Apps
News

Star Wars: The Old Republic – Hinweise auf Free2Play verdichten sich

Immer wieder erreicht kostenpflichtige Rollenspiele das Schicksal einer Umstellung auf Free2Play. Nachdem bereits vor einiger Zeit Star Trek Online umgestellt wurde verdichten sich nun auch hinweise darauf, dass das MMORPG zum anderen großen Science Fiction Franchise, Star Wars: The Old Republic, eine solche Umstellung erfahren könnte. Frank Gibeau, der Präsident von Electronic Arts Labels hat sich nun gegenüber den Kollegen von Gamesindustry geäußert.

In dem Interview räumte Gibeau ein, dass man sich bei BioWare (dem verantwortlichen Entwicklerstudio) und EA Gedanken über Free2Play Varianten macht. Für ihn steht dabei die Zeit die man sich nimmt im Vordergrund, eine übereilte Entscheidung hält er für schädlich.

„Wir werden noch lange Zeit im Geschäft sein, daher werden wir auf jeden Fall kostenlose Zugänge oder kostenlose Trial-Versionen in Betracht ziehen. Letztendlich könnten wir eines Tages ein Modell für komplett kostenlose Spielzeit einführen.“ […] „Wir machen derzeit gute Geschäfte und haben nicht vor abrupte Veränderungen am Spiel vorzunehmen. Wir haben angekündigt die ersten paar Level kostenlos spielbar zu machen, unsere Daten zeigen uns dass jemand der so lange im Spiel ist auch noch für längere Zeit dabei bleibt.“ So Gibeau gegenüber Gamesindustry.

Weiterhin führte er aus das man den Spielern gegenwärtig noch die Chance geben will das Spiel zu geben und sich dann, nachdem sie einmal bezahlt haben, auch voll darauf einzulassen. Wer bereit ist Geld in ein Spiel zu investieren wird es vermutlich intensiver Spielen und mehr Spaß haben als jemand der nur wenig Zeit in einem kostenlosen Spiel verbringt.

Zum Abschluss des Interviews lies Gibeau durchblicken dass er sehr sicher sei, dass man auch in zehn Jahren noch Spieler habe die Star Wars: The Old Republic spielen werden.

Quelle: Gamesindustry

Diesen Artikel teilen:

Welovetech