H.265 Stream über Internes Netzwerk

Gere33

Member
Hallo

Ich habe eine sehr spezielle Frage welche etwas "themen übergreifend" ist und ich leider mit google suche keine befriedigende Antwort gefunden habe.
Ausgangslage: Ich speichere H.265 & H.264 Videos auf einem Netzwerklaufwerk in meinem Heimnetzwerk ab, kann ich dann mit einem heutigen TV (habe momentan keinen, will mir jedoch jetzt wieder einen kaufen) darauf zugreiffen und entsprechende Videos streamen? bzw. sind heutige TVs ausgelegt auf solche Anwendungen?
Nach Stundenlanger google recherche finde ich immer nur die schlagwörter "PLEX" und "DLNA". Das erstere ist eine "Streaming Software" Das letztere ist irgend so ein Netzwerk-Protokoll was streaming erlaubt. Brauchts sowas wirklich?

Meines Erachtens ist doch nur eines wichtig: der TV muss H.265 decodieren können (so weit ich weis ist doch fast alles was aus der Ferne kommt so (Netflix und das ganze gebare...)) und muss entsprechend über Netzwerk was laden & puffern können, mehr nicht. Wenns unbedingt sein muss kauf ich halt noch nen kleinen PC und schalte denn vor den TV, sind aber wieder Kosten welche nicht zwingend sein müssen, desshalb hier die Frage.
Ist weder dringend noch wichtig, fühlt euch nicht genötigt darauf zu antworten.

Netzwerk ist ein 1Gbit Netz, NAS schafft ca. 100MegaByte/s, sollte also reichen (gemessener Datentrasnfer auf PC).

Gruss!
 

Gere33

Member
Moin Leute
Nur FALLS jemand mit der Suchfunktion jemals nach einem selben Problem sucht hier der Ausgang:

H.265 (HEVC) und H.264 (AVC, bzw. MP4) kann durch fast jeden beliebigen, momentan auf dem Markt erhältlichen TV encodet werden.
Dabei scheint die zur decodierung verwendete Hardware entsprechend so Ausgelegt (Architektur) das dies einigermassen effizeint geschieht.
H.265 auf 4K mit HDR auf native Auflösung zu decodieren ist nähmlich für die meisten CPUs eine Bärenaufgabe... wenn man ne GPU an board hat ist dies natürlich effizienter möglich.

Kurz und knapp: jeder heutige TV (in meinem Fall ein günstiger 4K Samsung TV) (muss DLNA (Protokollstandart, bzw. Header) zertifiziert sein, was bei heutigen TVs jedoch zu 95% der Fall ist) kann über euer Heim-Netzwerk auf einem Laufwerk Videos holen und entsprechend in Echtzeit abspielen, dabei muss die Datei nicht auf ein Medium im TV gespeichert werden (USB-Stick oder externe HD) sondern es kann effektiv vom Netzwerk gestreamt werden. Ohne Stottern oder sonst irgend ein Theater. War mega überrascht :)
Belastung eueres Netzwerks: H.265 4K HDR = ca. 70Mbit/s, H.264 4K HDR = 120Mbit/s, H.265 1080p ca. 30-35Mbit/s

Gruss!
 
X
Keine passende Antwort gefunden?