Apps
News Games

iBooks 3-Update offenbar durch Screenshot geleakt

Es sind nur noch wenige Stunden, bis Apple innerhalb der nächsten Keynote-Präsentation neue Trends vorstellen wird. Neben einem neuen iPad Mini, einer neuen Version des iPad 3, einem überarbeiteten MacBook und vielen weiteren Neuigkeiten, scheint CEO Tim Cook am 23. Oktober 2012 um 19 Uhr im California Theatre in San Jose auch eine neue Version der iBooks-Apps von Apple vorzustellen. Immerhin listet iTunes dies schon als Vorraussetzung für manche eBooks.

Eine neue Version von iBooks kann man allerdings noch nicht erwerben, aktuell gibt es nur die bereits bekannte Version 2.2 über iTunes. Eine merkwürdige Begebenheit, wenn gleichzeitig für kurze Zeit der Comic „Largo Winch“ nur lesbar war, wenn man iBooks 3.0 hat - mittlerweile wurde der Comic wieder aus dem Store entfernt. Ob es sich hierbei um einen Datenbankfehler handelt, steht aktuell noch nicht fest und auch eine offizielle Bestätigung von Apple steht bisher noch aus.

Wie man bei 9to5Mac zudem berichtet, können eBooks, die iBooks v3.0 als Voraussetzung haben, stellenweise sogar gelesen werden, allerdings eben nicht komplett oder gar ohne Fehler. In Zusammenhang mit der wahrscheinlich kommenden iPad Mini-Ankündigung, könnte Apple versuchen das Amazon Kindle vom Markt zu verdrängen, wobei dies sicherlich ein schwieriges Unterfangen sein sollte. Näheres gibt es sicherlich morgen.

Quelle: 9to5Mac/Apfelnews

Diesen Artikel teilen:

Welovetech