Boot Loop bei Gigabyte-Mainboard

GästeFrage

New member
Hallo,

ich habe mir neue Komponenten für meinen Rechner gekauft:

Intel Core i7-2600k 4x3.4GHz 8MB-L3 Video/HD/Turbo Sock1155 (SandyBridge)
HIS Radeon HD 6950 IceQ X 2048MB PCIe 2xDVI/HDMI/2xMiniDP
8GB (2x4GB) Corsair XMS3 DDR3-2000 CL9 (9-10-9-27) RAM
Gigabyte GA-Z68X-UD5 GL/SATA600/R/eSATA/FW/USB3.0 Z68 Express ATX Sock1155

Heute bin ich endlich dazu gekommen, alles einzubauen. Neben den genannten Komponenten sind im Moment nur noch ein Netzteil (beQuiet! Dark Power 850W), eine SSD-Platte und ein paar Gehäuselüfter am System angeschlossen.

Das Problem:
Wenn ich den Rechner starte, drehen sich die Lüfter für 2-3 Sekunden, ein paar LEDs flackern auf und dann wird´s wieder finster. Nach 5 Sekunden fängt der Spaß wieder an. Das wiederholt sich anscheinend bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag.

Was ich schon getestet habe:
- nur einen RAM-Riegel genutzt
- anderen RAM-Steckplatz genutzt
- Abstecken der SSD

Leider habe ich keinen weiteren DDR3-RAM zur Verfügung, sodass ich nicht testen kann, ob es an einer Inkompatibilität mit den XMS3-Modulen von Corsair liegt.

Hat jemand eine Ahnung, wo das Problem liegen könnte und was ich jetzt noch tun kann?

Danke für´s Lesen,
Robert
 

bisy

Moderator
steckt der 24polige mainboard, der 8polige cpu stromstecker und die 2x6poligen pcie stromstecker für die grafikkarte richtig?

sind auch abstandshalter zwischen board und gehäuse an den verschraubungslöschern verbaut? wenn die fehlen kommt es zum kurzschluss und die hardware nimmt schaden.

ram und grafikkarte laut handbuch im richtigen slot.

mal alle geräte abstecken, nur das board mit ram, cpu, netzteil starten, wenn es geht dann immer ein gerät mehr anstecken bis das problem auftaucht
 
X
Keine passende Antwort gefunden?