Top-Aktuell: Robocraft im Kurztest
Apps
News

Amazon senkt Preis des Kindle Fires - neue Modelle in Sicht?

Mit dem Kindle Fire konnte Amazon zunächst einen riesigen Erfolg feiern. Mit der Meldung “Wir verkaufen eine Million Kindles pro Woche” machte man weltweit Schlagzeilen. Selbstverständlich war klar, dass man solche Stückzahlen auf Dauer nicht halten konnte, dennoch war der Kindle Fire schon nach einem Quartal mit 14,5% Marktanteil das meist verbreiteste Androidtablet. Die Idee ähnelt dem Verkaufskonzept der Spielekonsolen: Während das Gerät selbst kaum Gewinn einbringt oder der Hersteller die Produktion sogar subventioniert, so verdient man später durch die Bindung und tiefe Integration an das eigene Kontentsystem.

Nun steht der Kindle Fire vor der Wachablöse, doch Amazon denkt nicht daran die Produktion einzustellen. Der bisherige Verkaufspreis lag bei 199$, nun könnte er auf gerade einmal 149$ fallen. Wie verschiedene Analysten errechnet haben, deckt dies wohl so gerade noch die Herstellungskosten, einen Gewinn wird man hier definitv nicht mehr einfahren. Die Idee dahinter ist dennoch sehr gut, immerhin bietet Amazon ein wirklich brauchbares Tablet zum Spitzenpreis, welches weitere Bestellungen bei dem gigantischen Onlinehändler um so einfacher gestaltet. Zudem sind Tablets noch zu teuer, um wirklich ihre Massenabnehmer zu finden - der alte Kindle Fire zum neuen Preis könnte dies richten.

Aber auch bei den neuen Geräten soll es spannend bleiben. Mit einem weiteren 7 Zoll Modell will Amazon sich auf dem Tabletmarkt weiter positionieren, jedoch deutlich bessere Hardware liefern. Erste Quellen sprechen von einem 720p Display (1280 x 720 px) sowie einem Dual-Core-Prozessor, was sich in dieser Kombination durchaus sehen lassen könnte. Zu dem angepeilten Preis von 199$ ist der nächste Kassenschlager damit schon vorprogrammiert.

Wer mehr als 7 Zoll haben möchte, dem könnte in naher Zukunft ebenfalls geholfen werden. So gibt es derzeit Gerüchte um ein 10,1” und ein 8,9” Gerät, welche im dritten Quartal ihren Markstart feiern könnten - wenn auch zu einem etwas höheren (Dumping)Preis. Es bleibt zu hoffen, dass Amazon den Kindle Fire beziehungsweise die ganze Tabletfamilie auch bald in Europa zugänglich macht, denn bisher verkauft man das Gerät ausschließlich in den USA. Dabei ist wohl klar dass das Gerät zu solchen Konditionen auch bei uns seine Abnehmer finden würde.

Quelle: Digitimes

Diesen Artikel teilen:

Welovetech