI PH61A-P35, H61 (B3) (dual PC3-10667U DDR3)
1 x Fractal Design Core 3000 (FD-CA-CORE-3000-BL)
1 x Samsung SH-222BB, SATA, bulk (BEBE/BEBS)

Summe: 704,31€ inkl. Versand bei Mindfactory und Mix-Computer

Sehr leise und stromsparend, trotzdem spieletauglich und imo P/L-Sieger - allerdings ohne RAID.
Falls du wirklich viele VMs gleichzeitig am Laufen haben willst, könntest du bei den derzeitigen Preisen über 16GB nachdenken, muss aber nicht sein...

Wenn du ein RAID-Sys mit Hardwarecontroller willst wird das einigermaßen schwer bei dem Budget und vor allem den momentanen Festplattenpreisen.
Wenn Spiele eine GANZ untergeordnete Rolle spielen könnte man noch auf AMD umschwenken, sich die Grafikkarte sparen um so inkl. RAID annähernd hinzukommen.

EDIT: Ups, falsches Mainboard... korrigiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hardcore-Gouda

New member
Jetzt war ich verwirrt... Hab den Beitrag editiert während du deinen Post geschrieben hast. Sollte jetzt passen :)

EDIT: Übrigens wäre sempassiv bei der i3/Macho-Kombi wahrscheinlich auch ne Idee...
EDIT 2: Nee, ich glaub das passt auch nicht, obwohl das Brett in der Liste einfach nicht auftaucht - Alternative suchen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Phenom.

New member
Klar! Sparsame CPU und sehr potenter Kühler - bessere Vorraussetzungen gibt es ja kaum ...

Bei µATX und x16 Slot 'ganz oben' scheint der Macho jedoch meistens nicht zu passen (meine Erfahrung bestätigt dies, so passt bei 'nem H67M-GE und dem Mugen 2 Rev.B. (~ 1cm schmaler als der HR-02) kaum ein Blatt Papier zwischen Kühler und Grafikkarte). Mit dem H61MA-P35 müsste es aber klappen, da der Abstand zwischen CPU-Sockel und PEG-Slot bauartbedingt etwas komfortabler ausfällt ...

Verrätst Du noch ein bisschen was zu der geplanten Positionierung der be quiet!-Lüfter? :)
Mir ist im Moment noch nicht ganz klar, was Du damit genau vorhast ...
 

Hardcore-Gouda

New member
Das mit den µATX-Brettern ist mir jetzt auch aufgefallen, hab meinen Post oben schon editiert - ATX-Brett :)
Allerdings auch nicht in der Liste, wie sehr viele H61-Boards...

Die Lüfter würde ich vorne und hinten platzieren, also die Standard-Lüfter austauschen. Die Top- und Bottom-Lüfter braucht das Sys mit großer Wahrscheinlichkeit auch nicht...
 

Phenom.

New member
Gut, dann stellt sich mir allerdings die Frage, wie Du dem 140'er vorne einen sicheren Halt geben willst. Der Rahmen ist für das Klick-System nicht unbedingt geeignet und Möglichkeiten zur Verschrauben gibt es imho nicht.

Was in Richtung Noiseblocker BlackSilentPro würde wohl besser passen ...

Btw @TE: Zwei beliebige SATA-Kabel sollten noch dazubestellt werden.
Dem Mainboard liegt nämlich nur ein einziges bei, für HDD, SSD und Laufwerk werden aber drei benötigt.
 

Hardcore-Gouda

New member
Das mit dem Klick-Sys war mir nicht bekannt, der Noiseblocker eine gute Alternative... Danke für die Info!

Die bek***ten SATA-Kabel! Man müsste meinen die Hersteller würden genug an den Mainboards verdienen um vier von den pfennigverschlingenden Teilen beizufügen. Vergess ich immer wieder...
 

Phenom.

New member
Genau wie beim Core 1000 - und so siehts aus: KLICK (Quelle)
Mächtig schwere Geburt, aber jetzt ist doch noch 'nen ganz hübsches Kind draus geworden! :)

@TE: Den 140'er BlackSilentPro findest Du hier.
Das Zubehör ist gut, der Luftdurchsatz ausreichend und eine Geräuschentwicklung praktisch nicht vorhanden. ;)

SATA-Kabel ...
 

BastiFantasti

New member
Was haltet vom Intel i5 2400s? Selbe TDP, sollte mehr Leistung haben und ist für Virtualisierung vllt besser geeignet als der i3 oder? Nur der Preis ist heftig im Gegensaetz zum i3.
 
M

MilkaKuhRulz

Guest
I5 ist immer gut aber ich würde den eher den I5 2300 statt den 2400s nehmen (trotz des Stromverbrauches) Hast halt mehr leistung für lass mich lügen 10 watt ?
 

Phenom.

New member
Leistung ist aber nunmal nicht alles ...
Gewünscht war nämlich auch und vor allem ein sehr leiser und stromsparender Rechner.

Und durch HT liegt der i3 nicht allzu weit hinter dem i5 (klar, ganz so viel Leistung wie mit echten Kernen kann damit nicht generiert werden, aber es bringt hier durchaus etwas. "Gar nichts" (ugs.) brachte/bringt es nur, wenn dadurch unnötig viele Threads entstehen)

Der preisliche Aspekt darf außerdem nicht außer Acht gelassen werden.
700 € sind laut Startpost absolutes Maximum - und das ist mit der mittlerweile stimmigen i3-Konfig erreicht.
 

koxx

Member
Also erstmal vielen Dank für die Zusammenstellung Hardcore-Gouda und natürlich auch an Phenom für die sehr interessante Diskussion. Ich habe mich in den letzten Stunden noch ein bischen mehr in das Thema eingelesen, und würde gerne nochmal ein paar Meinungen bzw Fakten hören:

Meine 1. Frage betrifft den Stromverbrauch der unterschiedlichen CPUs. Die Angaben (zB die 95W des 2500K) beziehen sich immer auf Volllast, oder?! Wie sieht das ganze denn im Idle aus? Mit meinem aktuellen System (ohne VM) liegt die CPU last im Durchschnitt unter 5% mit einzelnen Peaks auf bis zu 80-90% alle 2min (game wechsel).

Der Stromverbrauch ist mir wie gesagt schon sehr wichtig, allerdings möchte ich natürlich auch eine möglichst gute Leistung erreichen können. Wäre es zB auch eine Möglichkeit den 2500K zu nehmen und evtl manuell zu drosseln? So haette ich immer noch etwas Leistung in der Hinterhand, wenn ich sie doch mal benötigen würde. (Ich nenne hier immer den 2500K weil mir diesen ein Freund empfohlen hat und ich mich bei diesem ein wenig über die unterschiedlichen Bezeichnungen (2500K, 2500T etc) und den Stromverbrauch schlaugemacht habe). Würde das drosseln den Stromverbrauch merklich reduzieren?

edit: Habe einen entsprechenden Test gefunden, der den 2120 mit dem 2500K im idle und unter volllast vergleicht. Im Idle ziehen beide genau gleich viel, unter volllast gönnt sich der i5 ca 25-30% mehr, richtig? Dh bei meinem Nutzerprofil dürfte der Stromverbrauch nur sehr wenig bis garnicht variieren? Oder denke ich zu simpel? (ist es eigentlich erlaubt Links zu Fremdseiten zu posten? - dann würde ich den Test mal verlinken)

Dann habe ich noch eine Frage zum Board: lohnt es sich ein wenig mehr Geld für den Z68 chipsatz in die Hand zu nehmen? Wo liegen die eventuellen Vorteile? Oder ist dies bei einem System mit meinen Anforderungen übertrieben? Welchen Hersteller würdet ihr empfehlen? Als ich zuletzt hier aktiv war führte zB kein Weg an Gigybyte vorbei, wenn man ein gutes P/L Verhältnis wollte.

Bei den Platten werde ich wohl erstmal auf die atm doch sehr teuren HDDs verzichten und nur eine SSD fürs System neukaufen, temporär sollte meine alte Platte (siehe Sig) und meine 2 externen Platten wohl reichen.

Laufwerke (LG DVD + MSI CD) sind genauso wie ein Cardreader und Eingabegeräte übrigens noch vorhanden, wenn ich das aktuelle System nicht komplett verkaufe (auch wenn es dafür das falsche Forum ist: was könnte ich dafür noch verlangen?)
 
Zuletzt bearbeitet:

Phenom.

New member
Es ist richtig, dass sich i3 und i5 (und AMD FX, Llano, ...) im Idle kaum unterscheiden. Nicht vom Stromverbrauch, allerdings auch nicht von der gefühlten Geschwindigkeit ... im Office-Betrieb ist nach eingener Erfahrung einfach die SSD entscheident, egal wie viele Kerne/Takt die CPU besitzt.
Unter mehrkerniger Last kann sich der i5 dann in der Tat ein Stück absetzen, allerdings auf Kosten eines höheren Stromverbrauchs. Ob Du diese Mehrleistung aber wirklich brauchst, ist fraglich (= kann ich dir nicht sagen ;)).

Ich glaube übrigens, dass dir wohl auch eine Radeon HD6850 ausreichen würde ("spieletauglich mit Abstrichen", viel Office und Datenverwaltung). Diese verbraucht nochmal weniger als die HD6870 und bleibt dabei leise.

Der Z68 ist für all jene interessant, die ihre 'k'-CPU über den Multiplikator ocen wollen und gleichzeitig die integrierte Grafikeinheit verwenden möchten. Mit der derzeitigen Konfig kannst/willst Du beides nicht, weshalb der Z68 für dich imho keine gute Wahl wäre (ich finde ihn allgemein, auch gegenüber dem P67, zu teuer und die allseits gehypten Features wie Lucid Virtu oder SSD Caching bringen keine wirklichen Vorteile).

Wenn Du eine gute Ausstattung für einen fairen Preis bekommen möchtest, führt auf 1155 imho kein Weg an ASRock und MSI vorbei. ASUS und Gigabyte bauen zwar auch grundsolide Bretter, statten diese aber schlechter aus/verkaufen dieselbe Ausstattung teurer. Im Grunde ist es aber egal, von welcher Marke das Board kommt ...

Optische Laufwerke und HDDs kannst Du weiterverwenden, wenn sie per SATA angeschlossen werden. :)
 

koxx

Member
Hallo,
ich wollte mich hier mal wieder mit einer neuen Frage an euch wenden:
Ich werde wohl die HDD (Toshiba MK6465GSX 640GB) in meinem Acer 3820TG Notebook durch eine SSD (wird wohl die m4 128GB werden) ersetzen (die Gründe sind extrem nervige Mini-Freezes, die wohl durch das APM der HDD entstehen, sich aber auch mit hdpram nicht beheben lassen). Die HDD wird also frei und ich spiele mit dem Gedanken sie in den hier zusammengestellten Desktop-PC einzubauen. Als reine Datenplatte ist sie eigentlich ganz gut geeignet denke ich, oder? Macht es Sinn eine 2,5" SATA II in dem PC zu verbauen? Ist evtl der Verkauf der 2,5" Platte (Wertschätzungen willkommen - eBay und co bieten leider keine/kaum Angebote) und der Erwerb einer 3,5" Platte empfehlenswerter? Ich tendiere im Moment zum Fractal Design Define R3, allerdings bietet dieses Gehäuse keine internen 2,5" Schächte. Wie werden die 2,5" Platten hier verbaut? - Konnte ich mir nun auch selbst beantworten :)

Wie immer bin ich für jede Antwort dankbar!
edit: Nachtrag zum Desktop-PC: ich werde wohl temporär eine HD6770 verbauen, die ich günstig von einem Kumpel bekommen kann. NEU OVP mit Rechnung für ~70€ Denke die Karte ist für meine jetzigen Ansprüche erstmal ausreichend und bietet mir die Möglichkeit z.B. beim genannten Gehäuse ein paar Euro mehr zu investieren. Gute Idee?
 
Zuletzt bearbeitet:
X
Keine passende Antwort gefunden?