Apps
News

WWDC 2012: Neuerungen in Mac OS X 10.8 Mountain Lion

Nach der Präsentation der neuen MacBook-Modelle ging es auf der WWDC 2012 in die nächste Runde: Software. Apple hat besonders mit dem iOS auf den mobilen Geräten iPhone und iPad sehr viele Fans gewonnen und will nun erste Features der sechsten iOS-Version präsentieren. Doch auch die neuen Features des Mac OS X Mountain Lion wurden genauer unter die Lupe genommen und präsentiert.

Mit Mac OS X 10.8 (Mountain Lion) will Apple die beiden Betriebssysteme OS X und iOS noch näher zusammen bringen und integriert noch mehr Apps und Features aus der mobilen Plattform in OS X. So kommen drei neue Apps hinzu: Nachrichten, Notizen und Erinnerungen. Alle Apps findet man auch von Werk aus auf dem iPhone oder iPad. Als Schnittstelle wird die iCloud verwendet, um Inhalte  der Apps auf alle Geräte zu pushen und zur Verfügung zu stellen. Erstmals kann mit der Nachrichten-App mit allen Geräten untereinander kommuniziert werden, beispielsweise vom Mac zum iPad.


Eine weitere wichtige Neuerung ist das Notification-Center. Dieses beinhaltet Benachrichtigungen von allen Apps und Anwendungen auf dem Mac, beispielsweise E-Mails oder Twitter. Wie auch beim iOS kann dieses mit dem Trackpad und der 2-Finger-Geeste aufgerufen und wieder geschlossen werden. Erwartet und doch erfüllt wurde die Spracheingabe bzw. Siri in OS X 10.8. Die Spracheingabe wird systemweit unterstützt und es lassen sich beispielsweise mit der Notizen-App schnell Notizen diktieren.
Auch der eigene Browser Safari erhält kleinere Neuerungen. In Kombination mit iCloud werden die Tabs nun via iCloud gepusht und stehen auf allen Geräten zur Verfügung.

Mithilfe von Swipe-Geesten kann nun zwischen den Tabs gewechselt oder ein neuer Tab aufgerufen werden. Wer sich um ein Backup des Systems und der eigene Daten sorgt, wird mit Power Nap bedient. Dieser Dienst erstellt wenn das Gerät am Stromnetz hängt automatisch ein Backup des Systems, soll mit möglichst wenig Rechenleistung arbeiten und das Backup in die iCloud pushen. Bestehende Daten werden aktualisiert und so wird nur ein inkrementelles Backup erstellt.  Allerdings begegnet uns hier die erste Einschränkung. Der Dienst ist nur mit dem neuen MacBook Air und MacBook Pro mit Retina Display verfügbar.


Wer das Apple TV sein Eigen nennen darf, kann sich auch über erweiterte AirPlay-Funktionen freuen. Die ermöglichen nun eine drahtlose Spiegelung des MacBook-Displayinhaltes auf das Fernsehgerät daheim. Bislang war dies nur mit Inhalten auf dem iPhone und iPad möglich. Wer gerne Spiele auf dem Mac spielt, kann einen Blick auf das kommende Game Center werfen. Dies ermöglicht Multiplayer-Unterstützung unter iOS und OS X. Zum Schluss kommt noch ein besonderes Feature für die chinesischen Nutzer. Neue Eingabemethoden, Wörterbücher, Schriftarten und die Unterstützung für Baidu sind nun ebenfalls in OS X 10.8 integriert.

Mac OS X Moutain Lion wird ab nächsten Monat als Update für rund 20 US-Dollar erhältlich sein. Wer heute noch einen Mac kauft, erhält das kommende Update gratis.
Quelle: Engadget

Diesen Artikel teilen:

Welovetech