Apps
News

HTC One X+ vorgestellt - Mehr Speicher und Akkulaufzeit

Bereits seit Längerem kursierten diverse Gerüchte durch das World Wide Web, nun hat HTC die etwas überarbeitete Version seines ehemaligen Flaggschiffs offiziell vorgestellt. Dabei soll das HTC One X+ diverse Kritikpunkte seines Vorgängers etwas ausbessern, um auch den “Nachzüglern” wie dem Samsung Galaxy S3, welches deutlich später veröffentlicht wurde, weiterhin Paroli bieten zu können.

Um möglichst zeitgemäß in Sachen Android zu sein liefert man den Neuling von Werk aus mit Android 4.1 Jelly Bean sowie der ebenfalls neuen Version HTC Sense 4+ aus, das unter anderem neue Features für die Kamera sowie ein Video-Hub und HTC Watch 2.0 mit sich bringt. Gleichzeitig verkündete man auch, dass entsprechende Updates auf eben diese Versionen für das HTC One X und HTC One S noch im Oktober ausrollen will. Fraglich bleibt dabei, inwiefern das “andere” Flaggschiff in Form des One XL ebenfalls zeitnah mit einem Update versorgt wird.

Wie bereits im Voraus gemunkelt wurde hat man am Inneren diverse Verbesserungen vorgenommen, sodass im HTC One X+ nun ein Nvidia Tegra 3 4-PLUS-1 Quad-Core (AP37) mit 1,7 GHz arbeitet. Laut HTC hat man die Leistung um 27 Prozent gegenüber dem One X steigern können, was aber auf einem nicht näher erläuterten internen Testverfahren beruht. Dazu kommt ein auf 64 GB aufgestockter Massenspeicher für Musik, Fotos und Videos sowie ein nun 2.100 mAh großer Akku für eine gesteigerte Laufzeit. Das 4,7 Zoll große Super LCD 2 Display mit Gorilla Glass 2 und 1.280 x 720 Pixeln ist gleich geblieben.

Neben der stärkeren Hardware sorgt aber auch Sense 4+ für einen entsprechenden Schub, da die Front-Kamera nun einen Selbstportait-Modus bekommt, der das Gesicht aus verschiedenen Winkeln erkennt und anschließend am Bild Verbesserungen an Haut und Augen vornimmt. Mit dem Sightseeing-Modus ist die Kamera jederzeit für einen schnellen Schnappschuss bereit, lediglich ein Druck auf die Power-Taste reicht zur Aktivierung der Kamera. Aber auch die Hardware der Kamera wurde etwas aufgebessert und so findet sich rückseitig ein 8 Megapixel BSI-Sensor mit f/2.0 Linse, an der Vorderseite ist ein 1,6 Megapixel BSI-Sensor mit f/2.2 Linse verbaut.

Beats Audio ist in Form eines verbesserten Audio-Profils natürlich auch wieder dabei und soll für klarere Töne sorgen, interessant ist aber eher die Tap & Go Funktion bei separat erhältlichen Beats Lautsprechern, was vermutlich einer schnellen Kopplung per NFC entspricht, um Musik ohne große Umwege wiedergeben zu können. Über HTC Watch 2.0 erhält man Zugriff auf Tausende von Filmen, die sich wohl besser über einen angeschlossenen Fernseher genießen lassen.

Schlussendlich führt man nun auch “HTC Erste Schritte” ein, mit denen sich das Smartphone nach dem Kauf am eigenen PC im Browser einrichten lässt. Mehr Infos dazu gibt es unter start.htc.com. Ab Mitte Oktober soll es zu einer UVP von 649 Euro lieferbar sein.

Quelle: HTC

Diesen Artikel teilen:

Welovetech