Apps
News

ASUS mit fünf neuen ASUSPRO Business-Notebooks mit mattem Display

Die meisten benutzen ihren Laptop vermutlich nur zu Hause oder in der Universität, doch es gibt auch einen gewissen Kundenkreis, der gern auf spezielle Business-Notebooks setzt. Ähnlich wie bei den ursprünglichen IBM ThinkPad Laptops sind sie meist recht robust und gut verarbeitet, um einen ordentlichen Eindruck beim Kunden zu hinterlassen. Zusätzlich gibt es oft weitere Features wie einen Diebstahlschutz, Docking Stations oder ein mattes Display, wodurch sie auch für normale User interessant werden können.

Das erste neue Modell entstammt der B43-Familie und hört genau auf den Namen ASUSPRO B43E-VO158X. Zur Ausstattung gehört ein mattes 14,0 Zoll Display mit 1.366 x 768 Pixeln, im Inneren sitzen ein Intel Core i3-2350M Prozessor mit integrierter Grafik und ein Sonata Long Life Akku - auf den man drei Jahre Garantie gewährt - für eine lange Laufzeit. Weiterhin verbaut man hier 4 GB Arbeitsspeicher, eine 500 GB Festplatte, 802.11 b/g/n WiFi, Bluetooth und eine 2,0 Megapixel Webcam.

ASUSPRO B43

Auch in Sachen Anschlüsse ist man sehr vielfältig und bietet 1x USB 2.0, 1x USB 3.0, 1x USB 2.0/eSATA, einen 5-in-1 Kartenleser, einen Express Card 34 mm Einschub, einen Smart Card Reader und einen Docking Port. Als Videoquelle kann wahlweise der VGA, HDMI oder DisplayPort Ausgang genutzt werden. Für die Sicherheit bietet man Support für Intel Anti-Theft und Computrace LoJack, um den Laptop nach einem Diebstahl wieder aufzuspüren. Weitere Features sind ein Trusted Platform Module (TPM), ein Fingerabdruckscanner sowie eine spritzwassergeschützte Tastatur und das ASUS HDD Shock Shield, um einen Datenverlust beim Sturz des Laptops zu vermeiden. Der Preis für dieses Paket mit Windows 7 Professional liegt bei 669 Euro.

ASUSPRO P53

Alle weiteren vier Modelle gehören zur ASUSPRO P53-Familie und setzen demnach auf einen matten 15,6 Zoll Bildschirm mit 1.366 x 768 Pixeln. Die konkreten Modellbezeichnungen lauten ASUSPRO P53E-SO223D, P53E-SO223V, P53E-SO222X und P53E-SO127X. Als Prozessor nutzt man je nach Ausstattung einen Intel Celeron B820 bzw. einen Intel Core i3-2350M in Verbindung mit 2 GB bis 4 GB Arbeitsspeicher und einer Festplatte mit 320 GB bis 500 GB.

ASUSPRO P53

Die restliche Ausstattung umfasst 802.11 b/g/n WiFi, einen 5-in-1 Kartenleser und eine 0,3 Megapixel Webcam. Anschlussseitig bietet man einen VGA und HDMI Ausgang sowie 3x USB 2.0 und je einen Kopfhörerausgang und Mikrofoneingang. In Sachen Sicherheit unterstützt man nur Intel Anti-Theft und Computrace LoJack sowie den ASUS HDD Shock Shield und die spritzwassergeschützte Tastatur. Die Preise dafür reichen von 319 bis 579 Euro.

Neben den erwähnten Sicherheitsfunktionen garantiert ASUS für alle Business-Notebooks eine fünfjährige Ersatzteil-Verfügbarkeit. Mit der “Zero Bright Dot” Garantie verspricht man außerdem den problemlosen Austausch des Gerätes, sollte es innerhalb der ersten 30 Tage nach Kauf zu hellen Pixelfehlern kommen. Weitere Infos zu den Geräten finden sich auf http://business.asus.de/.

Quelle: ASUS

Diesen Artikel teilen:

Welovetech