Gaming PC (selber zusammen basteln)

TalipC96

New member
Hallo liebe Freunde,

ich möchte mir einen Gaming Pc zusammen basteln und die ganzen teile einzeln kaufen.
Bis jetzt habe ich ein Prozessor AMD Ryzen 9 5900x und eine Grafikkarte AMD Radeon RX 6700 XT. Jetzt möchte ich die übrig gebliebenen Teile bestellen. Bevor ich diese bestelle, bitte ich um eure Unterstützung. Vor habe ich eine Mainboard (X570 gaming plus) zu kaufen. Daher die frage welche Mainboard (so ziemlich das beste oder hochwertig sag ich ma) und die fehlende Einzelteile sollte ich am besten zu den oben genannten Prozessor und die Grafikkarte zulegen. Ich weis nicht wie gut ich mich informiert habe aber ich habe vor, den RAM (4x8GB) von Corsair 3600-Kit zu kaufen. Macht es einen unterschied ob ich jetzt 2x 16GB oder 4x8Gb hole. Brauche ich eine SSD und eine HDD oder wie muss ich das kombinieren(bei angäbe bitte GB Anzahl mit angeben, danke). Hauptsächlich will mein Bruder Streamen (YouTube) und professionell Zocken. Welches Gehäuse, Kühler, Netzteil (mit wieviel Watt) etc. sollte ich zusammen basteln? Ich freue mich über jedes Musterbeispiel sag ich mal. Ich danke euch im Voraus!!!

LG
Talip
 
Wie sieht denn dein Budget aus ?

Optimal wäre zB ein X570 Tomahawk von MSI, da bist du im qualitativ oberen Bereich, allerdings noch nicht im absoluten High-End Bereich.
Je nachdem was du alles an Anschlüssen brauchst, bist du damit aber auch sehr gut aufgestellt. Die "Budget-Variante" das B550 Tomahawk kann man ebenfalls bedenkenlos nehmen. Die X570 Gaming Plus Modelle von MSI haben erhebliche Probleme mit der Spannungsversorgung, da sind die B550 Modelle deutlich besser, auch wenn der Chipsatz eigentlich "Mittelklasse" sein soll. Zum RAM kannst du 4x8GB nehmen, wird dir aber nicht mehr nützen, weil der 5900X KEIN Quad-Channel unterstützt. Da würde ich einfach auf möglichst schnellen (3600Mhz aufwärts optimaler weise CL16 oder weniger) Dual-Channel RAM setzen.

Wie steht es denn bei dir um die Kühlung ? Soll es eine AIO Wasserkühlung sein, oder lieber was handfestes, großes wie ein alá Noctua NH-D15 (der sich vor keiner Wasserkühlung verstecken muss).

Gehäuse, hast du spezielle Vorlieben ? Soll es auffällig, groß, ein Fenster haben ? RGB ? Farbliche Wünsche ?

Netzteil würde ich irgendwas "vernünftiges" von BeQuiet, Enermax oder Corsair nehmen. Bei der 6700XT solltest du vermutlich mindestens 600-650 Watt nehmen. Zur SSD, Ich würde dir raten, eine schnelle M.2 SSD fürs Betriebssystem und vielleicht die Spiele/Anwendungen die du am häufigsten nutzt, vielleicht auch zwei(?). Dazu muss man sagen, dass eine M.2 SSD zwar Schreib- und Lese-Geschwindigkeiten von 3000MB/S und mehr beherrscht, beim laden der Spiele es aber tatsächlich kaum bis keinen Vorteil gegenüber einer SATA-SSD gibt die lediglich mit 500-600MB/S arbeitet, und ansonsten normale SATA SSD´s, abhängig davon wieviel Speicher du benötigst.

Eine "alte" HDD würde ich nur noch als Datengrab nutzen.

Ein Musterbeispiel mache ich dir gerne Morgen.
 
Wow. Vorerst danke ich dir vielmals. Sehr ausführlich und hilfreich. Mit dem Budget mach ich mir da keine sorgen, Hauptsache mein Bruder ist glücklich und kommt viele jahre durch. Ich hab nach 6900xt geguckt und hätte sie auch fast bekommen, nur dann dachte ich mir wieso soviel Geld zahlen wenn ich die karte im Nachhinein kaufen kann sobald sich das mit den Minern beruhigt hat. Deswegen hab ich mich bissl schlau gemacht und für wesentlich weniger Geld die 6700xt gefunden und zugeschlagen. Ich und er kennen uns halt kaum aus. Wir haben bis jetzt nur videos geguckt, paar Informationen von Freundeskreis geholt und halt im internet bissle recherchiert. Ich mein es soll mein Bruder viele jahre aushalten können und ihm nicht im stich lassen ^^ . Wegen der Kühlung hab ich leider 0 plan mach du mir bitte doch den besten Vorschlag. Wegen dem Gehäuse ... es soll schicken ausschauen und ein großes Fenster haben am besten mit RGB sieht dann glaub ich geil aus. Ich bin schon gespannt auf dein Muster. Ich danke dir vielmals.
 
Habs mir doch ein kleines bisschen anders überlegt. Es soll nicht all zu teuer werden. Ich will halt was hochwertiges (zu gleich was günstiges) und halt was passendes zu dem ryzeen 9 und die 6700xt Grafikkarte. Lohnt sich ja nicht wenn man ein sehr guten Prozessor hat und der erst Müll ist. Zudem bräuchte ich auch alles von A-Z. Vom Gehäuse bis hin zum Lüfter xd.

Also brauchen tut man ja:
Gehäuse, Prozessor, Kühler, Mainboard, Garifkkarte, (Speicher?), SSD, Netzteil, Lüfter,
 
Gar kein Problem, dafür sind wir hier ja da.
Nagut, dann machen wir mal was handfestes langjähriges:



Also um das Budget zu schonen habe ich jetzt 3200er RAM genommen (Ersparnis um ca 70€).
Ebenfalls habe ich das "kleinere" B550 Board genommen (Ersparnis ca 80€)
Nur eine SATA SSD (Ersparnis ca. 90€) Bei Bedarf kann hier aber jeder Zeit problemlos einfach eine zweite eingebaut werden.
Ebenfalls habe ich nur eine M.2 SSD genommen, sicherlich kann man da auch nochmal 20-30€ sparen und auf ein Modell von Kingston oder WD greifen, aber wenn man sich einen AMG zulegt, dann hat man diesen auch nicht weil man "immer die vollen 600PS nutzen kann". Die Samsung SSD hat mal eben gute 1500MB/S mehr pro Sekunde was das Lesen der Daten angeht. Ob man das tatsächlich merkt, das steht auf einem anderen Papier, der GTI ist schließlich in der Stadt genauso schnell wie der Lamborghini. Hier muss einfach mal geschaut werden wieviel dein Bruder daddelt und was er alles an Spielen gleichzeitig installiert haben möchte. Ich denke die M.2 und die SATA SSD sollten das Minimum sein, wenn man sich größen wie CoD ansieht. Da liegt es in eurem Ermessen ob es eine weitere 1TB Crucial SSD sein soll oder nicht.

Wenn es ordentlich leuchten soll habe ich mich für ein MSI Gehäuse sowie eine 360er AiO Wasserkühlung von MSI entschieden, ist einfach das gleiche Farbschema und diese würde wunderbar in die Front des Gehäuses passen, hier müsste man dann einmal die bereits installierten Lüfter abschrauben und gegen den Radiator ersetzen. Die Lüfter können dann in den Deckel bzw auf die Rückseite.

750Watt wird der Rechner nicht brauchen, wenn dann aber doch nochmal eine stärkere Karte nachgerüstet werden soll, dann ist man damit auf der sicheren Seite.

Und die 4TB HDD ist für die Por...Urlaubsbilder-Sammlung.

Alternativ kann man eben 3600er RAM nehmen, In meinen Augen lohnt sich der Aufpreis jedoch nicht. Der Leistungszuwachs ist im niedrigen einstelligen Prozentbereich. Ebenfalls könnte man das X570 Tomahawk nehmen, dann hätte man ein paar mehr Anschlüsse, aber letztendlich nichts Kriegsentscheidendes.


Falls du Fragen oder Wünsche, einfach den Mund auf machen.
 
Was sagst du zu einer 3200 cl 15 ram ?? und eine andere AIO Kühlung oder sagst du der is gut genug

CL15 RAM wäre schneller, wenn dieser nicht unerheblich mehr kostet, kann man das durchaus machen. Ob du jetzt CL15 oder CL16 verbaut hast, wirst du aber lediglich im messbaren Bereich merken. Im Alltag wird dieser Unterschied nicht auffallen.

Bei den AiO Wasserkühlungen fehlen mir leider persönliche Erfahrungen, um dort tatsächlich tief in die Materie einzusteigen, ich selbst habe bisher immer die klassischen "handfesten" Luftkühler bevorzugt. Grundsätzlich gilt, je mehr Radiatorenfläche desto besser, das bedeutet, dass ein 360er Radiator jedem 280/240/120 Radiator überlegen sein sollte.

Die MSI AiO habe ich lediglich aufgrund der Farbabstimmung sowie des großen Radiators gewählt.

Ebenfalls sehr solide, aber auch teurere AiO´s stellt NZXT her, oder eben auch Corsair macht dort gute Arbeit.
Ich denke lediglich, wenn ein Noctua NH-D15 eigentlich mit jeder AiO mithalten kann, dann sind 2-5° kühler keine 200-300% Aufpreis wert. (NH-D15 ca 90€ NZXT 360er ca 250€ in der "Top Ausführung") Sicherlich bekommt man AiO´s von Corsair und NZXT mit 360er Radiatoren bereits ab 150€. Aber auch hier sehe ich (persönlich) den Mehrwert nicht gegeben.

Ebenfalls sind die aktuellen Prozessoren in der Regel bereits von Werk aus sehr nah an ihrem Maximum, somit fällt auch das Übertakten in der Regel weg, und die Notwendigkeit, dass jedes letzte Grad Celsius heraus gekitzelt wird entfällt somit ebenfalls.
 
Danke. Mir fehlt jetzt nur noch das maindboard. Ich bin jetzt durch das recherchieren etwas schlauer geworden bzw habe im internet gelesen dass das Mainboard X570 Tomahawk was ich holen möchte NICHT mit dem Cup Ryzen 9 5900x komfortabel ist. Stimmt das ? Weil du meintest ja ich könnte entweder den X570 Tomahawk oder den b550 Tomahawk holen.

Lg
 
Zuletzt bearbeitet:
Was genau meinst du mit nicht komfortabel ?
Schreibst du mit dem Handy und deine Autokorrektur wollte dir "kompatibel" verwehren ? Ich wüsste nicht warum dieses Board nicht kompatibel ist. Das B550 Tomahawk ist abgesehen von ein paar Anschlüssen dem X570 Board sehr sehr ähnlich, allerdings ein gutes Stück günstiger.
 
Falls du aber noch ein paar Tage warten kannst, ich habe mir heute so ziemlich das gleiche Grundgerüst bestellt, welches ich dir oben vorgeschlagen habe.

5900X
B550 Tomahawk
3200er Ripjaws

Dann kann ich dir gerne auch nochmal ein paar Worte dazu schreiben.
 
Soo vorhin kurz alles ausgetauscht. Kurze Info, läuft super !
Vom OC hab ich bisher die Finger gelassen, weil ich nicht die Zeit zum ausgiebigen testen hatte.
Ich will die Tage noch einmal testen inwiefern die FPS runter gehen wenn ich der CPU die Vcore limitiere.
Meine ersten schnellen OC versuche waren nicht wirklich erfolgreich bzw nicht zufrieden stellend !
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
1
Zurzeit aktive Gäste
26
Besucher gesamt
27

Beliebte Forum-Themen

Zurück
Oben Unten