Apps
Assassin's Creed 4 Black Flag News Games

Assassin's Creed 3-DLCs sollen Spieler aus den Socken hauen

Wenn die Amerikanische Revolution durch unseren Assassinen Connor durchgewirbelt wird, werden sicherlich wieder einige Münder offen stehen. Doch damit hört Ubisoft noch lange nicht auf: Wie man während der Eurogamer Expo 2012 ausplauderte, sollen die zahlreichen Download-Contents zum Action-Spiel Assassin‘s Creed 3 uns regelrecht aus den Socken hauen.

Dabei setzt man im neuesten Abenteuer vor allem auf vier verschiedene Elemente: Neben der eigentlichen Hauptgeschichte spielen auch kleinere Aufgaben wie das Jagen und das Stellen von Fallen eine wichtige Rolle in Assassin‘s Creed 3. Gleichzeitig können wir uns ebenfalls durch einige Minispiele oder das Herstellen von Gegenständen von unserer umfassenden und anstrengenden Aufgabe ablenken. Ein weiteres Element, was uns vor allem überraschen soll, sind die umfangreichen Download-Inhalte, welche laut Ubisoft eine Entwicklung nehmen, die niemand so wirklich erwarten wird.

Dabei wird die Hauptgeschichte von Connor jedoch nicht verändert, da sich die DLCs vorrangig mit einer Nebengeschichte von Assassin‘s Creed 3 befassen. Aus diesem Grund konnten die Entwickler hierbei auch ein Experiment eingehen. Was genau uns dabei erwartet bleibt unklar, aber man darf sicherlich Großes erwarten, schließlich konnten die bisherigen Storywendungen fast immer überzeugen.

Das 18. Jahrhundert in Nordamerika. Nach mehr als 20 Jahren voller Konflikte stehen die 13 amerikanischen Kolonien und die Britische Krone am Rande eines handfesten Krieges. Die Schlachtlinien werden vorbereitet. Blutvergießen ist unvermeidbar. Aus der Asche dieses brennenden Dorfes wird ein neuer Assassine auferstehen. Als Sohn mohikanischer und britischer Vorfahren wird sein Kampf für Freiheit und Gerechtigkeit in den Wirren der Revolution Gestalt annehmen.

Quelle: Eurogamer.net

Diesen Artikel teilen:

Welovetech