Multimedia Rechner, bitte drüberschauen

Ic3M4ster

New member
Servus Leute,
müsste für einen bekannten einen Rechner zusammenstellen, ist für Alltägliche Dinge gedacht, auch für Games.
Er ist niemand der sich alle 2 Jahre einen Rechner kauft, vielleicht mal in 3 Jahren eine Grafikkarte o.ä. und gut ist, deshalb habe ich direkt einen (eigentlich) zu großen Prozessor mit rein genommen. (Sein alter PC läuft nun seit 10 Jahren)
https://www.mindfactory.de/shopping...22007dd2418ec7dde19d91c85e526b15e81c19b1b8a5e
Sind die 350w ausreichend? Ich tendiere eher zu ja, aber man weiß ja nie.
Die 4GB langen momentan auch völlig? Wenns mal zu wenig wird, oder man Geld über hat, bestellt er sich halt neue, ist ja kein großer Akt.
Ist der 3470S im Grunde genommen der gleiche wie der 3470er nur eben mit heruntergesetztem Standard-Takt?
Wie schauts mit den Tray Prozessoren aus? Sollte ich diese eher meiden, wegen Rückläufer usw. ?

Das ist momentan die absolute Preisgrenze, wenn man irgendwo noch ein paar Euro einsparen könnte wäre es Super. Leider hat Mindfactory von gestern auf heut die Preise erhöht, das ganze System ist ein wenig teurer geworden.
Den Zalman gabs für unter 50, den EKL Brocken für 30, aber der ist deswegen wieder raus.

Gruß
 

Horst58

Super-Moderator
Ob Core i5-3470S oder i5-3470, wird für den Owner keinen großen Unterscheid machen.
Ja, eine geringfügig kleinere Spannung und, damit das unter allen Umständen auch stabil bleibt, ein etwas abgesenkter Takt.
Das macht, außer eben, daß die ACP vorhersehbar von etwa 50 bis 52 Watt auf einen Wert um die 45 Watt herum sinkt, kaum Unterschiede.
Jedenfalls keine, die anderweitig derb merkbar werden.
Allenfalls, aber das ist letztlich auch mal gewaltig eine Frage des verwendeten Codecs, Sony rechnet beispielsweise entschieden schneller als MainConcept, wird er beim Rendern von HD-Videos eine kleine Verlängerung der Renderzeiten hinnehmen müssen.
Hier machen 300 MegaHertz halt, anders als bei Allerweltsanwendungen oder Gaming, schon mal was aus.
So viel, daß man sich die Zeitbilanz bei der Videoproduktion nun vollends versaut, aber ganz sicher nicht!

Wie viele von den Neerds hier im Forum schicken Ivy-Bridge-Prozessoren zurück?
Das würden die ja allerhöchstens machen, wenn die kaputt sind und also sowieso ausgesondert werden.
Ein eindeutiig kaputter Prozessor kommt nicht noch einmal zum Kunden!
Wegen schlechter Übertaktbarkeit geht so ein Prozessor ganz bestimmt nicht zurück zum Händler.
Läßt sich ja, außer über den BLCK, sowieso nicht übertakten.
Wie groß also, ist die Gefahr, einen Rückläufer zu bekommen, wenn man tray kauft.
Richtig gefolgert: Ungefähr bei null.

Ich bin, weil ich es noch niemals nicht geschafft habe, meine 4GB sinnvoll zu füllen, der festen Überzeugung, daß diese Kapazität vollkommen(st) ausreicht.
Selbst wenn man Windows das Superfetching nicht(!) abschaltet, (manche glauben ja immernoch, daß das in Games oder Anwendungen sinnvoll wäre ...:)), werden die Rams nicht bis auf die letzte Speicherzelle gefüllt.
Ohne Superfetching, selbst beim Photoshoppen oder Video-Beackern, kaum jemals wesentlich über 2,5 GB hinaus.

Nach Durchrechnen der Leistungsbilanz des Systems, würde ein 200W-Netzteil vollkommen(st!) reichen.
Da sollte ein 350'er keine Probleme bekommen.

-> Ungefähr 45 Watt ACP...
Da machts ein etwas preiswerterer Cooler auch noch so, daß dem zukünftigen Owner der Tinnitus erspart bleibt.
Beispiel. [EKL Alpenföhn Sella]
 
Zuletzt bearbeitet:

Ic3M4ster

New member
Alles klar, vielen Dank.
Wegen dem Sella:
Ich versuche eben das System so leise wie möglich zu halten, leider habe ich überhaupt keinen Eindruck wie laut das Netzteil/die Lüfter sind.
Aber letztere werden auf 5v sicherlich kein großes Konzert veranstalten.

Bei der Grafikkarte bin ich mir auch unsicher, aber da sehen wir noch zu, ob wir vielleicht nicht eine leise finden.
 

Horst58

Super-Moderator
In Sachen Grafikkarte kann ich, außer daß ich lieber eine noch "kleinere", die dann aber passiv gekühlt, nehmen würde, leider überhaupt nichts sagen.

Zum Superfetching und der Möglichkeit es abzuschalten, nur soviel, daß es schon Sinn macht, es aktiviert zu lassen.
Dann muß man eben mit höherem Füllstand im Ram leben.
Na und ..?
Der ist ja schließlich dazu da, gefüllt zu werden.
In den Anwendungen wird dadurch, gedenfalls habe ich nichts Gegenteiliges feststellen können, gefühlt weder etwas schneller, als auch nicht langsamer.
Minimierst Du aber irgendwelche Anwendungen, um irgendwelche anderen, zusätzlichen Programme zu starten, sind die mit deaktiviertem Fetching immer anfangs etwas "zäh".
Abschalten, um zu sehen, wieviel Kapazität wirklich gebraucht wird, kann man ruhig mal machen.
Man kanns aber auch sein lassen.

Wie leise oder laut sich der Sella im Vergleich mit wirklichen Boliden-Coolern letztendlich schlagen wird, weiß ich nicht so genau.
Die Empfehlung basiert nur auf dem Erfahrung, daß sich 92'er Lüfter mit weniger als 1000 rpm nicht unbedingt als "Schreihälse" in den Vordergrund des persönlichen Schallerlebens drängeln.
Das 120'er Lüfter mit 350, 400 oder 500 Umdrehungen freilich noch leiser agieren, ist fix.
Außer man erwischt Luftschaufler, die im unteren Drehzahlbereich zum Klappern neigen.
(Was'n Glück, daß mir das bisher noch nie passiert ist. ;))
 

Ic3M4ster

New member
Kleines Feedback:
Wurde letztendlich mit kleinen Änderungen bestellt.


Der Alpenföhn ist tatsächlich vollkommen unnötig!
War eben noch die alten Athlon II/Phenom II gewohnt, da war mit ein bisschen OC unbedingt ein größerer Kühler notwendig.
Habe vorerst nur den Boxed montiert, den Brocken wollten wir erst nachträglich einbauen.

Bin direkt ins Bios, den Multi auf alle Kerne und 35 gesetzt, und geschaut was an - Spannung geht. Sind momentan bei -0,18 VCore, sowie alle anderen Spannungen herabgesetzt. Und damit, ist sogar der Boxed-Kühler leise!
Also der Alpenföhn geht definitiv zurück.

Leider hat das Netzteil nicht mal 20 Minuten Gaming ausgehalten.
Ich wollte ja eigentlich zuerst kein Rasurbo, als überzeugter Enermax'ler (Ein Netzteil fürs Leben :-D). Aber die vielen Testberichte haben mich dennoch zum kauf verleiten lassen.
Hoffentlich geht das Austauschnetzteil, denn das kann doch nicht wahr sein. Momentan habe ich ihm meines geliehen, ist ja blöd wenn der neue PC nicht läuft :)

Das Gehäuse ist wirklich super, lediglich der Lüfter an der Gehäusewand ist sehr laut.
Der wird aber woanders montiert, und wird dann wohl auch keinen großen Lärm machen.

Bei der Grafikkarte haben wir letztendlich die Doppellüfter Variante genommen, und die ist im Idle unhörbar, und während dem zocken immer noch sehr leise.
 
Zuletzt bearbeitet:

Horst58

Super-Moderator
Danke für die Rückmeldung.
So kann ich mir in Zukunft sicher sein, daß unsere Favoriten unter den Netzteilen halt doch die wirklich besseren sind.
Wenn ein 350'er selbst bei so geringer Last schon aufgeben muß, ist der Beweis erbracht, daß es ein Etikettenschwindler ist und selbst seinen geringen Kaufpreis nicht annähernd wert ist.
 

Ic3M4ster

New member
Ist doch eine Selbstverständlichkeit ;)

Nun ja, wir werden sehen, wie sich das Austauschnetzteil machen wird. Bisher habe ich ja nichts negatives in Erfahrung bringen können, aber anscheinend haben auch noch nicht wirklich viele das NT in Verbindung mit einer etwas potenteren Grafikkarte in Betrieb genommen.
Wobei ein anderes uns natürlich lieber wäre. Müsste mal sehen, inwiefern uns Mindfactory da entgegenkommen kann...
 

Horst58

Super-Moderator
Vieleicht wars ja auch einfach nur ein sogenanntes Montagsgerät.

Dei Leistungsbilanz des Systems bleibt, wie schon gesagt, unter 200 Watt.
Das dürfte von Netzteilen, die 350 Watt abgeben können und ausdrücklich keine Etikettenschwindler sind, sicher zu packen sein.
 

Ic3M4ster

New member
Also das Austauschnetzteil funktioniert, obs jetzt auch wirklich hält wird sich zeigen.
Man hat aber einfach ein blödes Gefühl, den Rechner zu belasten, das vertrauen ist einfach futsch :(
 
X
Keine passende Antwort gefunden?