Fritzbox oder router? für HP 17-BS553NG (anschluss einrichten)

#1
Guten Tag,

wie der bereits erwähnt würde ich gern die meinung der fachleute hinzu ziehen bezüglich des Anschluss für HP 17-BS553NG Notebook.

Der anschluss beläuft sich auf eine gewönliche Telekom anschluss der bald freigeschaltet wird. Die haben ja kein dabei wie alice z.b

Es soll lediglich nur das Notebook dort angschlossen werden. Keine mehreren oder Netzwerk.

Allgemein: Sowas einzurichten müsste doch ziemlich easy sein oder. Wird sich doch nicht groß unterscheiden zu alice. (hatte ich keine probleme).
 

bisy

Moderator
#2
Hi und herzlich Willkommen hier im Forum :)

das Notebook selbst besitzt einen WLAN und einen LAN Anschluss.

bei welchen Provider bist du denn? denn der stellt dir doch auch einen Roter zur Verfügung.
man kann sich natürlich auch einen eigenen kaufen

brauchst halt ein Router mit internem DSL/VDSL Modem, dieser sollte WLAN fähig sein, wenn du per WLAN dich mit dem Notebook verbinden willst.
wenn du noch ein Festnetz oder Schnurlos Telefon mit anschließen willst, dann brauchst du ein Voice over IP fähigen Router

ne Fritzbox ist übrigens ein Router mit internem Modem, wobei die auch Modelle haben ohne Modem
 
#3
Hallo @bisy

also ich beschrieb ja es soll ein Telekom anschluss werden (für einen guten Bekannten), nur hieß es.

Es werde wohl kein Router/Fritzbox mit bei gesendet. Was mich persönlich selbst wundert bzw unvorstellbar ist.

back to topic: Ich schätze jeder der von der Telekom oder Partner hergestellte Router wäre kompatibel.

Das einer von alice nicht funktioniert versteht von selbst.

Allgemein: Wird das verfahren sich nicht viel unterschieden von Alice z.B man greift auf den router zu per browser 192.xxx.xx ob jetzt Lan oder Wlan-Schlüssel eingabe.

1 Frage ich mich alldeirngs, wird einem beim erwerb des Routers zusätzlich zugangs Daten erworben (Betriebs-bereit zu stellen), oder ist jeder schon so vorkonfiguriert das wenn der Anschluss frei gegeben ist. Die mitgesendet zugansdaten sich quasi auf jeden einsätzen lassen.
 

bisy

Moderator
#4
wenn es nur ein Telefon Anschluss zum Telefonieren ist, dann brauch man auch kein Router dazu.

frag deinen Bekannten lieber mal was er für einen Vertrag bei welchem Provider abgeschlossen hat.
also rein nur Telefon oder halt mit Internet.
es wäre halt interessant, welcher Provider genau und welche Geschwindigkeit/Tarief er da bestellt hat.

ja man kann auch ohne Router mittlerweile einen Internet Tarif bestellen, weil es seit vorigen Jahr keinen Router zwang mehr gibt
allerdings muss man dann darauf achten, das der Router den man noch hat oder extra kauft zu dem Anschluss passt, den ein ADSL Router geht an keinem VDSL Anschluss

Das einer von alice nicht funktioniert versteht von selbst.
kommt drauf an, was für Gerät das genau ist, also welches Modell

ja auf die Router greift man generell per Webinterface zu und gibt da seine Zugangsdaten und Einstellungen ein

1 Frage ich mich allerdings, wird einem beim Erwerb des Routers zusätzlich Zugangsdaten erworben (Betriebs-bereit zu stellen), oder ist jeder schon so vorkonfiguriert das wenn der Anschluss frei gegeben ist. Die mitgesendet Zugangsdaten sich quasi auf jeden einsätzen lassen.
da es keinen Routerzwang mehr gibt, bekommt man die Zugangsdaten extra zur Hardware.
bei vielen Anbietern gibt es zusätzlich noch ein Startcode, dien man in das Webinterface des Routers eingibt, so wird der Router schnell mit den benötigten Daten konfiguriert.

wichtig wäre jetzt halt zu wissen, welcher Provider? welcher Tarif mit welcher Geschwindigkeit? wird Festnetz Telefonie benötigt?
welcher Router ist es denn von Alice genau?

wenn er jetzt nur einen Festnetz Anschluss bestellt hat, dann gibt es da halt auch kein Internet
 
#5
Wie ich das bereits mitbekommen hab, handelt es sich in soweit dabei, das er eine Gutschrift erhalten hat wegen dem Router.

Ich melde mich soweit ich alle anderen benötigten Eck-Daten hab.

Hut ab, selbst nem noob wie mir erklärst du das sehr verständlich, danke nochmals
 

bisy

Moderator
#6
Hut ab, selbst nem noob wie mir erklärst du das sehr verständlich, danke nochmals
Danke und wenn mal was nicht verstanden wird, einfach noch mal nachfragen, dann versuche ich es etwas anders zu erklären.
aber auch ich weiß und versteh nicht alles und muss nachfragen
 
#7
So also mein Bekannter meinte zu mir es handele sich um einen Margenta Anschluss (Angebot) via

DSL 16000 RAM IP kabelosen ethernet anschluss. + telefonie.

Das Miet Modell zu 4,95€ Monatlich möchte er nicht beziehen.

Ob die Daten jetzt ausreichen um sich etwas sicherer zu sein bezüglich welchen Router ist fraglich.

Ich lass mich überrschraschen.
 

bisy

Moderator
#8
naja 5€ im Jahr macht auf zwei Jahre gesehen so 120€, wenn man dann kündigt und den Router behalten kann, dann hätte man schon ganz schon Geld gespart, je nachdem was man für ein Router hat. ich weiß jetzt nicht, wie es bei der Telekom ist, da ich bei 1und1 bin, ich bezahle auch 5€ für eine Fritzbox 7590, welche so im Laden rund 240€ kostet, nach zwei Jahren kann ich kündigen und der Router gehört bei 1und1 dann mir, so hab ich gut 120€ gespart.

wenn man jetzt ne AVM Fritzbox nimmt, da würde ne 7360, 7430, 7490, 7560, 7580, 7590 gehen, die unterstützen alle DSL(ADSL)/VDSL haben WLAN und können IP Telefonie.
die 7490, 7560, 7580, 7590 unterstützen zusätzlich zum 2,4Ghz WLAN Funknetz noch das 5Ghz Funknetz
 
Zuletzt bearbeitet:
#9
Perfekt, verschiedene option (erwerb welchen). Gut ich schätze mal das 5Ghz Funknetz wird er wohl nicht benötigen oder extra brauchen. Muss er wissen.

Jedenfalls hab ich was ich gern erfahren bzw wissen wollte. Tread kann man schließen. Sollte ich nachher bezüglich eines der Modelle nicht weiter kommen beim einrichten, (schätze nicht nötig) werde ich mich nochmal melden. Hoffen wir mal es klappt so. Vielen Dank
 
#10
wegen 2,4 und 5ghz kommt es drauf an wo man Wohnt und was es für Störquellen gibt, gerade in Neubaublocks gibt es im 2,4Ghz viel Störungen, denn auf 2,4 Ghz senden halt andere WLAN Geräte, Babyphones, Schnurlos Telefone, die meisten Funksysteme, auf dem 5Ghz Netz senden nur andere WLAN Router.
das 2,4Ghz Netz hat allerdings ne größere Reichweite als das 5Ghz Netz

allerdings kann das Notebook eh nur das 2,4Ghz Netz nutzen, von daher bring das 5Ghz Netz für dieses Notebook nichts.

der Thread bleibt mal offen, falls es noch Fragen gibt

die Fritzboxen sind recht einfach und gut erklärt beim einrichten, das muss man AVM schon lassen, das Webinterface ist ziemlich gut und bietet ziemlich viele Einstellmöglichkeiten, es gibt da auch die Normale Ansicht mit weniger Einstellmöglichkeiten und die Experten Ansicht mit mehr Einstellmöglichkeiten.
AVM biet auch ziemlich lange Updates für die Produkte an.

man muss aber auch bedenken, das die 7360 bald das Supportende erreicht hat.
73... sind halt die alten Modelle, 74... die vorletzte Generation und noch aktuell, 75... die aktuellste generation
 
Zuletzt bearbeitet:
#11
okay dann lassen wir ihn offen. Der Anschluss wird gegen endedes Monats freigeschaltet, also sobald er sich für ein Model entschieden hat, werd ich in kurze eine
schritt per schritt Anleitung beifügen, und es wäre nett wenn du mir dann sagst ob die vorgehens weise korrekt ist.

greez
 
#14
die geht nicht, da die kein Modem besitzt, das ist ein reiner Router, bei dem Teil brauch man ein extra Modem was man davor schalten muss, bei den AVM Fritzboxen mit 73..., 74... oder 75... ist schon ein Modem mit in der Box drin.

ich hab euch doch welche genannt die gehen, warum nehmt ihr nicht die?
das Ding bringt ihm nichts
 
#15
Das Frage ich mich persönlich auch.... ich hab ihm die Liste mit gegeben. hatte ihn indirekt geantowrtet das ich mir nicht wirklich sicher bin.

Ich Zitiere (als die mail kam): Eigentlich sollte das passen, war mit dem Vertrag und dem nootbook da. Der Verkäufer hatte entweder null Plan, oder hat ihm das Teil aufgeschwatzt.

Wieso sind da eigentlich als Beispiel so starke Preis unterschiede.
 
Zuletzt bearbeitet:
#16
das teuerste ist halt das Modem, der WLAN Router an sich ist nicht so teuer, der kostet 40-80€, je nach Hersteller. das Modem selbst kostet nochmal fast 70-120€ je nach Hersteller, darum sind die ganzen Geräte dann auch etwas teurer.

ne mitlerweile 6 Jahre alte Fritzbox 7360 gibt es für rund 120€, ein aktuelle 7560 gibt es schon für 140€ und ne 7590 kostet rund 240€

ich persönlich würde zur aktuellen 7560 greifen, da die ja nur 20€ mehr kostet als die alte 7360, da hat man gleich die aktuellste Technik und noch lange Zeit Support und Updates von AVM.
die 7560 hat auch ein Anschluss um ein Festnetz Telefon anzuschließen, bei dieser Box ist es aber kein TAE Anschluss, wie an der Telefon Dose, sondern ein RJ11 Anschluss, man bräuchte da notfalls noch ein passendes Kabel wie dieses https://www.amazon.de/Telefon-Modularanschlußkabel-Stecker-4-polig-belegt/dp/B0015UBTMC
andere Fritzboxen besitzen auch einen normalen TAE Anschluss, so das man da kein extra Kabel benötigt. Funkt DECT Telefone können auch direkt an der fritzbox angemeldet werden, da ist keine Extra Basis Station von Nöten

wenn dein Kollege bei dem Verkäufer nur nach ne WLAN Router gefragt hat, dann hat der Verkäufer ihm genau das gegeben, allerdings ist das Modell recht teuer, da gibt es von anderen Hersteller günstigere, der Verkäufer hätte allerdings ja nochmal richtig nachfragen können, ob ein Modem Vorhanden ist oder nicht usw

zurück zum Händler mit dem Gerät
 
Zuletzt bearbeitet:
#19
genau das ist die, also ganz easy schätz ich

DSL Kabel anschließen. Box zum Anschluss

1 via 192.168.178.1 drauf zugreifen.

via Assistent in die Kategorie Internetzugang Einrichten (Telekon) (Dort die mitgeteilten Daten eintragen)

WLAN an und den Schlüssel eingeben. Internet wäre freigeben oder

Bezüglich Telefon mehr oder weniger das gleiche passende Kategori) . (Dort die Rufnummer eintragen)
 
#20
1. DSL Kabel und Netzteil anschließen
2. entweder LAN Kabel zum Laptop anschließen oder den Laptop per WLAN verbinden
3. im Browser Fritz.box oder 192.168.178.1 eingeben
4. den Anweisungen und Erstinbetriebnahme folgen