Diensthost: Lokales System CPU Auslastung zu hoch + Treiber Probleme

#1
Grüßt euch,

in letzter Zeit bereitet mir mein PC extreme Kopfschmerzen. Für gewöhnlich löse ich sämtliche Probleme meines PCs selber, aber mittlerweile ist mein Latein echt am Ende. Wie ihr dem Titel entnehmen könnt, zieht Diensthost: Lokales System enorm an meiner CPU Leistung.

1.png


Ich konnte das Problem vor zwei Wochen schon selbstständig lösen, indem ich die Problembehandlung bei Windows Updates durchgeführt habe, aber nun habe ich wieder das gleiche Problem und ich kriege es dieses mal nicht gelöst. Eins steht für mich fest: es liegt an einigen Treibern, die sich nicht richtig installieren lassen oder nicht richtig installiert sind. Das fängt damit an, dass ich vor einer Woche meine Nvidia Treiber nicht updaten konnte, es mittlerweile aber hingekriegt habe, nachdem ich mein Windows heute Nacht neu aufgesetzt habe. Mein neues Problem ist wohl, dass ich meine Prozessor Treiber nicht updaten kann. Sobald ich ins "online nach aktueller Treiber-Software" Fenster komme, läuft dieses in Endlosschleife und lässt sich nicht mehr schließen (außer durch den Task-Manager). Auch meine Druckertreiber lassen sich nicht mehr aktualisieren. Ich habe daher versucht, die Treiber für meinen Prozessor manuell zu updaten, leider ohne Erfolg. Die Installation bleibt ab diesem Punkt einfach stehen. (Es ist ein diagnostic tool, aber nicht mal das geht)

3.png


Die Basis-Infos meines PCs seht ihr hier:
4.png


Windows neu aufsetzen ist ausgeschlossen, ich habe es erst heute Nacht durchgezogen und die Probleme sind nur marginal besser geworden (wenigstens das Graka Problem hat sich gelöst). Ich denke, wenn ich sich meine Treiber wieder updaten lassen, dann sollte auch das Problem mit dem lokalen Dienst gelöst sein (meine Vermutung). Ich hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt!

Freundliche Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

bisy

Moderator
#2
dass ich meine Prozessor Treiber nicht updaten kann.
Es gibt kein Prozessor Treiber.
Und selbst einen Intel Chipsatz Treiber gibt es nicht wirklich.

Klapp mal den Dienst Diensthost: Lokales System auf, dahinter verbergen sich ja 16 weitere Dienste.

Ansonsten überprüfe mal deine HDD mit CrystalDiskInfo, nicht das die einen defekt hat.

Verwendest du ne HDD oder schon ne SSD als system Platte?

Warum nicht gleich win10 installiert?
Das geht immer noch problemlos mit dem win7 oder 8.1 Key. Und win10 kann man sich jederzeit zur Installation kostenlos über das von Microsoft bereit gestellte Media creation Tool laden.
 
Zuletzt bearbeitet:
#3
Es gibt kein Prozessor Treiber.
Und selbst einen Intel Chipsatz Treiber gibt es nicht wirklich.

Klapp mal den Dienst Diensthost: Lokales System auf, dahinter verbergen sich ja 16 weitere Dienste.

Ansonsten überprüfe mal deine HDD mit CrystalDiskInfo, nicht das die einen defekt hat.

Verwendest du ne HDD oder schon ne SSD als system Platte?

Warum nicht gleich win10 installiert?
Das geht immer noch problemlos mit dem win7 oder 8.1 Key. Und win10 kann man sich jederzeit zur Installation kostenlos über das von Microsoft bereit gestellte Media creation Tool laden.
Hey, erstmal danke für die Antwort! Das mit dem Treiber habe ich mittlerweile selbst bemerkt und das Problem mit den Treibern konnte ich bisher auch ganz gut lösen. Jetzt bleibt nur noch der Diensthost: Lokales System als einziger nerviger Faktor übrig. Verantwortlich für die CPU Auslastung ist wohl svchost.exe. Ich kann diese per Task-Manager schließen, allerdings taucht nach 5-10 Minuten das Problem erneut auf. Ich benutze eine HDD.

Danke erstmal für den Tipp, ich glaub ich hab beim Entstauben das gute alte Laufwerk viel zu vernachlässigt. Ich schau mal, ob es einen Unterschied macht, wenn ich das Teil reinige. Was Windows 10 angeht: ist ne Überlegung wert.
1.png
 

Urkman

Well-known member
#4
Die svchost.exe ist auch eine wichtige Ausführung und nicht sellten bis zu 20 mal für unterschiedlich Dinge in arbeit. Man kann mal die ein oder andere schließen, allerdings wird die wieder ausgeführt sowie sie vom System gebraucht wird.
Warum aber bei dir generell die svchost exe. soviel CPU Leistung braucht ist schwierig zu beantworten. Ich tippe da mal auf Schadsoftware, anderst kann ich mir das nicht erklären.
 
#5
Die svchost.exe ist auch eine wichtige Ausführung und nicht sellten bis zu 20 mal für unterschiedlich Dinge in arbeit. Man kann mal die ein oder andere schließen, allerdings wird die wieder ausgeführt sowie sie vom System gebraucht wird.
Warum aber bei dir generell die svchost exe. soviel CPU Leistung braucht ist schwierig zu beantworten. Ich tippe da mal auf Schadsoftware, anderst kann ich mir das nicht erklären.
Schadsoftware kann man ausschließen, ich hab den PC heute Nacht komplett neu aufgesetzt und das Problem kehrte abermals zurück.

//EDIT:
Ich denke, dass irgendwie die Windows Updates klemmen. Wenn ich die Windows Problembehandlung durchführe, erkennt dieser Probleme, behebt diese und die Auslastung geht für wenige Sekunden nach unten.

3.png
 
Zuletzt bearbeitet:
#6
Soo, nachdem ich die Windows Updates deaktiviert habe, hat sich das Problem gelöst, für zwei Tage zumindest. Nun habe ich das Spiel "Raft" mal wieder gestartet und es hat ein Comeback gefeiert. Ich bin langsam echt verzweifelt ... Hat denn keiner einen Hinweis?
 

Simlog

Active member
#8
Soo, nachdem ich die Windows Updates deaktiviert habe, hat sich das Problem gelöst, für zwei Tage zumindest. Nun habe ich das Spiel "Raft" mal wieder gestartet und es hat ein Comeback gefeiert. Ich bin langsam echt verzweifelt ... Hat denn keiner einen Hinweis?
Das ist einfach dein Windows Update, dein Windows Defender oder ein anderer Windows Dienst, der im Hintergrund ein Udpate oder ein Test ausführt. Einfach abwarten, sollte sich selbst schließen, sobald das beendet ist, kann aber ne Weile dauern. Sollte das aber irgendwie in einer Schleife hängen (habe ich noch nie erlebt), ist das natürlich bitter. Dann ist der unkomplizierteste Weg wohl System neu aufsetzen.