Mainboard defekt - Ersetzen oder Update?

leasure

New member
Moin Masterrace,

ich brauche mal eure Hilfe. Bisher habe ich mich immer selbst reingefuchst, aber allmählich kann ich nicht mehr mit den Entwicklungen mithalten.

1. Defektes Mainboard!?
Leider startet mein PC nicht mehr. Die Ventilatoren drehen sich für nicht mal eine Sekunde und der PC geht sofort wieder aus, also es gibt keinerlei Bootvorgang. Ich habe alles abgeklemmt, so dass nur noch Netzteil und Mainboard dran sind, aber auch dann gibt es das gleiche Ergebnis. Da die Ventilatoren ganz kurz drehen und auch der Power-Knopf leuchtet, gehe ich davon aus, dass das Netzteil i.O. ist. Damit muss es das Mainboard oder? Habt ihr noch weitere Ideen?

2. Mainboard austauschen
Wenn das Mainboard defekt ist, müsste ich es austauschen. Jetzt stelle ich mir ein wenig die Frage, ob ich das Mainboard einfach nur ersetze. Macht es Sinn das ASRock 1zu1 zu ersetzen oder habt ihr ein Alternativvorschlag, welches beim bestehenden Setup mehr Sinn macht?

3. Set-up erneuern
Oder macht es Sinn das bestehende Setup etwas upzugraden? Also Mainboard + Prozessor (+ größere SSD). Da ja AMD mittlerweile mit dem Ryzen ein ernst zunehmenden Konkurrenten darstellt, wäre es sinnvoll auf Ryzen zu wechseln? Dazu habe ich hier im Forum schon einiges gelesen, aber lohnt es sich bei diesem Set-up überhaupt?

0. bestehendes Set-up:
- ASRock Z97 Pro3 Intel Z97 So.1150 Dual Channel DDR3 ATX Retail
- Intel Xeon E3-1231v3 4x 3.40GHz So.1150 BOX
- 2x 8GB G.Skill Ares DDR3-2400 DIMM
- 8192MB Sapphire Radeon R9 390 Nitro inkl. Backplate Aktiv PCIe 3.0 x16 (Lite Retail)

- 500 Watt be quiet! Straight Power 10-CM Modular 80+ Gold
- Nanoxia Deep Silence 3 gedämmt Midi Tower ohne Netzteil schwarz
- EKL Alpenföhn Brocken ECO Tower Kühler
- 250GB Crucial MX200 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s MLC (CT250MX200SSD1)
- 1000GB Seagate Desktop HDD ST1000DM003 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s
- Samsung SH-224DB/BEBE DVD-RW SATA 1.5Gb/s intern schwarz Bulk

Ich danke euch für eure Hilfe und Ideen,

Beste Grüße,
Leasure
 
so dass nur noch Netzteil und Mainboard dran sind,
naja ohne CPU und RAM geht da auch nichts.
Du müsstest da noch ein anderes Netzteil testen und halt die RAM Riegel einzeln.

Ob man dann nur das Mainboard tauscht ist halt so ne Frage, da es die nicht mehr wirklich neu gibt. Es geht da übrigens jedes Mainboard für den Sockel 1150 mit B85 oder H97 Chipsatz, der Z97 Chipsatz bringt dir bei deiner CPU und dem RAM nicht wirklich was.


Aufrüsten auf die ein AMD Ryzen System bringt natürlich mehr Leistung, kostet allerdings auch einiges mehr, da du da ja CPU, RAM und Board neu brauchst.
 
naja ohne CPU und RAM geht da auch nichts.
Du müsstest da noch ein anderes Netzteil testen und halt die RAM Riegel einzeln.
CPU, CPU Kühler und RAM war natürlich noch dran, RAM Riegel habe ich auch einzeln probiert. Gleiches Ergebnis. Aber ein neues Netzteil habe ich jetzt nicht probiert, hab leider auch kein zweites hier... Aber dann frage ich nochmal rum. Wie gesagt, bisher habe ich das Netzteil ausgeschlossen.

Ob man dann nur das Mainboard tauscht ist halt so ne Frage, da es die nicht mehr wirklich neu gibt. Es geht da übrigens jedes Mainboard für den Sockel 1150 mit B85 oder H97 Chipsatz, der Z97 Chipsatz bringt dir bei deiner CPU und dem RAM nicht wirklich was.
Ich habe mich damals zwischen dem Gigabyte H97 und dem ASRock Z97 für das ASRock entschieden, aber ich weiß nicht mehr genau, warum.
Wenn ich jetzt ein passende Mainboard suche, finde ich fast keins mehr, scheinbar wird So. 1150 nicht mehr wirklich angeboten ... und die kosten alle ca. 250Euro.
Hat sonst jemand eine Kaufempfehlung?

Aufrüsten auf die ein AMD Ryzen System bringt natürlich mehr Leistung, kostet allerdings auch einiges mehr, da du da ja CPU, RAM und Board neu brauchst.
Gebe es denn ein System (MB+CPU+RAM), was merklich mehr Leistung bringt und für 350-400€ zu kaufen gibt? Oder wird dann die Grafikkarte dann zum Nadelöhr?
 
Idee:
MSI B450 Tomahawk Max
Ryzen 5 3600
16GB G.Skill Aegis DDR4-3200

Passt das mit dem bestehenden System zusammen? Das sind 330€. Ein gebrauchtes Board mit H97 kostet halt "nur" 100€.
Oder gibt es noch andere Ideen?

Ich glaube aber, dass es für mich sinnvoller ist, das jetzige System für 100€ wieder zu reaktivieren und in einigen Monaten/Jahren eine ganz neue Maschine zu kaufen.
 
Noch eine Frage zum CPU-Lüfter. Ist der In-Box Kühler gut genug? Oder sollte ich einen neuen dazu kaufen?
Oder kann ich meinen Alpenföhn auf AM4 upgraden?
 
er ist zumindest ausreichend, klar will man einen besseren leiseren Kühler/Lüfter, dann muss man sich extra einen anderen holen.

Für deinen Kühler gibt es auch für den AM4 Sockel ein Montage upgrade Kit
 
das Upgrade-Kit ist ja mega! Dann kann ich meinen alten Föhn weiterbenutzen, der war nämlich super und spare 40€... ich danke dir!
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
0
Zurzeit aktive Gäste
30
Besucher gesamt
30

Beliebte Forum-Themen

Zurück
Oben Unten