Hardware Testbericht Cooling Hardware Testbericht

Noctua NH-C14S Top Flow CPU-Kühler im Test

Im heutigen Testbericht nehmen wir den NH-C14S des österreichischen Herstellers Noctua unter die Lupe. Die Österreicher liefern mit diesem „Top-Flow“ Kühler die abgespeckte Variante des NH-C14. Zugleich bildet diese Version auch das Nachfolgemodell, da die frühere Variante mit zwei einzelnen Axiallüftern nicht mehr verfügbar ist. Somit hat Noctua zugleich einige weitere kleine Detailänderungen vorgenommen, sodass der NH-C14S nicht nur was die Kompatibilität angeht auf dem aktuellen Stand ist.

Seite 1

Wie der CPU-Kühler bei uns abschneidet ist im folgenden Bericht nachzulesen.

Gute Qualität kostet ihren Preis. Diese Erkenntnis kommt nicht von ungefähr und trifft natürlich auch bei CPU-Kühlern zu. Denn eine aufwendige Verarbeitung und hochwertige Materialauswahl wird schnell kostspielig, führt jedoch i.d.R. auch zu einer besseren Performance. Dies hat Noctua seit vielen Jahren erkannt und bietet seine Produkte im gehoben Preissegment einem wachsenden Kundenstamm an. Wir werfen heute einen Blick auf den NH-C14S aus dem aktuellen Produktsegment. Dieser CPU-Kühler im klassischen „Top-Flow“ Design setzt auf den NH-C14 auf und bietet einige Änderungen gegenüber dem Vorgänger. Allem voraus ist dabei der Schritt von zwei zu einem Axiallüfter.

Noctua NH-C14S CPU-Kühler

Technische Daten (Herstellerangaben)
Maße Lüfter (B x H x T) 140x140x25 mm
Lagerart SSO 2
Betriebsspannung 12 V
max. Leistungsaufnahme 1,56 W
max. Umdrehungen pro min 1.500 U/min
max. Luftdurchsatz 140,2 m³/h
max. Lautstärkeentwicklung 24,6 dBA
Maße CPU-Kühler (LxBxH) 142x140x163 mm
Kühlkörpermaterial Cu/Cu/Al
Befestigung Universal - Schrauben
Gesamtgewicht 1015 g
Besonderheiten Low-Noise Adapter (L.N.A.)

Der NH-C14S verfügt nun über einen PWM fähigen 140mm NF-A14 Lüfter. Dieser liefert im Gegensatz zum Vorgängermodell (NF-P14), dank optimierter Blattgeometrie und gesteigerter Rotordrehzahl von 1200 U/min auf 1500 U/min, einen deutlich höheren Volumenstrom als auch verbesserten statischen Druck. Äußerlich ist der Lüfter einwandfrei verarbeitet. Sauber ausgeformte Spritzgussteile, eine ummantelte Anschlussleitung mit 4-pin Stecker und Körperschallabsorbierende Gummidämpfer kennzeichnen dabei den hohen Standard von Noctua.

Weiterhin hat Noctua für tiefere Kühlrippen und damit für eine insgesamt größere Kühlkörperoberfläche gesorgt. In Kombination mit dem neuen Axiallüfter bietet der NH-C14S laut Noctua die gleiche „Kühlleistung“ wie der NH-C14 mit doppelter Belüftung. Durch einen asymmetrischen Aufbau erlangt Noctuas neuer CPU-Kühler zudem eine verbesserte Kompatibilität gegenüber Mainboards mit kleinem Formfaktor. Gerade bei µATX aber auch einigen ATX Boards ist es hier in der Vergangenheit durchaus zu Inkompatibilitäten mit PCIe Slots gekommen. Für eine erhöhte Stabilität des Kühlkörpers wurde zudem eine Strebe eingezogen, welche im ersten Moment den Anschein einer siebten Heatpipe erweckt. Dies ist allerdings nicht der Fall, sodass auch die neue Generation über 6 Kupferheatpipes verfügt. Die c-förmig gebogenen Pipes sowie die Bodenplatte wurden vollständig vernickelt und bieten wie in diesem Segment üblich eine gute Verarbeitung. Dank des Designs kann der Anwender wählen, auf welcher Seite er den mitgelieferten Lüfter mittels Halteklammern arretiert. Sind in Sockelnähe also lediglich relativ flache Komponenten verbaut, erhält man durch die Montage auf der Radiatorunterseite einen CPU-Kühler mit einer Bauhöhe von gerade einmal 115 mm. Damit ist der NH-C14S auch durchaus ein Kandidat für mittlere und kleine PC-Gehäuse.

Noctua NH-C14S CPU-Kühler

Abgerundet wird das Gesamtpacket durch das solide SecuFirm2TM Montagesystem, welches auch diesem Noctua Kühler einen sicheren Halt auf der CPU beschert. Zudem ist durch die Verschraubung der Anpressdruck bis zu einem gewissen Grad einstellbar. Der Lieferumfang beinhaltet zudem eine Tube NT-H1 Wärmeleitpaste für mehrere Anwendungen, einen Low-Noise Adapter und eine ausführliche Installationsanleitung. Der L.N.A. sorgt bei Anwendung für eine Reduzierung der Maximaldrehzahl des Rotors auf 1200 U/min ohne dabei die PWM-Fähigkeit zu beeinflussen.

Noctua NH-C14S Kühlkörper

Noctua gewährt eine Garantie von bis zu 6 Jahren bestätigt für folgende Sockel die Kompatibilität des CPU-Kühlers: Intel LGA115x (LGA1150, LGA1151, LGA1155, LGA1156), LGA2011 (LGA2011-0, LGA2011-3), LGA2066 sowie AMD AM3(+), AM2(+), FM1, FM2(+). Die Unterstützung von AMDs AM4 Sockel wird mit dem neuen SecuFirm2 TM Montagesystem ebenfalls unterstützt. Wer bereits einen Noctua Kühler besitzt kann ein entsprechendes Upgrade Kit kostenfrei über den Hersteller beziehen.

Noctua NH-C14S Lüfter Halteklammern

Seite 2

Messaufbau


Der Messaufbau sowie der genau Ablauf der Messung wurde im Artikel "CPU-Kühler Testverfahren" dokumentiert.


Wahrnehmung des Schalldruckpegels
Sektor Schalldruckpegel Subjektive Wahrnehmung
I unter 35 dB(A) "lautlos"
II 35 dB(A) - 40 dB(A) kaum wahrnehmbar
III 40 dB(A) - 45 dB(A) sehr leise (Geflüster)
IV 45 dB(A) - 50 dB(A) hörbar (aber nicht störend)
V 50 dB(A) - 55 dB(A) hörbar (u.U. störend)
VI 55 dB(A) - 60 dB(A) deutlich hörbar
VII 60 dB(A) - 65 dB(A) laut
VIII über 65 dB(A) sehr laut

Noctua NH-C14S Leistungsvergleich

Noctua NH-C14S Messwerte
Betreibsspannung 5V 6V 7V 8V 9V 10V 11V 12V
Thermischer Widerstand [K/W] 0,217 0,195 0,185 0,179 0,173 0,171 0,168 0,169
Schalldruckpegel [dB(A)] 39,7 41,7 46,3 49,5 52,9 53,3 56,3 57,3
Leistungsaufnahme [W] 0,35 0,52 0,70 0,94 1,21 1,52 1,89 2,26
Lüfterdrehzahl [U/min] 699 819 951 1056 1158 1260 1362 1443
Lüfteranlaufspannung [V] 4,5
Gewicht [g] mit Lüfter: 1014 ohne Lüfter: 818

Noctua NH-C14S Leistungsvergleich

Noctua NH-C14S Messwerte
Wärmeverlustleistung 40W 80W 120W 175W
Thermischer Widerstand [K/W] 0,194 0,179 0,169 0,160

Fazit


Noctua NH-C14S Auszeichnung Wer einmal der österreichischen Premium-Marke verfallen ist, kommt nur schwer wieder von ihr los. Zu schnell gewöhnt man sich an die tadellose Verarbeitung der Produkte und dessen i.d.R. gute bis sehr gute Performance. Auch der NH-C14S kann sich trotz der hohen Messlatte behaupten und liefert ein passables Ergebnis ab. Bei 175 W Wärmeverlustleistung kommt dieser „Top-Flow“ Kühler auf 0,16 K/W und erreicht damit einen immer noch guten Wert. Die Geräuschkulisse ist dabei noch vertretbar, wenn auch der CPU-Kühler bei maximaler Rotordrehzahl deutlich hörbar ist. Wird nicht übertaktet oder eine CPU mit geringer WVL eingesetzt, sind auch problemlos Lüfter-Betriebsmodi möglich, in welchen der NH-C14S seine Arbeit nahezu geräuschlos verrichtet. Die Verarbeitung und der Lieferumfang sind wie man es von Noctua gewöhnt ist, sehr gut. In Anbetracht der aufgezählten Punkte ist der aktuelle Einzelhandelspreis von ca. 76 Euro (31.07.2017) sicher gerechtfertigt. Allerdings muss auch erwähnt werden, dass die Performance des Noctua NH-C14S gerne etwas üppiger hätte ausfallen können. Wir können diesen CPU-Kühler dennoch allen Interessenten empfehlen, die es auf einen „Top-Flow“ Kühler abgesehen haben.

Diesen Artikel teilen:

Welovetech