Apps
News

ASUS stellt F2A85 Mainboards für Trinity APUs vor

Seit gestern sind AMDs neue APUs mit Codenamen Trinity offiziell erhältlich, doch die APU allein bringt einem bekanntlich nicht viel, es braucht auch einen passenden Untersatz. ASUS hat deswegen pünktlich zum Start eine Reihe neuer Hauptplatinen vorgestellt, die mit dem passenden Sockel FM2 und dem A85X Chipsatz ausgestattet sind und auch eine Reihe interessanter Features mit sich bringen.

Die neuen Platinen wurden laut ASUS speziell für die zweite Generation der Desktop APUs entwickelt und sollen eine hervorragende Leistung erzielen. Neu bei den Trinity APUs ist die erstmalige Unterstützung der Eyefinity Technologie, die es ermöglicht, bis zu drei voneinander unabhängige Display-Ausgänge zu nutzen. Schaltet man eine Radeon Grafikkarte dazu kann sie im Dual Graphics Modus genutzt werden, um die Performance weiter zu steigern.

ASUS F2A85-V PRO

Wie von ASUS bekannt verbaut man wieder eine Reihe exklusiver Features wie die Dual Intelligent Processors 3 (DIP3) oder besonders belastbare Super Alloy Spulen. Die Dual Intelligent Processors beinhalten die beiden zusätzlichen Energy Processing Unit (EPU) und TurboV Processing Unit (TPU) Prozessoren, die für Energiespareinstellungen und leichte Leistungsschübe zuständig sind. Durch den GPU Boost soll die interne Grafik der APUs um bis zu 17 Prozent beschleunigt werden, mit der DIGI+ Power Control kann die Spannungsversorgung individuell angepasst werden.

ASUS F2A85-M

Ebenfalls enthalten ist das USB BIOS Flashback-Tool, mit dem man ohne Umwege über das BIOS eine neuere oder ältere BIOS Version aufspielen kann. Man muss lediglich die entsprechende Datei auf einen USB Stick entpacken, ihn anschließen und den Flashback-Button drei Sekunden lang betätigen. Um leichter in das UEFI BIOS zu kommen gibt es den sogenannten DirectKey, der beim Booten sofort das BIOS öffnet.

ASUS Remote GO! ist ein zusätzliches Feature für Multimedia-Umgebungen, über das Smartphones, Tablets und der PC verbunden werden können. Dadurch können Inhalte gestreamt, Dateien übertragen werden oder auch der Computer ferngesteuert werden.

Die neue Produktpalette umfasst das ASUS F2A85-V PRO (134 Euro) im ATX-Format sowie das ASUS F2A85-M PRO (119 Euro), das ASUS F2A85-M (89 Euro) und das ASUS F2A85-M LE (79 Euro) im µATX-Format. Neben diesen Mainboards mit dem neuen A85X Chipsatz hat man auch vier Produkte auf Basis des A55 im Angebot, Platinen mit A75 Chipsatz fehlen bei ASUS bisher.

Quelle: ASUS

Diesen Artikel teilen:

Welovetech